News

Konzeptionell: der Mercedes-Benz GLA

April 2013, © autohaus24

Mercedes-Benz beschreitet im Bereich SUV einen neuen Weg. Mit dem Mercedes-Benz GLA präsentieren die Schwaben ein interessantes Concept-Car auf der Auto Shanghai.

Der neue Mercedes-Benz GLA. Durch einen Klick auf das Bild starten Sie den Mercedes-Benz-Konfigurator.
Der neue Mercedes-Benz GLA. Durch einen Klick auf das Bild starten Sie den Mercedes-Benz-Konfigurator.

Der Mercedes-Benz GLA

 

Bereits der erste optische Eindruck des Mercedes-Benz GLA verrät dessen Komptaktheit. Eine Länge von 4,38 Metern bei einer Breite von 1,97 Meter und 1,57 Meter Höhe wirken für ein SUV überaus gestaucht. Nach Angaben des Unternehmens soll das Mercedes-Benz GLA Concept eine „sportliche und Coupé-hafte Evolution“ in der Fahrzeugklasse vorantreiben. Das zeigt sich auch an der großen Dynamik und der eleganten Linienführung. Wo manche SUV bullig auftrumpfen, präsentiert sich der Mercedes-Benz GLA eher dezent. Da sind beispielsweise die Räder im Fünfspeichen-Turbinendesign, die eigens für das Concept-Car entworfen wurden. Der Dachspoiler setzt die Dachbeplankung fort und wurde mit einem zusätzlichen Bremslicht versehen. Besondere Sportlichkeit verrät die doppelflutige Abgasanlage des Mercedes-Benz GLA.

 

Innovativ sind die Scheinwerfer, die mit Lasertechnologie versehen wurden. Das Licht wird dabei von der Funktion als Projektoren ergänzt, was ein Novum darstellt. Mit anderen Worten lassen sich auch Filme auf eine Leinwand oder eine weiße Wand projizieren. Der Begriff „Autokino“ bekommt somit eine ganz neue Bedeutung. Praktisch ist dabei aber, wenn die Abbiegehinweise aus dem Navi auf die Fahrbahn geworfen werden. So erhalten andere Verkehrsteilnehmer Einblick in das eigene Verkehrsverhalten und können entsprechend reagieren.

 

Interieur im Mercedes-Stil

 

Im Innenraum beschreitet der Mercedes-Benz GLA die altbekannten Pfade und entspricht dem hohen Standard der Marke. Leder und dunkles Aluminium dominieren die Optik. Man sitzt auf vier Einzelsitzen, deren Leder von Hand vernäht wurde. Hinzu kommen Versatzstücke aus edlem Segeltuch.

 

Auf dem Armaturenbrett wurde mit „Comand Online“ versehen. Neu sind die Luftdüsen, die von hinten beleuchtet werden. Je nach Temperatur wechselt die Lichtfarbe von Blau für kühle Frischluft über Weiß bei 22 Grad bis zu Rot, wenn die Heizung eingeschaltet wird.

 

Standesgemäße Motorisierung

 

Unter der Motorhaube des Mercedes-Benz GLA arbeitet ein Zweiliter-Benziner mit Turboaufladung. Die Leistung von 211 PS ist eher moderat und wird mit dem Doppelkupplungsgetriebes 7G-DCT und 4-Matic umgesetzt. Ob bei einem Serienstart noch andere Motoren wählbar sind, lässt der Hersteller derzeit noch offen.