News

Audi Q3: Leistung gesteigert

Facelift mitsamt Leistungssteigerung: der Audi Q3 bleibt (fast) nur in seinen Abmessungen gleich.
Facelift mitsamt Leistungssteigerung: der Audi Q3 bleibt (fast) nur in seinen Abmessungen gleich.

November 2014, © autohaus24

In der automobilen Welt sind der Audi Q3 bzw. seine sportlichere Variante RS Q3 gerade noch Neulinge. Erst 2011 wurde das Kompakt-SUV auf den Markt gebracht und erhält nun sein erstes Facelift.

 

Der Audi Q3

 

Den Audi Q3 als Zwillingsbruder des VW Tiguan zu bezeichnen, griffe sicherlich zu kurz. Nichtsdestotrotz zeigen sich einige Parallelen zwischen den Konzerngeschwistern. Da ist beispielsweise die Basis, die der A3 bzw. VW Golf bildet. Oder auch die Ausführung als kompaktes Crossover-SUV.

 

Zum Verkaufsstart 2011 war der Audi Q3 mit zwei Benzin- bzw. zwei Dieselaggregaten erhältlich. Mittlerweile hat sich die Motorenpalette deutlich verändert und so stehen mittlerweile vier Benziner und zwei Diesel bereit.

 

SUV für die Innenstadt

 

Audi machte von Anfang an keinen Hehl daraus, dass der Q3 vor allem für die City geeignet ist. Zwar wird auch ein Allradantrieb angeboten, doch lässt sich nicht von einem echten Offroader sprechen.

 

Der Erfolg gibt Audi jedoch recht und so mauserte sich der Q3 in den drei Jahren seit Marktstart zu einem echten Zugpferd in seinem Segment. So nimmt es dann auch nicht wunder, dass das jetzige Facelift in optischer Hinsicht die Richtung für künftige SUV aus Ingolstadt angibt.

 

Facelift für 2015

 

Sofort ins Auge, fällt der Kühlergrill, der fortan als Singleframe ausgeführt wird. Vor allem die auffälligen Chromränder und die überarbeiteten Xenon-Scheinwerfer unterstreichen den hohen Design-Anspruch. Wer möchte, kann die Scheinwerfer auch in einer LED-Ausführung ordern. Im hinteren Bereich wurde der Q3 sportlicher gestaltet und auch die neuen Designlinien „design“ und „sport“ können sich sehen lassen.

 

Gleich geblieben sind die Maße von 4,39 Metern Länge, 1,83 Metern Breite und einer Höhe von 1,50 Meter. Audi ist es jedoch gelungen, das Gewicht noch einmal um 75 Kilogramm auf nunmehr 1.385 Kilogramm herunterzuschrauben. Dadurch, dass die neuen Motoren mehr Leistung bei weniger Verbrauch entwickeln, verbessern sich auch die Fahrwerte.

 

Zuletzt ist auch die Ausstattung gewachsen. Exemplarisch seien hier der serienmäßige Bremsassistent sowie die elektrisch einstellbaren Vordersitze zu nennen, die gemeinsam mit einem Entertainmentsystem mit WLAN und Audi „connect“ den hohen Anspruch unterstreichen. Marktstart ist Februar 2015.