News

Mercedes-Benz GLA: SUV oder nicht?

Ist das ein SUV? Der Mercedes-Benz GLA.
Ist das ein SUV? Der Mercedes-Benz GLA.

August 2014, © autohaus24

Namen sind, um es mit Goethe zu sagen, „Schall und Rauch“. Klassenbezeichnungen ebenfalls. So versteht sich der Mercedes-Benz GLA auch als ein neuartiger SUC (Sport Utility Cruiser) und vereint die Vorteile verschiedener Ansätze.

 

Der Mercedes-Benz GLA

 

Seine Premiere feierte der Mercedes-Benz GLA im Rahmen der IAA 2013 in Frankfurt. Seinerzeit war noch von einem Kompakt-SUV die Rede, was auch durch die Ansiedlung des Modells in der G-Klasse deutlich wird. Bei näherem Hinsehen zeigen sich jedoch deutliche Unterschiede zu den „Geschwistern“ GL und GLK. Man fragt sich daher: ist der GLA überhaupt noch ein SUV?

 

SUV oder nicht?

 

Gemessen an der Höhe und an seinen Proportionen, verlässt der Mercedes-Benz GLA bereits die Klasse der SUV. Bei einer Länge von 4,42 Metern ist die Karosserie lediglich sechs Zentimeter höher als die der kompakten A-Klasse und liegt bei 1,49 Meter. Die Breite beträgt 1,80 Meter. Ein daraus resultierender Vorteil ist ein cW-Wert von lediglich 0,29, womit sowohl der Audi Q3 als auch der BMW X1 deutlich geschlagen werden.

 

Unter der Motorhaube arbeitet die modularen Frontantriebsarchitektur mit verschiedenen Benzinern und Dieselmotoren. Bereits zum Marktstart gelangten sieben Aggregate auf den Markt und seit Juli 2014 ist der GLA 250 4MATIC als Biturbo hinzugekommen. Für den September ist dann auch noch der kleine, sparsame GLA 180 CDI vorgesehen. Sämtliche Motoren erfüllen die Euro 6-Norm.

 

Umfassende Ausstattung

 

Wie es sich für einen Mercedes gehört, ist auch im GLA die Ausstattung erlesen. Besonders erwähnenswert ist das optionale Comand-Online-System, mit dem sich Funktionen wie das Internet, Navigationsgerät, diverse Apps sowie die Musikanlage in ein- und demselben System integrieren lassen. Ebenfalls erhältlich sind eine Rückfahrkamera, ein in alle Richtungen verstellbares Lederlenkrad und ein großes, zentral angebrachtes Display.

 

Um die Neuerscheinung zu promoten, hat sich Mercedes-Benz etwas ganz Besonderes ausgedacht. Für den japanischen Markt wurde ein Werbespot mit Kult-Klempner Super Mario gedreht und parallel hierzu kann man das Modell auch virtuell bei „Mario Kart 8“ fahren. Originell wie das reale Fahrzeug.