News

Neuer Infiniti-SUV QX30 erhältlich

August 2016, © autohaus24

Mit dem neuen Infiniti-SUV QX30 geht die Premiummarke die bereits zweite Kooperation mit Daimler ein. Der Wagen basiert, wie auch der im letzten Jahr eingeführte Infiniti Q30, auf der GLA-Plattform von Daimler. Durch optische und technische Details hebt sich der SUV jedoch deutlich von dem Vorlagemodell ab. So bietet der seit diesem Jahr erhältliche Wagen den charakteristischen Infiniti-Look, eine üppige Serienausstattung und weiß Crossover-Fans zu begeistern. Der QX30 ist als Konkurrenzmodell zu anderen Kompakt-SUVs, beispielsweise dem Audi Q3 oder dem BMW X1, angedacht.

 

Infiniti-SUV: Individuelles Design auf Mercedes-Basis

 

Zwar basiert der Infiniti-SUV auf der Mercedes A-Klasse, der Hersteller setzt jedoch eindeutige Akzente in Sachen Chassis-Optik und Fahrwerk.

Neuer Infiniti-SUV: Der QX 30 aus Japan
Infiniti-SUV QX 30

Eine äußerliche Ähnlichkeit bemerkt der Betrachter höchstens durch die mit der A-Klasse verwandten Proportionen. So bietet das Fahrzeug mit den geschwungenen Seitenlinien und der charakteristische Wagenfront einen Infiniti-typischen Look. Gegenüber dem Q30 ist der Wagen um mehrere Zentimeter höhergelegt. Auffallend ist ebenfalls der individuelle Schwung in der D-Säule und die dem menschlichen Auge nachgeahmten Scheinwerfer.

 

Bisher nur eine Motorversion verfügbar

 

Ausgestattet ist der Wagen momentan ausschließlich mit einem Vierzylinder-Dieselmotor. Dieser bietet eine Leistung von 170 PS, eine Höchstgeschwindigkeit von 215 Stundenkilometern sowie eine Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h in 8,5 Sekunden. Der Normverbrauch des Motors liegt laut Hersteller bei 4,9 Litern. Serienmäßig verbaut sind außerdem ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und ein Allradantrieb. Zwar ist im Wagen dieselbe Antriebstechnik wie in der Mercedes A-Klasse verbaut, laut Fahrberichten soll sich der Wagen jedoch deutlich sanfter steuern lassen.

 

Autokäufer können zwischen zwei Ausstattungsvarianten wählen

 

Hinsichtlich der Ausstattung können sich Neuwagenkäufer zwischen zwei unterschiedlichen Fahrzeugvarianten entscheiden. So bringt das als „Premium“ bezeichnete Basismodell bereits eine umfangreiche Serienausstattung mit sich. Hierzu gehören unter anderem eine Klimaautomatik, Navigationssystem und DAB-Audioanlage. Zur Ausstattung der Variante „Premium-Tech“ gehören mit Nappaleder bezogene Sitze, eine Rückfahrtkamera sowie LED-Scheinwerfer. In Sachen Interieur gibt es beim neuen Infiniti-SUV hingegen nur wenige Neuheiten. Nichtsdestotrotz wartet der Wagen mit einem exklusiven und hochwertigen Inneren auf. So bietet der Wagen bequeme Sitze, ein mittleres Platzangebot im Wagenfond sowie einen Innenraum in Leder-Kunststoff-Optik. Hervorzuheben ist das Navigationssystem, welches Infiniti mit einem angepassten Controller sowie einer AMG-Schaltung ausliefert.

 

Mit Material von autozeitung.de, motorzeitung.de