News

Deutschlands günstigstes Auto ist der Toyota AYGO

Der günstige Neuwagen Deutschlands: Der Toyota Aygo.
Der günstige Neuwagen Deutschlands: Der Toyota Aygo.

Mai 2013, © autohaus24

Mit Superlativen ist es so eine Sache. Wenn jedoch „Auto Bild“ und „Flottenmanagement“ gemeinsam den Toyota Aygo als günstigstes Auto Deutschlands ausloben, existieren eine Reihe von Argumenten und belastbaren Fakten.

 

Der Toyota Aygo

 

Der Toyota Aygo ist bereits seit 2005 auf dem Markt und wurde eigens für Europa konstruiert. Das Modell ist baugleich mit dem Citroën C1 und dem Peugeot 107 und wird im tschechischen Kolin hergestellt. Schon früh gelang es dem Toyota Aygo im VCD-Umweltranking unter den Nicht-Hybriden zu triumphieren. Ebenfalls hat der Hersteller seit 2005 bereits mehrere Faceliftes vorgelegt und dabei stets auch die Sparsamkeit verbessert.

 

Kriterien für die Auswahl

 

Bei der Fragen nach „Deutschlands günstigstem Auto“ geht es keineswegs nur um den Verbrauch und den Anschaffungspreis. Wichtiges Kriterium für die Ermittlungen des Preises für einen gefahrenen Kilometer ist auch der Restwert nach einem vordefinierten Zeitraum. Die Zahlen wurden übrigens in verschiedenen Vergleichstest ermittelt und zudem mit den Restwert-Ermittlern von Schwacke abgeglichen.

Kleinwagen schlägt SUV

 

Der Toyota Aygo ist mit einem Preis von 0,26 Euro pro gefahrenem Kilometer das günstigste Auto. Wer den Wagen fünf Jahre hält und dabei 15.000 Kilometer pro Jahr zurücklegt, kommt auf Gesamtkosten in Höhe von 19.304 Euro. Das sind 759 Euro weniger als beim Zweitplatzierten.

 

Bei der Zeitschrift „Flottenmanagement“ wurden nur drei Jahre angesetzt und auch hier liegt der Toyota Aygo mit Gesamtkosten in Höhe von 13.808 Euro auf der Pole Position.

 

Interessant ist in diesem Kontext der Vergleich zwischen Kleinwagen und beispielsweise einem SUV. Der Range Rover Sport SDV6 HSE bringt es auf einen Kilometerpreis von satten 1,07 Euro und ist damit mehr als vier Mal so teuer wie der kleine japanische Flitzer.

 

Ebenfalls gute Wertungen erzielten der Citroën C1 1.0 Attraction und der VW Up mit jeweils 0,27 Euro pro Kilometer und der Smart Fortwo Coupé pure micro mit 0,28 Euro. Mit 0,29 Euro bleiben zudem die Kleinwagen Ford Ka 1.2 Ambiente, Peugeot 107 Active, Fiat Panda 1.2 Classic, Hyundai i10 1.1 Classic, Nissan Pixo 1.0 Acenta und Kia Picanto 1.0 Spirit unter der 30 Cent-Marke.