News

Oberklasse: Volkswagen plant ein neues Modell

Verstärkung für den Phaeton: Volkswagen plant ein neues Oberklasse-Modell, das gegen die BMW 5er Reihe antreten könnte.
Volkswagen plant ein neues Oberklasse-Modell

Dezember 2014, © autohaus24

Dass Volkswagen auch in der Oberklasse wildert, ist ein relativ neues Phänomen. Mit dem Phaeton legten die Wolfsburger im Jahr 2002 erstmals ein „Dickschiff“ vor, das nun durch ein neues Modell ergänzt werden soll.

 

Volkswagen und die Oberklasse

 

Die Geschichte der VW-Modelle aus der Oberklasse beginnt auf der IAA 1999. Seinerzeit stellte das Unternehmen sein „Concept D“ vor und präsentierte zeitgleich einen V10-TDI-Motor. Mit dem Namen Phaeton wurde bewusst eine Traditionslinie der Hersteller Horch, Packard und Skoda aufgegriffen, die in der Vorkriegszeit jeweils ein Luxusfahrzeug dieses Namens im Programm hatten.

 

2002 folgte dann das Marktdebüt auf derselben Plattform wie der Bentley Continental GT. Seitdem wurden gleich drei Facelifts vermeldet und vor allem auf dem chinesischen Markt verkauft sich die Limousine überaus gut.


Neues Oberklasse-Modell

 

Während der Phaeton in einem Atemzug mit dem 7er BMW oder der S-Klasse von Mercedes-Benz genannt wird, soll mit dem neuen – noch namenlosen – Modell gegen die 5er Reihe angetreten werden. Genau genommen wildert Volkswagen damit in der oberen Mittelklasse und dürfte direkt hohe Verkaufsvolumina ins Auge fassen.

 

Im Fokus stehen insbesondere der chinesische und der US-amerikanische Markt. Unklar ist allerdings noch, ob der neue Volkswagen eine vergrößerte Version des US-Passat  oder ein Ableger des Audi A6 sein könnte. Mit beiden Variante würde man Entwicklungskosten sparen und ein existierendes Konzept verwenden.

 

Vermutlich als Sechszylinder

 

Spekulationen gehen derzeit davon aus, dass der neue VW als Sechszylinder vorfährt. Hintergrund ist der wichtige US-Markt, in dem kraftvolle Aggregate gefragt sind. Auch möglich ist die Kombination mit dem 4Motion-Allradgetriebe.

 

Hinsichtlich der Karosserie sind ein Stufenheck sowie ggf. ein Variant und ein Shooting Brake denkbar. Letztere Variante würde europäische Käufer ansprechen und durch eine vergrößerte Heckklappe auffallen.

 

Zuletzt existieren auch schon Spekulationen über den Produktionsort, wo vor allem Mexiko und Nordamerika in der engeren Wahl stehen dürften. Wann seitens des Konzern mit offiziellen Statements zu rechnen ist, ist derzeit jedoch noch nicht bekannt.