Über den Nissan Qashqai

Nissan Qashqai Neuwagen

Der Nissan Qashqai wurde erstmalig auf dem Pariser Automobilsalon am 6. September 2006 präsentiert und ist seit dem 24. Februar 2007 auf dem deutschen Markt zum Kauf erhältlich. Jedoch auch im Jahr 2014 erfreut sich der fein designte SUV nach wie vor großer Beliebtheit. Seinen Namen verdankt der Qashqai dem iranischen Nomadenvolk, der Kaschgai. Entworfen wurde der Qashqai in London. Die Produktion findet in Sunderland im Norden des Vereinigten Königreichs statt, wobei die Technik aus Cranfield stammt.

Verfügbare Ausstattungsvarianten

Der Nissan Qashqai ist in vier verschiedenen Versionen erhältlich. Die Versionen unterscheiden sich in der Ausstattung und vor allem in ihrem Antrieb. Erhältlich ist der Nissan Qashqai als Neuwagen entweder mit einem Frontantrieb oder mit Allradantrieb. Es gibt insgesamt drei verschiedene Ottomotoren-Modelle und drei verschiedene Dieselmotoren-Modelle. In der Grundausstattung hat der Qashqai Geländewagen sehr viel aufzuweisen. Eine Klimaanlage oder Klimaautomatik, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung mit Fernbedienung und vieles, vieles mehr sind bereits in der Serienausstattung vorhanden. Die verschiedenen Motoren varrieren bei den Ottomotoren und Dieselmotoren. Die kleinste Version ist entweder mit einem Fünfgang- oder einem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgestattet. In der größeren Version des Nissan Qashqai sind ein Sechsgang-Schaltgetriebe, ein Automatikgetriebe und ein Allradantrieb erhältlich.

Der Nissan Qashqai stellt eine Modellvariante zwischen den Modellen Tiida und X-Trail dar. Seit 2008 gibt es von dem Nissan Qashqai eine neue Modellvariante. Den Nissan Qashqai 2+. Dieses Modell des Qashqai ist länger als sein Vorgänger und besitzt als extra zwei Sitze mehr, die sich vollständig im Kofferraum versenken lassen. Durch die versenkten Sitze erhält der Qashqai 2+ ein Gesamtkofferraumvolumen von 500 Liter. Das sind 90 Liter mehr, als bei seinem Vorgänger. Durch seine Länge von 4,53 Meter hat sich auch einiges an seinem Äußeren verändert. Allerdings ist er in seinen Hauptbestandteilen genauso geblieben, wie sein Vorgängermodel, der Qashqai. Dieser SUV ist eine günstige alternative zum BMW X3 oder zum Audi Q5.

Attraktive Rabatte auch für Leasing oder Finanzierung

Den Nissan Qashquai Neuwagen kann auch zu sehr günstigen Konditionen erworben werden, z. B. Leasing oder Finanzierung. Auch können Sie sich statt für ein Bestellfahrzeug auch für einen Lagerwagen mit Tageszulassung oder andere sofort lieferbare Fahrzeuge des robusten Japaners entscheiden. Die Sicherheit des Nissan Qashqai ist ebenfalls überragend. Bei einem Insassen-Crashtest erhielt er fast die volle Punktzahl, nur beim Fußgängerschutz schnitt er eher mittelmäßig ab.

Das aktuelle Modell: Der Nissan Qashqai im Jahr 2014

Seit 2010 erstrahlen beide Modelle, der Qashqai und der Qashqai 2+ in einem ganz neuen Licht. Merkmale wie Frontscheinwerfer und Kühlergrill wurden ein wenig verändert. Der Qashqai hat zwar ein enormes Leergewicht zwischen 1372 und 1807 Kilogramm, erreicht dennoch eine Höchstgeschwindigkeit zwischen 170 und 195 Stundenkilometern. Welches Gewicht und welche Höchstgeschwindigkeit der Qashqai besitzt, kommt ganz auf die Motorisierung und auf das Getriebe an.

Nissan Qashqai Details