News

IAA: Peugeot 2013 mit zahlreichen Premieren

Der stärkste Peugeot aller Zeiten: Der Peugeot RCZ R!
Der stärkste Peugeot aller Zeiten: Der Peugeot RCZ R!

August 2013, © autohaus24

Peugeot 2013 verspricht eine Menge an Neuerungen. Der französische Automobilhersteller wird im Rahmen der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt mit jeder Menge frischen Ideen und natürlich Fahrzeugen aufwarten.

 

Peugeot 2013: der neue Peugeot 308

 

Das Herzstück im Rahmen von Peugeot 2013 ist sicherlich der 308. Mit dem Kompaktmodell möchte die Löwenmarke die Mitbewerber VW Golf oder Opel Astra gehörig ärgern und vor allem durch Qualität auf sich aufmerksam machen. Vielerorts ist in diesem Zusammenhang auch von einer „Höherpositionierung“ die Rede, was vor allem mehr Eleganz und eine edle Verarbeitung der Materialien im Innenraum bedeutet.

Steht für Qualität: Der neue Peugeot 308!
Steht für Qualität: Der neue Peugeot 308!

In optische Hinsicht orientiert sich der Peugeot 308 an seinem „kleinen Bruder“, dem Peugeot 208 bzw. an der konzerneigenen Designlinie. Das zeigt sich sowohl in der äußeren Gestaltung als auch im Innenraum, wo vor allem das Cockpit ins Auge fällt. Die Instrumente wurden überaus hoch angebracht und sollen sich intuitiv bedienen lassen. Ansonsten setzt Peugeot 2013 auf viel Übersichtlichkeit und ein aufgeräumtes Erscheinungsbild.

 

In punkto Ausstattung wird der 308 bereits in der Basisversion mit sechs Airbags und LED-Heckleuchten sowie einer Zentralverriegelung mit Funksteuerung und Klimaanlage, Audiosystem und Bordcomputer versehen. Der hohe Anspruch ist also deutlich zu erkennen.

Seine Heckpartie verspricht Leistung: Der RCR R liefert satte 270 PS!
Seine Heckpartie verspricht Leistung: Der RCR R liefert satte 270 PS!

Der leistungsstarke Peugeot RCZ R

 

Peugeot 2013 steht neben dem „Brot-und-Butter-Modell“ 308 auch für einen neuen Superlativ. Auf dem 2.900 Quadratmeter großen IAA-Stand wird mit dem RCZ R der bislang stärkste Serien-„Löwe“ der Firmengeschichte vorfahren. Es handelt sich hier um ein Sportcoupé mit satten 270 PS.

 

In punkto Schnelligkeit dürften lediglich die ebenfalls präsentierten 208 T16 Pikes Peak und der 208 GTi Peugeot Sport noch besser abschneiden. Beide Modelle gewannen in diesem Jahr das Rennen am Pikes Peak bzw. holten einen Klassensieg beim 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

 

Umweltfreundlich: Peugeot 2013 mit Innovationen

 

Neben den Aspekten Komfort und Sportlichkeit, stellt Peugeot 2013 auch den Umweltschutz in die sprichwörtlich „erste Reihe“. Um dies zu unterstreichen wird unter anderem der 2008 HYbrid Air mit seinem Druckluftantrieb in Kombination mit einem klassischen Benziner präsentiert. Ebenfalls zu sehen ist der 208 HYbrid FE.

 

In der Summe präsentiert Peugeot 2013 gleich 32 neue Modelle und festigt damit seinen Ruf als einer der Innovationsmotoren der Branche. Man darf also gespannt sein.