News

NYIAS 2016: Die Stars und Highlights der New York Auto Show

März 2013, © autohaus24

Die New York Auto Show 2016 (NYIAS) öffnet in Kürze ihre Tore: Vom 25. März bis zum 3. April wird die Autowelt ihren Blick wieder gen Big Apple richten. Denn auch wenn die Ausstellungsfläche in der Metropole eher überschaubar ausfällt, werden die Autohersteller aus aller Welt hier zahlreiche Power-Premieren zum Besten geben.

Mercedes GLC Coupé feiert auf der New York Auto Show 2016 Premiere.
Mercedes GLC Coupé feiert auf der New York Auto Show 2016 Premiere.

Die interessantesten Highlights der New York Auto Show 2016 sind zwar für das amerikanische Publikum gedacht, weshalb in vielen Fällen Performance und Leistung über die Verbrauchswerte gesiegt haben, doch auch deutsche Autobauer präsentieren hier ihre Stars. Vom Mercedes GLC Coupé bis hin zum Audi R8 Spyder erwarten Fans der Automobilbranche hier spannende Premieren.

 

GLC Coupé und R8 Spyder auf der New York Auto Show 2016

 

Eine der mit Spannung erwarteten Neuheiten ist die Serienversion des GLC Coupés, die Mercedes ein Jahr nach der Premiere der Konzeptstudie auf der Shanghai Auto Show 2015 auf das Messeparkett des Big Apple rollt. Das Coupé ist mit seinen 4,73 Metern minimal länger als der SUV-Bruder GLC, teilt sich mit diesem aber die grundlegende Architektur sowie das Schrägheck. Dieses erinnert in seinen Grundzügen an das größere GLE Coupé, besticht aber mit einer etwas feineren Zeichnung.

Außerdem feiert der Audi R8 Spyder auf der New York Auto Show 2016 Premiere.
Außerdem feiert der Audi R8 Spyder auf der New York Auto Show 2016 Premiere.

Die prägendsten Elemente sind ein als Diffusor ausgebildeter Unterfahrschutz, integrierte Endrohrblenden und die schmalen Heckleuchten. Das SUV-Coupé soll im September dieses Jahres auf den Markt kommen. Auch der R8 Spyder aus dem Hause Audi wird auf der New York Auto Show 2016 zu sehen sein. Die Markteinführung des 540 PS starken Supersportlers ist zu Beginn der zweiten Jahreshälfte geplant. Den R8 Spyder mit dem typischen Stoffverdeck können Fans des Frischluftfahrens also bereits diesen Sommer genießen.

 

Mazda und Mini mit Neuheiten für die Cabrio-Saison

 

Mazda stellt auf der bevorstehenden New York Auto Show 2016 das Roadster-Coupé MX-5 RF in die Spotlights. RF steht dabei für „Retractable Fastback“, also ausfahrbares Fließheck. Mazda zufolge soll genau dieser Fließheck-Style den MX-5 RF in seiner Klasse einzigartig machen. Die vierte Generation der Roadster-Legende kommt zudem wieder mit elektrisch versenkbarem Hardtop daher, der Dachmechanismus ist allerdings sehr aufwendig. Damit die Heckscheibe und der vordere sowie mittlere Dachteil hinter den Sitzen verschwinden können, muss der komplette hintere Teil des Daches angehoben werden. Dafür bleibt auch bei geöffnetem Dach der Kofferraum erhalten. Auf der New York Auto Show 2016 wird darüber hinaus Mini den John Cooper Works, die ultimative Ausbaustufe des Cabrios, vorstellen.