News

NAIAS 2014: Mini präsentiert John Cooper Works Concept

Dezember 2013, © autohaus24

Allmählich wirft die North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit ihre Schatten voraus. Mini wird Mitte Januar seinen neuen John Cooper Works als Concept-Car präsentieren und damit einen Vorgeschmack auf das neue Topmodell liefern.

 

Der Mini John Cooper Works

Das Mini John Cooper Works Concept Car.
Das Mini John Cooper Works Concept Car.

Hinter dem Namen John Cooper Works verbirgt sich so etwas wie ein Werkstuner für die Kleinwagen von Mini. Das britische Unternehmen wurde im Jahr 2000 von Michael Cooper, dem Sohn eines Verantwortlichen für den ersten Mini Cooper, ins Leben gerufen. Schon bald trat mit BMW der Besitzer der Marke Mini auf den Plan und übernahm das Unternehmen im Jahr 2008. Seitdem werden unter der Bezeichnung John Cooper Works jeweils die leistungsstärksten und sportlichsten Modelle der Marke vorgestellt. Es ließe sich – wenn man so will – von einer Art Werkstuning sprechen.

 

Das Concept-Car für 2014

 

Auch 2014 führt Mini die Tradition fort und lässt einen neuen John Cooper Works vorfahren. Noch handelt es sich um ein Concept-Car, doch wird anhand zahlreicher Details bereits deutlich, wohin die Reise gehen könnte.

 

Die Basis ist der neue Mini F56 mit einem erweiterten Radstand und der verbreiterten Spur. Das Concept Car wurde in der Farbe Bright Highways Grey lackiert, wobei sich der Hersteller nicht nehmen ließ, die obere Lackschicht anzuschleifen und mit Klarlack zu versiegeln.

 

Die Frontschütze ist durch üppige Lufteinlässe gekennzeichnet und auch LED-Scheinwerfer und ein schwarz eingefasster Kühlergrill prägen die Erscheinung. Seitenschweller und die Heckschürze erscheinen ebenfalls sportlicher als in der Serienversion und dank Dachspoiler und spezieller Aufsätze an den C-Säulen weist der Mini John Cooper Works auch eine verbesserte Aerodynamik auf. Für ein kleines Stadtauto ist er mit dieser Motorisierung wohl etwas zu wild.

 

Zahlreiche optische Akzente

Sportlicher Doppelauspuff beim John Cooper Works.
Sportlicher Doppelauspuff beim John Cooper Works.

In optischer Hinsicht setzt der Hersteller ein ums andere Mal Akzente. Neben dem bereits erwähnten grauen Anstrich, fungiert Rot als Kontrastfarbe für Dach, Dachspoiler und die Klappen der Außenspiegel. Des Weiteren wird die Signalfarbe auch für die Bremssättel und das Felgenbett sowie eine Reihe anderer Details verwendet.

 

Die Sportauspuffanlage versteht sich von selbst und feuert – ganz stilecht – aus zwei verchromten Endrohren. Unklar ist derzeit aber noch die Motorisierung des neuen Mini John Cooper Works, doch ist bis zur NAIAS ja auch noch ein paar Wochen Zeit.