News

Der neue Opel Astra K: Aufwind in der Kompaktwagenklasse

Der neue Opel Astra K bringt frischen Wind in die Klasse der Kompaktwagen.
Der neue Opel Astra K bringt frischen Wind in die Klasse der Kompaktwagen.

November 2015, © autohaus24

Seit Oktober ist der brandneue Astra K von Opel auf dem Markt. Mit dem Wagen läuft bereits die elfte Astra-Generation des Rüsselsheimer Unternehmens vom Band. Seit dem Jahr 1962 stehen Astra und sein Vorgänger Kadett für Herz und Nieren der Marke Opel. Das in Polen und England gefertigte Fahrzeug sprengt die gängigen Kompaktwagen-Standards. Denn mit seinem immensen Angebot an modernen und innovativen Beigaben mischt Opel den Markt mit dem Astra K ordentlich auf. Für viele Kompaktwagen-Fans dürfte der neue Astra eine echte Alternative zum bisher klassenführenden Golf von Volkswagen sein.

 

Das hat der neue Opel Astra K zu bieten

 

Es ist unbestritten, dass der Astra noch nie ein Leichtgewicht gewesen ist. Hier hat das Rüsselsheimer Unternehmen reagiert und das Wagengewicht um 200 Gramm reduziert. Der Astra K rollt nun mit einem immerhin sportlichen Kampfgewicht von knapp über einer Tonne auf der Straße. Das geringere Gewicht wurde unter anderem mit einer Verkleinerung des Fahrzeug-Chassis erzielt. So ist der Astra in neuer Generation etwas kürzer und flacher als das Vorgängermodell. Trotz des nun wesentlich schnittigeren Äußeren hat der Innenraum des Wagens nicht gelitten. Der neue Opel punktete bei den Probefahrten mit einem wunderbaren Raumgefühl und einem sehr hochwertigen Innenraumeindruck. Trotz Größeneinsparungen haben die Hersteller sogar eine Vergrößerung des Kofferraumvolumens erreicht. Der Wagen bietet nun 370 bis 1.270 Liter Platz um Gegenstände zu verstauen.

 

Neue Modelle mit viele Ausstattungs-Extras

 

Opel hat die Modelle des Astra K mit komplett neuen Motoren ausgestattet. Erhältlich sind fünf Wagen mit Benzinmotor und drei mit Dieselantrieb. Die Leistungsspanne der Fahrzeuge beläuft sich je nach Motor auf 90 bis 150 PS. Die Basismotoren sind mit Fünfganggetriebe ausgerüstet, die leistungsfähigeren Modelle verfügen über sechs Gänge. Im Frühjahr 2016 soll nach Herstellerangaben außerdem eine leistungsstarke Variante mit Turbomotor erscheinen. Der Benziner bringt laut Opel satte 200 PS Leistung auf die Straße. Besonders hervorzuheben sind die vielen innovativen Ausstattungs-Extras. So lässt sich der neue Opel Astra K gegen Aufpreis mit einem modernen Matrix-Licht ausstatten. Die mit acht LED-Elementen elektronisch steuerbaren Scheinwerfer passen das Fernlicht automatisch an die Verkehrssituation an. Unter den Ausstattungsoptionen befindet sich auch der innovative Routenservice OnStar. Mit dem System kann sich der Fahrer die geplante Route automatisch auf dem Navi anzeigen lassen, ohne dass er selbst eine Eingabe in dem Gerät machen muss.