Entscheidet man sich dafür, sein altes Fahrzeug gegen einen eleganten Sportflitzer zu tauschen, sollte man einige Dinge beachten. Schließlich bieten die einzelnen Sportwagen-Hersteller Autos an, die sich in technischer Hinsicht extrem unterscheiden. Neben der Optik und der Leistung spielt natürlich der Preis eine entscheidende Rolle. Hier finden Sie die Sportwagen- und Coupé-Angebote von autohaus24.de:

Was ist ein Coupé?

Unter einem Coupé versteht man im Ursprung ein geschlossenes zweitüriges Fahrzeug mit einem sportlichen und schnittigen Design. Das Wort Coupé stammt aus dem Französischem und steht für „geschnitten“ oder „abgeschnitten“. Bei einem Coupé lassen sich deshalb lediglich die Fahrer-, die Beifahrertür und der Kofferraum öffnen. Seinen sportlichen Touch erhält das Coupé durch ein verkürztes Dach. Ursprünglich waren Coupés Zweisitzer, jedoch werden heutzutage auch Vier- oder Fünfsitzer dazu gezählt. Zu vielen Coupés gibt es außerdem meist ein entsprechendes Cabrio.

Typische Merkmale von Sportwagen

Allgemein erkennt man Sportwagen an ihrem aerodynamischen Auftritt. Bei ihnen stehen die sportliche Fahrweise und das Erzielen hoher Geschwindigkeiten im Vordergrund, was sich in der Bauweise der Karosserie wiederspiegelt. Neben klassischen Modellen wie dem Porsche 911 gelten auch einige Coupés, wie das Mercedes-Benz E-Klasse Coupé zur Klasse der Sportwagen. Die Klassifizierung ist dabei nicht immer leicht, weil es keine allgemeingültigen Regeln gibt, die einen Sportwagen zu einem wahren Vertreter seiner Klasse machen. Zur Übersicht gibt es seit 2007 in der Statistik der neuzugelassenen Fahrzeuge die Kategorie Sportwagen beim Kraftfahrt-Bundesamt. Dieses listet jährlich die Neuzulassungen diesen Fahrzeugtyps auf und gibt damit einen Überblick über die verfügbaren Modelle.

Welcher Sportwagen ist für mich geeignet?

Da die einzelnen Sportwagen und Coupés erhebliche Unterschiede aufweisen, sollte man sich vorher darüber im Klaren sein für welchen Zweck man sein Auto benötigt. Wer ab und zu schnell überholen möchte, der kann problemlos auf alle Karosserievarianten zurückgreifen. Sollte man mit dem Auto allerdings gewisse Pläne haben, empfiehlt es sich die jeweils günstigste Antriebsart dafür zu wählen. Darüber hinaus fließen auch andere technische Eigenschaften in die Kaufentscheidung ein, wie etwa die Getriebeart oder die Motorisierung. Bei der Auswahl des passenden Modells ist dabei die Art des Antriebs essentiell, da sie sich stark auf die Fahreigenschaften des Autos auswirken kann. Ein Sportwagen oder Coupé eignet sich hervorragend als Geschäfts- oder Zweitwagen. Denn hier steht ganz klar der Fahrspaß im Vordergrund und nicht die Praktikabilität oder Größe, um Kind und Kegel unterzubringen. Bei einigen Vier- oder Fünfsitzer-Coupés sind nur die Vordersitze für große Leute geeignet.

Der Hecktriebler

BMW bietet seinem Kunden hier mit dem M3 einen Hecktriebler, der seinen sportlich-dezenten Touch aus diversen Details gewinnt und durch eine sonst schlichte, unauffällige Optik überzeugt. Im Gegensatz dazu setzt beispielsweise Nissan mit dem 370Z auf ein bulliges, kompromissloses Äußeres. Hier erkennt man bereits aus weiter Entfernung, dass der Sportwagen eine entsprechende Leistung besitzt. Auch dieses Modell steht als Hecktriebler zur Verfügung und wird im Motorsport, genau wie der M3, gerne gefahren.Heckgetriebene Fahrzeuge mit ausreichend Leistung neigen dazu, bei unsachgemäßem Gebrauch in Kurven auszubrechen. Kontrolliert eignet sich dieses Verhalten jedoch perfekt zum Driften.

Frontgetriebene Sportwagen

Beispielsweise der VW Scirocco oder der Focus RS von Ford sind Frontgetriebene Sportwagen, diese untersteuern eher. Solche Modelle zeichnen sich aber durch ein äußerst spritziges Fahrverhalten aus und sind in Sachen Agilität schwer zu übertreffen.

Allradgetriebene Sportwagen

Für Menschen, denen die Bodenhaftung auch bei maximaler Beschleunigung noch am Herzen liegt, sind allradgetriebene Modelle die richtige Wahl. Diese werden zum Beispiel von Subaru in Form des Impreza WRX angeboten, Audi präsentiert den RS3. Allradgetriebene Autos liegen äußerst stabil auf der Straße und sind nur in extremen Situationen dazu in der Lage auszubrechen.

Vor- und Nachteile von Sportwagen und Coupés

Hohe Leistung, aerodynamische Karosserie, wenig Stauraum

Die Einordnung als Sportwagen erfolgt über verschiedene Eigenschaften dieses Fahrzeugtyps. Wer einen Sportwagen neu kaufen möchte, kann aus einer großen Anzahl von verfügbaren Modellen wählen. Meist handelt es sich dabei um Zweisitzer mit tiefem Schwerpunkt und geringer Höhe. Dies ist nötig, um die charakteristischen hohen Geschwindigkeiten von Sportwagen zu erzielen. Um eine aerodynamische Karosserie zu erreichen, verzichten Hersteller auf Stauraum, so dass diese Autos meist nur über einen sehr kleinen Kofferraum verfügen. Bei einigen Sportwagen sind hinter den Vordersitzen zwei Notsitze vorhanden, um weiteren Insassen Platz zu machen. Das Fahrwerk ist sportlich straff, die Bremsanlage außerordentlich leistungsstark und die kurzen Beschleunigungszeiten werden durch hohe Leistungsdichten im Motor und das daraus resultierende hohe Drehvermögen ermöglicht.

Die Entscheidung

Letzten Endes spielt nicht nur das Getriebe eine wichtige Rolle, sondern auch, wie das Auto ausgestattet sein soll. Kompromisslose Sportwagen neigen dazu, aus Leistungsgründen auf diverse Komfortelemente im Innenraum zu verzichten. So sind zum Beispiel Schalensitze von Nöten, wenn es auf die Rennstrecke geht. Sportliche Limousinen, wie hoch motorisierte handelsübliche Modelle der 5er-Reihe von BMW, verzichten hingegen nicht auf eine luxuriöse Grundausstattung und sind deshalb auch perfekt im Alltag einsetzbar. Eine mögliche Unterscheidung lässt sich durch die Unterteilung in die Kategorie Sportwagen, Sportcoupé und Sportlimousine treffen. Während letztere neben einem starken Motor auch über einen gehobenen Fahrkomfort verfügen, wird darauf bei reinen Sportwagen verzichtet.

Sportwagen, die mit dem Trend gehen

Moderne Sportwagen passen sich nach und nach den aktuellen Entwicklungen an und legen Wert auf spritzigen Fahrspaß bei niedrigem Verbrauch. So brachte Porsche mit dem 918 Spyder einen Supersportwagen mit Hybrid-Motor auf den Markt. Dieser wird wie viele andere Sportwagen auch in Rennen eingesetzt. Für Sportwagen mit Straßenzulassung gibt es verschiedene Rennklassen, in denen Fahrer sich und ihre Fahrzeuge gegenseitig messen können. Teilweise haben die Veranstalter solcher Rennen Richtlinien, die festlegen, dass nur solche Sportwagen an Wettbewerben teilnehmen dürfen, die eine Straßenzulassung haben oder problemlos bekommen würden. Wer sich für ein Auto diesen Typs entscheidet, erhält also ein spritzig-dynamisches Fahrzeug, das auch für sportliche Wettkämpfe eingesetzt werden könnte.

Wie hoch sind die Betriebskosten von Sportwagen und Coupés?

Autohaus24 empfiehlt bei der Berechnung der Gesamtkosten auch Faktoren wie Unterhaltskosten (Verbrauch, Steuern, Versicherung), aber auch den Wertverlust des Fahrzeugs einzubeziehen. Wer wissen möchte, was jeder gefahrene Kilometer genau kostet, der kann auf den ADAC Autokosten-Rechner zurückgreifen, welcher die Kosten inklusive Steuer, Versicherung, Verschleiß, Werkstattkosten etc. berechnet. Darüber hinaus sollte man vor dem Kauf des Neuwagens verschiedene Kfz-Versicherungen vergleichen.

Günstige Sportwagen und Coupés auf autohaus24.de

Sportwagen sind meist teurer in der Anschaffung und im Unterhalt als andere Autos, was nicht nur an dem leistungsstarken Motor und dem daraus resultierenden hohen Kraftstoffverbrauch liegt. Da ein Sportwagen oder Coupé für viele Menschen ein Prestige-Objekt darstellt, rechtfertigt dies hohe Verkaufspreise. Unter den Koreanern findet man dennoch Coupés, wie bspw. der Hyundai Genesis Coupé, die mit ihrem Preis-Leistungsverhältnis punkten. Trotz den vergleichsweise hohen Preisen haben diese Autos für viele Menschen einen besonderen Reiz, auf den sie nicht verzichten wollen.

Was sind die beliebtesten Sportwagen und Coupé-Modelle unserer Kunden?

Eine große Zahl an attraktiven Angeboten für Sportwagen finden Sie auf autohaus24.de. Einen Überblick über die 18 beliebtesten Modelle unserer Kunden finden Sie hier:

Gibt es Finanzierungs- oder Leasingangebote für Sportwagen und Coupés?

Die Neuanschaffung eines sportlichen Autos kann schnell zu einer kostspieligen Angelegenheit werden. Sie sollten die Finanzierungsmöglichkeiten Barkauf, (Vario-) Finanzierung oder Leasing vor dem Kauf ihres Wunschmodells vergleichen. Ein flexibler Autokredit ist für viele Verbraucher eine günstige Möglichkeit sich einen Neuwagen zu beschaffen. autohaus24 bietet seinen Kunden über smava einen Autofinanzierungsrechner, der den günstigsten Autokredit von einem unabhängigen Kreditgeber auf Grundlage von Kaufpreis, Leistung, Verwendung und Anzahlung für Sie ermittelt. Wenn Sie einen Sportwagen günstig neu kaufen möchten, finden Sie neben einer großen Auswahl an Neuwagen auch Tipps zu den besten Versicherungen und Möglichkeiten der günstigen Finanzierung oder des Leasing Ihres Sportwagens. Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie unsere Hotline – unsere kompetenten Mitarbeiter beraten Sie gerne zu Ihrem Sportwagenkauf!

Die Fakten zu Sportwagen im Überblick

Die Vorteile

  • Hohe Motorisierung
  • Sportfahrwerk
  • Hohe Beschleunigung
  • Intensives Fahrgefühl
  • Gute Aerodynamik
  • Große Auswahl zwischen Modellen mit Heckantrieb oder Frontantrieb
  • Zwei-, vier- oder Fünfsitzer

Bedenken Sie vor dem Kauf eines Sportwagen

  • Hohes Unfallrisiko bei unkontrollierter Fahrweise
  • Geringes Kofferraumvolumen
  • Hohe Verbrauchswerte bei sportlicher Fahrweise
  • Nicht empfehlenswert für Fahranfänger
  • Manche Modelle nur Zweisitzer
  • Rückbank manchmal nur Notsitze

Wofür eignet sich ein Sportwagen?

  • Sportlicher Fahrstil
  • Driften
  • Schnelles Fahren
  • Singles
  • Personen, die beim Auto das Fahrvergnügen suchen
  • Als Zweitwagen