News

Innere Werte: Opel Meriva Facelift 2014

Januar 2014, © autohaus24

Im Sinne des Wortes bezieht sich ein Facelift auf das „Face“, also das Gesicht bzw. das äußere Erscheinungsbild eines Autos. Im Fall von Opel wurde beim Meriva Facelift 2014 deutlich mehr Wert auf die „inneren Werte“ gelegt.

 

Der Opel Meriva

Das Meriva Facelift ist äußerlich kaum vom Vorgängermodell zu unterscheiden…
Opel Meriva

Der Opel Meriva ist ein Wanderer zwischen den Welten. Firmierte die erste Generation zwischen 2003 und 2010 noch als Minivan, erfuhr das Modell in der zweite Generation einen Wachstumsschub. Als Kompaktvan nimmt der Opel Meriva auf den Opel Astra und den Opel Zafira Bezug und misst stolze 4,29 Meter bei einer Breite von 1,81 Metern und 1,61 Meter Höhe.

 

Im Zuge der seinerzeit neuen Generation wurde das Meriva Facelift mit deutlich hochwertigeren Kunststoffe versehen und bietet mit einen Kofferraumvolumen von 825 Litern auch jede Menge Stauraum. Kleintransporter, Kombi, Familienauto – der Meriva vereint viele Vorzüge in seinem Minivan-Konzept.

 

Meriva Facelift 2014

 

Das Meriva Facelift bzw. die Modellpflege hat zumindest in punkto Türen eine echte Neuerung parat. Neu sind die so genannten FlexDoors, die aus unerfindlichen Gründen auch „Selbstmördertüren“ genannt werden und hinten angeschlagen wurden.

 

Geblieben ist die bewährte Chromspange am Kühlergrill, die durch eine zusätzliche Chromleiste im Seitenbereich ergänzt wird. Auch keine Veränderung erfuhren die Leuchten, wenngleich nun mit LED-Tagfahrlicht und auch LED-Rückleuchten gearbeitet wird.

 

Die bahnbrechenden Neuerungen beim Meriva Facelift 2014 finden allerdings unter der Motorhaube statt. Mit dem neuen Turbodiesel 1,6 CDTI, der schon aus dem Opel Zafira Tourer bekannt ist, bringt der Kompaktvan 136 PS und ein maximales Drehmoment von 320 Nm auf den Asphalt. Reduzierte Versionen sind jedoch schon geplant.

 

Die Euro 6- Abgasnorm wird selbstverständlich erfüllt, was auch für die ebenfalls überarbeiteten Benzinmotoren gilt. Diese lassen sich nun auch in Kombination mit einer Sechsgang-Automatik oder mit den weiterentwickelten manuellen Getrieben ordern.

 

Premiere in Brüssel

.. geblieben sind auch die FlexDoors. Nachgerüstet wurde vor allem bei Motor und Getriebe.
Opel Meriva

Seine Premiere feierte das Meriva Facelift im Rahmen Autosalons in Brüssel. Dort dürfte es sich um einen der Hingucker handeln, was auch mit dem Innenraum zu tun hat. Das Meriva Facelift dürfte dann auch zeitnah in den Autohäusern und Opel-Konfiguratoren verfügbar sein.

 

Das neue Infotainment-System integriert die Funktionen eines Smartphones im Auto und wurde mit IntelliLink versehen. Bluetooth, Audiostreaming und USB-Verbindungen sind nun „state of the art“ und auch an ein CD-Laufwerk und digitalen Radioempfang DAB+ wurde gedacht.

 

Das könnte Sie auch interessieren: