News

Honda Civic Tourer: Kompakter Lademeister

Der neue Honda Civic Sports Tourer kommt 2014.
Der neue Honda Civic Sports Tourer kommt 2014.

November 2013, © autohaus24

Kaum ein anderes Modell des japanischen Herstellers Honda blickt auf eine so lange Vergangenheit zurück wie der Honda Civic. Honda bedient ein umfangreiches Fahrzeugsegment, unter anderem Honda-SUV und Honda-Kleinwagen und ist sowohl im Motorsport als auch im Motorradbereich ein führender Anbieter. Dennoch gelingt es, mit dem Civic Sports Tourer einmal mehr Neuland zu betreten. Besonders erfolgreiche Modelle sind der Honda Jazz und der Honda CR-V.

 

Der Honda Civic

 

Es war im Jahr 1972 als der erste Honda Civic in den Verkauf ging. Derzeit befindet sich das Kompaktmodell in der neunten Generation und wurde bereits mehr als 16 Millionen Mal gebaut. In den Jahren seiner mehr als 40-jährigen Vita, hat sich der Civic immer neu erfunden und ist mittlerweile in zahlreichen Varianten verfügbar.

 

Die aktuelle Modellreihe ist seit 2012 auf dem deutschen Markt und war zunächst nur als Limousine zu haben. Das wird sich mit dem Honda Civic Sports Tourer ändern, der noch dazu eine Reihe an Besonderheiten aufweist.

 

Der Honda Civic Sports Tourer

Beeindruckend ist vor allen Dingen das üppige Ladevolumen.
Beeindruckend ist vor allen Dingen das üppige Ladevolumen.

Seine Premiere feierte der Honda Civic Sports Tourer im Rahmen der IAA 2013, der Marktstart ist für Februar 2014 geplant. Der Honda Civic Tourer ist zunächst nur für den europäischen Markt bestimmt. Nach dem Civic Aerodeck handelt es sich erst um das zweite Modell des Herstellers, dem diese „Ehre“ zuteil wird. Entwickelt wurde der Civic Sports Tourer sowohl in Großbritannien als auch in Offenbach, womit es sich auch auf dieser Ebene um einen echten Europäer handelt.

Kennzeichnend ist der Kofferraum, der mit 624 Litern die neue Bestmarke in der Fahrzeugklasse darstellt. Wer mehr Stauraum möchte, kann die so genannten „Magic Seats“ umlegen und bringt es dadurch auf sage und schreibe 1.668 Liter Ladevolumen.

 

Umfangreiche Ausstattung

 

Der Laderaum ist nur eines der Argumente für den Civic Sports Tourer. Hinzu kommen LED-Tagfahrlichter, ein Reifendruck-Warnsystem, eine Berganfahrhilfe sowie ABS inklusive Emergency Stop Signal. Selbstverständlich verfügt das Modell auch über eine elektronische Servolenkung.

 

Hinzu kommt die spritsparende Start-Stopp-Funktion, die zumindest in den Ausführungen mit Schaltgetriebe zu finden ist. Ebenfalls als umweltfreundlich erweist sich der so genannte „Eco-Assist“. Das System passt die Beleuchtung in der Umgebung des Tachos an und signalisiert dem Fahrer auf diese Weise, wie viel Kraftstoff gerade verbraucht wird.