News

Citroën IAA 2013: freundlich und familiär

September 2013, © autohaus24

Unter der Überschrift „Citroën IAA 2013“ präsentiert sich der französische Automobilhersteller auffällig freundlich. Gemeint ist beispielsweise der Cactus, der als SUV ohne Aggressivität vorfährt.

 

Citroën IAA 2013: der freundliche Cactus

Luftkissen an den Zierleisten schützen vor Kratzern.
Citroën Cactus

Der Star auf dem Citroën IAA 2013 Stand ist sicherlich das SUV Cactus. Noch handelt es sich hier um ein Concept Car, das jedoch einen völlig neuen Trend einleiten könnte. So zumindest die selbstbewusste Interpretation seitens des französischen Automobilherstellers. Was an einem kompakten SUV neu sein soll? Vor allem das Fehlen von Aggressivität. Das zeigt sich besonders anhand der so genannten Airbumper. Rund um die Karosserie laufen Luftkissen, die vor allem beim Einparken Kratzer vermeiden sollen.

 

Zudem setzt der Citroën Cactus auf Minimalismus. Die Bedienelemente lassen sich allesamt mit Hilfe eines Acht-Zoll-Touchscreens ansteuern. Ansonsten wurde lediglich noch ein Schalter für die Gänge und eine Ablagefläche integriert.

 

Damit noch nicht genug der Besonderheiten, denn die Freundlichkeit des Cactus bezieht auch die Umwelt mit ein. Gefahren wird mit einem Hybrid-Antrieb aus Benziner und Druckluft. Die Druckluft-Hydraulik wurde schon vor einigen Monaten präsentiert und ist das neue – jedoch unerprobte – Spritsparsystem bei PSA.

 

Apropos SUV: auch die Studie Wild Rubis wird von Citroën auf der IAA 2013 gezeigt. Hier handelt es sich um eine geländetaugliche Variante auf Basis des DS, der jedoch schon in Shanghai debütierte.

 

Familienfreundlich: Citroën auf der IAA 2013

 

Familienfreundlich und deutlich praxistauglicher präsentiert sich der Grand C4 Picasso im Rahmen des Citroën IAA 2013 Auftritts. Wie es der Name bereits sagt, wurden anstelle der sonst fünf Sitze nunmehr sieben Sitzgelegenheiten montiert. Darüber hinaus erfreut die Familienkutsche mit ihren beiden großen Displays, die das Armaturenbrett zieren.

So präsentiert sich der neue Citroen Grand C4 Picasso.
So präsentiert sich der neue Citroen Grand C4 Picasso.

Interessant am Citroën Grand C4 Picasso sind die unveränderten Abmessungen. Die EMP2-Plattform wurde beibehaltne und lediglich beim Radstand werden nun 2,84 Meter anstelle der 2,73 Meter im C4 Picasso geboten. Der Grand C4 Picasso ist ab sofort im Citroen Autohaus erhältlich.

 

Unter der Motorhaube arbeitet fortan ein neu entwickeltes BlueHDI-Aggregat, das bereits den Euro 6-Anforderungen genügt.

 

Citroën IAA 2013: Der rasante Citroën C-Elysée WTCC

Bereit für die Rallye: Der C-Elysée WTCC.
Bereit für die Rallye: Der Citroen C-Elysée WTCC.

Zuguterletzt zeigen sich die Franzosen auch gegenüber Rennsportfreunden freundlich. So feiert der Sportwagen Citroën C-Elysée WTCC Premiere und wird ab der 2014er Saison von Rallye-Legende Sebastian Loeb gesteuert. Man darf gespannt sein, welche Rolle das seriennahe Fahrzeug bei der Tourenwagen-Weltmeisterschaft spielt.