News

BMW 4er Cabrio: die neue Offenheit

Januar 2014, © autohaus24

Ist der BMW 4er nur ein vergrößertes BMW 3er oder ein eigenständiges Modell? Diese Frage wird spätestens mit dem Erscheinen des BMW 4er Cabrio eindrucksvoll zugunsten der zweiten Variante beantwortet. Ab März 2014 soll das Modell zu den Händlern und in die BMW-Konfiguratoren kommen.

 

Der BMW 4er

Elegant und schlank: Das 4er Cabrio.
BMW 4er Cabrio

Über viele Jahre erschienen Coupés und Cabrios der Mittelklasse bei BMW unter der 3er Reihe. Erst Ende 2013 kam die die neu ins Leben gerufenen BMW 4er Reihe auf den Markt, die zuvor im Rahmen der Detroit Auto Show 2013 debütiert hatte.

 

Das 4er Cabrio liegt mit einer Länge von von 4,64 Metern und einer Breite von 1,83 Metern sowie 1,38 Meter Höhe ein wenig oberhalb des Vorgängers aus der 3er Reihe. Die Attraktivität wird durch eine sehr eigenständige Linienführung unterstrichen. Der Radstand fällt ebenso lang aus wie die Motorhaube. Kurz dagegen erscheinen die Überhänge, was die Sportlichkeit unterstreicht. Hinzu kommen eine Fülle an Aluminium-Akzenten, die sich beispielsweise an den Lufteinlässen, Seitenspiegeln oder auch den Türgriffen zeigen.

 

Das 4er Cabrio

350 bei geschlossenem und 220 Liter bei offenem Verdeck fasst der Kofferraum.
BMW 4er Cabrio Rückansicht

Der Pfad der Exklusivität, der schon beim Coupé eingeschlagen wurde, wird nun auch in der offenen Variante weiterverfolgt. Gegenüber dem bald nicht mehr erhältlichen BMW 3er Cabrio zeigt sich das 4er Cabrio als konsequente Weiterentwicklung. Vor allem in punkto Platzangebot erfreut der bayerische Hersteller und bietet nun auch im Fond ausreichend Beinfreiheit für ein offenes Mitfahren.

 

Hinsichtlich der Bedienelemente folgt das 4er Cabrio den bewährten Pfaden des Vorgängers und entwickelt diesen weiter. Zu nennen ist beispielsweise iDrive, das nun auch mit einem Head-Up-Display geordert werden kann. Des Weiteren erfreut das 4er Cabrio durch so praktische Features wie einen Knopf, der das Kofferraumverdeck automatisch anhebt und ein Metallverdeck, dass sich sogar bei Geschwindigkeiten bis zu 18 km/h noch öffnen und schließen lässt.

Faltdachtechnik in Aktion.
BMW 4er Cabrio Faltdachtechnik

Der Kofferraum ist im Volumen allerdings gegenüber dem Coupé geschrumpft und misst nun nur noch 350 Liter bei offenen bzw. 220 Liter bei geschlossenem Verdeck. Gerade noch ausreichend für eine Reisetasche.

 

Zunächst drei Motoren

 

Unter der Motorhaube arbeitet das 4er Cabrio mit drei Motoren, die allesamt gemäßigter ausfallen als im Coupé. Zur Auswahl stehen der 435i, der 428i und als Selbstzünder der 420d – in einigen Monaten dürfte dann aber auch die M4-Variante als Cabrio bereit stehen und mit deutlich mehr Power erfreuen.