News

Audi Q1 – kompakt und SUV

Mit dem Audi Q1 erweitern die Ingolstädter ihre Produktpalette unterhalb des etablierten SUV Q3 (hier im Bild).
Mit dem Audi Q1 erweitern die Ingolstädter ihre Produktpalette unterhalb des etablierten SUV Q3 (hier im Bild).

Januar 2015, © autohaus24

Gelingt Audi mit dem Q1 erneut ein großer Coup? Angesichts der hohen Ansprüche des Ingolstädter Herstellers ist diese Frage durchaus berechtigt. Derzeit wird die Produktpalette deutlich erweitert – so auch um einen Kompakt-SUV unterhalb des Audi Q3.

 

Die Q-Serie bei Audi

 

Unter dem Buchstaben „Q“ fasst Audi seine SUV-Produktlinie zusammen. Am Anfang stand der Audi Q7, der erstmals im Jahr 2005 vom Band lief und sogleich ein „Goldenes Lenkrad“ einheimsen konnte. Es folgte der – entsprechend der Nomenklatura — etwas kleinere Q5 im Jahr 2008 und der kompakte Q3 im Jahr 2011. Nachdem sich alle drei Modelle vor allem auf dem chinesischen Markt als erfolgreich erwiesen, soll nun kräftig nachgelegt werden.

 

Dem Vernehmen nach, könnte es auch zu einem Q8 und Q9 kommen. Erstgenannter könnte sogar schon 2017 als Coupé auf den Markt gelangen. Ebenfalls ein Coupé stellen der Audi Q4 (geplant für 2016) und der Audi Q6 (voraussichtlich 2017) dar.

 

Der neue Audi Q1

 

Ursprünglich hätte der Audi Q1 als Q2 erscheinen sollen. Das Problem ist jedoch, dass die Namensrechte für die Buchstaben- und Zahlenkombination bei Alfa Romeo liegen und der Fiat-Konzern offensichtlich kein Interesse an einem Verkauf hat.

 

Als Q1 soll ein kompaktes SUV entstehen, das technisch auf dem A3 aufsetzt. Interessant ist dabei, dass trotz des geringen Radstands von 2,60 Meter ein üppiges Platzangebot – vergleichbar mit dem des A3 Sportback – entstehen soll. Erreicht wird dies durch aufrechte Sitzpositionen und ein hohes Dach.

 

Neues Design

 

In seinen Dimensionen wird der neue Audi Q1 dem Q3 ähneln. Dieser soll jedoch in der nächsten Modellgeneration wachsen, sodass die Unterschiede wieder deutlich zutage treten.

 

Für die Gestaltung zeichnet erstmalig Designchef Marc Lichte verantwortlich. Dieser verpasst dem Q1 besonders große Räder und schafft zudem eine Melange aus Sportback, Avant und Crossover.

 

Im Innenraum soll der Q1 durch ein angewinkeltes Cockpit und eine schlank gestaltete Mittelkonsole erfreuen. In diesem Bereich bedient sich das neue Modell unter anderem beim TT, bei der Technik auch aus dem modularen Querbaukasten (MQB) der Konzernmutter VW.