News

Neues Transporter-Trio: Toyota Proace, Peugeot Traveller und Citroën Spacetourer

Der neue Toyota Proace ist baugleich mit dem Peugeot Traveller und Citroën Spacetourer.
Der neue Toyota Proace ist baugleich mit dem Peugeot Traveller und Citroën Spacetourer.

Dezember 2015, © autohaus24

Toyota Motor Europe bringt eine neue Generation des leichten Kleintransporters Toyota Proace auf den Markt. Der Hersteller stellt das Fahrzeug Anfang 2016 auf dem Genfer Automobil Salon vor. Mit dem Wagen setzt das japanische Unternehmen die Kooperation mit dem Fahrzeughersteller PSA Peugeot Citroën aus Frankreich fort. Aus der Zusammenarbeit sind neben dem Toyota Proace der Peugeot Traveller und der Citroën Spacetourer hervorgegangen, die ebenfalls im nächsten Jahr erscheinen. Die Besonderheit: Der Toyota Proace ist baugleich mit den beiden französischen Wagen. Die drei Kleintransporter teilen sich die Motoren und die verbaute Technik. Ebenfalls sollen sich die Ausstattungslinien der Fahrzeuge gleichen. Unterscheiden lassen sich Proace, Traveller und Spacetourer durch das charakteristische Chassis-Design der jeweiligen Marke. Die Wagen sollen in der ersten Jahreshälfte 2016 verfügbar sein. Laut Herstellerangaben ist eine Mehrzweck-Variante für die private Nutzung und eine Shuttle-Variante für den gewerblichen Einsatz geplant. Zu den Preisen äußerten sich Toyota und PSA Peugeot Citroën noch nicht.

 

Neue Generation des Toyota Proace

 

Der Toyota Proace wird von PSA Peugeot Citroën in dem konzerneigenen Werk Sevel-Nord Valenciennes in Frankreich produziert. Für den Proace haben PSA und Toyota bereits im Jahr 2012 eine gemeinsame Zusammenarbeit vereinbart. Die Kooperation bei künftigen Fahrzeug-Generationen ist bis über das Jahr 2020 hinaus geplant. Hierbei beteiligt sich Toyota Motor Europe insbesondere an den Investitions- und Entwicklungskosten. Seit 2013 basiert der Proace auf den PSA-Modellen Peugeot Expert und Citroën Jumpy. Schon die aktuelle Generation des Wagens besticht durch viel Platz im Fahrzeug und durch ein umfangreiches Sicherheitspaket. Was die neue Generation zu bieten hat, bleibt bis zum Genfer Automobil Salon abzuwarten.

 

Spacetourer und Traveller ersetzen Jumpy und Expert

 

Laut PSA soll der Citroën Spacetourer den ausrangierten Citroën Jumpy ersetzen. Die Franzosen hatten das Nutzfahrzeug bereits vor 20 Jahren eingeführt. Die letzte Modellpflege erfolgte im Jahr 2012. Der Wagen erfreute sich aufgrund seiner hohen Praxistauglichkeit einiger Beliebtheit. Ob PSA mit dem Spacetourer einen gebührenden Nachfolger entwickelt hat, wird sich im nächsten Jahr zeigen. Auch der Peugeot Traveller soll einen altgedienten Wagen ersetzten. So nimmt das Fahrzeug ab 2016 den Platz des Peugeot Expert ein. Zu Fakten bezüglich der Motorisierung der Wagen hat sich PSA Peugeot Citroën noch nicht geäußert.