News

Frauenauto des Jahres 2012 gewählt

Oktober 2012, © autohaus24

Auch in diesem Jahr hat die Wahl zum „Frauenauto des Jahres 2012“ bzw. der Women's World Car of the Year Event einige Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Eine Jury aus 20 Motorjournalistinnen aus nahezu allen Kontinenten legte sich auf vier Siegerfahrzeuge fest.

Frauenauto des Jahres 2012: Der Honda Civic. Ein Klick auf das Bild startet den Konfigurator.
Frauenauto des Jahres 2012: Der Honda Civic. Ein Klick auf das Bild startet den Konfigurator.

Die Wahl zum Frauenauto des Jahres

 

Die Wahl zum Frauenauto des Jahres ist noch eine relativ junge Veranstaltung in der Autowelt. Erst 2009 wurde die Idee in die Tat umgesetzt und trägt dem zunehmenden Anteil an Frauen unter den Autokäufern Rechnung. Die Kriterien orientieren sich dabei stets an den Interessen einer weiblichen Käuferschicht. Hierzu zählen beispielsweise Sicherheit und Stauraum aber auch Kinderfreundlichkeit, Handling oder auch die Farbe und die Umweltfreundlichkeit. Im Jahr 2012 fanden Journalistinnen aus zwölf Staaten zusammen. Bereits im letzten Jahr erregte die Veranstaltung Aufsehen, als die Siegerfahrzeuge auf der IAA in Frankfurt präsentiert wurden.

 

Siegerfahrzeuge 2012

 

Im laufenden Jahr traten 300 Fahrzeuge gegeneinander an. Der Titel als „Frauenautos des Jahres 2012“ wurde in vier Kategorien vergeben. Als das wirtschaftlichste Fahrzeug wurde der Honda Civic auserkoren. Dahinter platzierten sich der Volkswagen Up und der Ford Fiesta. Im letzten Jahr waren mit dem Citroen DS3 und dem Mini One Diesel noch komplett andere Modelle in den Siegerlisten zu finden. Selbiges gilt dann auch für die Kategorie Familienauto, wo die BMW 3er Reihe vor dem Audi Q3 und dem Ford Focus landete.

 

Luxusfahrzeuge und Sportwagen

 

Auch im Bereich des Luxusfahrzeuge wurde ein „Frauenauto des Jahres“ gewählt. Mit dem Range Rover Evoque und dem Jaguar XJ konnten sich britische Automobilhersteller einen Doppelsieg sichern. Auf Platz drei folgte der Audi A6. Der Jaguar XJ konnte sich nach 2011 bereits zum zweiten Mal in der Spitzengruppe festsetzen. Im Sportwagenbereich waren es dann wieder komplett andere Fahrzeuge als 2011. Mit dem Porsche 911 siegte ein Klassiker und ließ den Jaguar XKR und dem Mercedes-Benz SLK hinter sich.

 

Man darf gespannt sein, ob es diesem Wettbewerb gelingt, sich als festes Datum im automobilen Kalender zu etablieren. Interessant ist die Sicht der weiblichen Journalistinnen allemal.

(Foto: Auto-Medienportal.Net/Honda)