Ähnliche Modelle

Anderes Fahrzeug wählen
Über den Volkswagen Cross up!
Der VW cross up ist eine Variante des VW up!. Optisch an einen geländegängigen Neuwagen angepasst, hebt sich der VW cross up durch seine kompakten Abmessungen hervor. Er eignet sich hervorragend als Stadtflitzer, Parkplatzprobleme dürfte es mit diesem Fahrzeug kaum geben. Auffallend ist die erhöhte Sitzposition des Fahrers, sie verleiht im Stadtverkehr eine gute Übersicht. Kunststoffleisten am Fahrzeug wollen außerdem vor kleinen Rempeleien beim Parken schützen. Die Besitzer von Neuwagen werden diese Vorzüge des VW cross up im Stadtverkehr zu schätzen wissen.

Ein kleiner und sportlicher Cityflitzer

Der VW cross up ist optisch an einen Geländewagen angelehnt, doch die familiäre Nähe zum VW up! lässt sich nicht verleugnen. Der Kleinstwagen aus dem Haus VW pflegt in der Variante des VW cross up das Image eines kleinen Sportflitzers. Das Fahrzeug ist neu um etwa 15 Millimeter höher gelegt, was besonders bei hohen Bordsteinen im Stadtverkehr sinnvoll ist. Optisch fällt der Neuwagen durch schwarze Einfassungen an den Radkästen und Schwellern auf, auch ein Türschutz mit auffälligen Schriftzügen sorgt für einen offroad-ähnlichen Look. Hinsichtlich des Platzangebots punktet der VW cross up als Neuwagen mit den Vorzügen des VW up!. So ist das Kofferraumvolumen mit 251 Litern und einem zweistufigen Ladeboden sowie umklappbaren Rücksitzen interessant für Autofahrer, die einen Kleinstwagen mit ausreichend Platz neu kaufen wollen.

VW cross up! - Nicht nur für junge Fahrer interessant

Der VW cross up kam als Neuwagen im Herbst 2013 auf den Markt. Im Test konnte sich das Fahrgefühl eines Geländewagens nicht vollständig einstellen. Vordergründig unterscheidet sich das sportliche Modell kaum vom VW up!. Doch die bessere Straßenübersicht ist im Test positiv aufgefallen. Das Modell ist derzeit nur mit einem Motor erhältlich, doch die Leistung scheint im Straßenverkehr und auf der Autobahn ausreichend, um im laufenden Verkehr mitzuhalten. Auffallend ist der Innenraum gestaltet. Er wirkt bei einem Neuwagen fast ein wenig poppig, denn das dekorativ lackierte Armaturenbrett sieht witzig aus und ist stilsicher auf die Farbe der Sitze abgestimmt. Der VW cross up überzeugt als Neuwagen durch seine gute Verarbeitung. Volkswagen möchte mit dem robusten Kleinstwagen junge Autofahrer ansprechen, die ein Auto neu kaufen wollen, um im Straßenverkehr optisch aufzufallen. Die serienmäßige Dachreling verhindert zwar den Einbau eines Panoramadachs, sorgt aber dafür, dass der Flitzer tatsächlich zum optischen Highlight im Straßenverkehr wird. Außerdem bietet sie zusätzlichen Stauraum. Als Autofahrer wird man es dadurch vielleicht verschmerzen können, dass der VW cross up als Neuwagen keinen Allradantrieb bietet.

Individualität als größter Vorzug

Der wichtigste Vorteil des VW cross up liegt in seiner individuellen Gestaltung. Wer das Fahrzeug neu kaufen will, kann im Konfigurator auf der Internetseite von Volkswagen sein Modell online zusammenstellen. Im Internet sind auch die Preise und die Konditionen ersichtlich, wenn man das Fahrzeug neu erwerben will. Günstig ist der Kleinstwagen von VW allerdings nicht. Wer ihn finanzieren oder leasen will, sollte auf die Konditionen achten. Je nach Händler mag es möglich sein, ein günstiges Angebot für eine Finanzierung oder für Leasing zu verhandeln. Alternativ sind Rabatte bei Barzahlung möglich. Vergleichbare Alternativen sind der Fiat Panda Trekking, der Opel Mokka oder der Smart Fortwo.

Volkswagen Cross up! Details