Über den Fiat 500

Das Fiat 500 Cabrio: Kein Vollcabrio, aber voller Cabriospaß

Die italienische Herkunft des Fiat 500 Cabrio sieht man bereits auf den ersten Blick: Die charmante Cabrio-Limousine kommt erstaunlich unprätentiös daher und versprüht echten Fahrspaß. Dabei vergisst man schnell, dass es sich bei dem 500 C um kein reinrassiges Cabrio handelt – selbst mit geöffnetem Soft-Top bleiben die versteiften Dachholme stehen. Gut so: Denn das ausgeklügelte Design überzeugt durch eine kinderleichte Bedienung, ohne Abstriche in puncto Fahrkomfort oder Platzangebot zu machen. Im direkten Vergleich mit der Konkurrenz, dem Smart Fortwo Carbio oder dem Mini One Cabrio, punktet der 500 C außerdem durch seine überraschend starke Motorleistung und dem verhältnismäßig günstigen Preis.

Revival der Kulleraugen – das Fiat 500 Cabrio

Obwohl das Fiat 500 Cabrio erst im Jahr 2009 vom Band lief, reicht seine Geschichte viel weiter zurück. Denn der 500 C ist der geistige Nachfolger des legendären Fiat 500, der von 1957 bis 1977 gebaut wurde und ganzen Generationen von Automobilbesitzern luftige Tage an der Sonne bescherte. Erkennbar ist die noble Herkunft des Fiat 500 Cabrio auch heute noch: Gekonnt spielen die runden Formen an das Äußere des mobilen Ahnen an. Zurück sind auch die ikonischen Kulleraugen des ersten Fiat 500. Doch es ist nicht alles beim Alten geblieben. Behutsam hat der italienische Hersteller das Design des Fiat 500 Cabrio angepasst und modernisiert, um eine junge und urbane Käuferschaft anzusprechen. Neu ist zum Beispiel die stylishe Sicke, die einmal rund um das Fahrzeug läuft. Ganz modern zeigt sich das Fiat 500 Cabrio auch im Bereich der Farbgebung: Verschiedene Lacke, Aufkleber und Stoffe lassen sich beim 500 C individuell miteinander kombinieren, damit das Cabrio immer den persönlichen Kundenwünschen entspricht. Insgesamt sind bis zu 549.000 verschiedene Kombinationen möglich.

So funktioniert das Faltdach des Fiat 500 Cabrio

Wurde beim Fiat 500 aus den 50er Jahren das Faltdach eher aus Verlegenheit eingebaut – um Blech zu sparen – setzt das neue Fiat 500 Cabrio komplett auf den sonnigen Fahrspaß. Einstellbar ist das elektrische Schiebedach in zwei unterschiedlichen Stufen: Bei voller Fahrt reicht ein Knopfdruck, um das Faltdach vom Rahmen der Windschutzscheibe bis zur hinteren Dachkante einzufahren. In der zweiten Einstellung verschwindet das Faltdach dann komplett. Zusammengefaltet kommt es auf der Hutablage zur Ruhe, die beheizbare Heckscheibe fährt herunter und legt sich darüber. Insgesamt dauert der Vorgang nicht länger als 15 Sekunden. Cabrio-Puristen mag das zu lang sein. Dabei ist es durchaus von Vorteil, dass es sich bei dem Fiat 500 Cabrio nicht um ein Vollcabrio handelt: Weil die verstärkten Dachholme auch bei offenem Verdeck stehen bleiben, werden die Passagieren von allzu wuchtigen Fahrtwind verschont. Wem es trotzdem zu viel wird, der kann außerdem ein Windschott hinter den Fond-Kopfstützen montieren.

Mehr Power als man denkt: Das Fiat 500 Cabrio im Praxistest

Erhältlich ist das Fiat 500 Cabrio mit einem Fünfgang-Getriebe und wahlweise einem Diesel- oder einem Benzinmotor. Doch unabhängig davon, für welche Variante man sich entscheidet, der 500 C beeindruckt bereits nach den ersten Metern durch seinen kräftigen Anzug und das präzise Fahrgefühl. Erstaunlich, wie viel Temperament sich hinter der charmanten Fassade des Cabrios versteckt. Dabei reagiert das Fahrwerk straff und sportlich, hält den Kontakt zur Straße und vermittelt ein dynamisches Fahrgefühl. Laut wird es im 500 C trotzdem nicht. Selbst bei geöffnetem Dach muss man sich keine Sorgen um lästige Motorengeräusche machen. Vorbildlich ist dabei auch der Verbrauch des 500 C – Konkurrenten wie der Peugeot 207 CC schlucken auf 100 Kilometer wesentlich mehr Kraftstoff als das sparsame Fiat 500 Cabrio.

Sicherstes Fahrzeug im Segment der Kleinwagen – das Fiat 500 Cabrio

Dem italienischen Hersteller Fiat ist es in seiner Geschichte immer wieder gelungen, echte Kultautos zu entwickeln. Grund dafür sind nicht nur das ansprechende Design und die überzeugenden Motoren. Das Geheimnis der Italiener liegt vor allem darin, immer an die Alltagstauglichkeit seiner Fahrzeuge zu denken. Das Fiat 500 Cabrio macht dabei keine Ausnahme. Dank seiner ausgezeichneten Ausstattung ist es sogar das sicherste Fahrzeug im Segment der Kleinwagen. Sieben Airbags, ABS und besondere Verstärkungen, die Aufprallenergie absorbieren, gehören im 500 C serienmäßig dazu. Darüber hinaus verfügt die Cabrio-Limousine über eine zweistufige Servolenkung, elektrische Fensterheber, eine Zentralverriegelung, Parksensoren im hinteren Stoßfänger, Tagfahrlicht und ein CD-Radio – eine derart umfassende Ausstattung ist bei anderen Herstellern nur gegen Aufpreis erhältlich.

Günstige Rabatte für Neuwagen: Kaufen Sie das Fiat 500 Cabrio bei autohaus24.de

Das Fiat 500 Cabrio ist ein quirliger Flitzer, der auf der Landstraße genauso viel Fahrspaß bietet wie in der Großstadt. Mit seinem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis und der umfassenden Basisausstattung gehört der 500 C zu den beliebtesten Cabrios auf dem Markt. Erhältlich ist das Fiat 500 Cabrio als Neuwagen in sehr unterschiedlichen Farbkombinationen und Konfigurationen. Probieren Sie einfach unseren praktischen Neuwagen-Konfigurator, um Ihr persönliches Fiat 500 Cabrio zusammenzustellen. Bei autohaus24.de profitieren Sie außerdem von einer Vielzahl an günstigen Angeboten und Rabatten für Ihren Neuwagen.

Fiat 500 Details