News

Opel Adam Cabrio: urban und stilbewusst

April 2014, © autohaus24

Die Zeiten, in denen der Autobauer Opel mit einem verstaubten Image zu kämpfen hatte, sind lange vorbei. Der Adam Cabrio ist der neueste Streich, mit dem sich die Rüsselsheimer als Trendsetter erweisen.

Der Opel Adam wird bald auch als Cabrio verfügbar sein.
Opel Adam

Der kleine Opel Adam

 

Mit dem Adam präsentiert Opel einen Kleinstwagen, der noch unterhalb des Topsellers Corsa angesiedelt ist. Die Namensgebung lässt sich als Tribut an das 150-jährige Firmenjubiläum verstehen, denn schließlich war es Adam Opel, der seinerzeit mit Nähmaschinen die Erfolgsgeschichte begann.

 

Erstmals präsentiert, wurde der Opel Adam im Jahr 2012 und seit Januar 2013 wird der urbane kleine Flitzer auch in Serie produziert. Bereits früh wurde klar, dass der Opel Adam in vielerlei Hinsicht neue Wege beschreitet. Beispiele hierfür sind die zahlreichen Dekore für den Dachhimmel oder die hohe Individualisierbarkeit. Auch in punkto Ausstattung braucht sich der Kleinstwagen nicht zu verstecken und wartet optional mit Klimaautomatik, LED-Tagfahrlicht oder auch einen Glasschiebedach etc. auf.

Der Opel Adam soll bald mit Faltdach erhältlich sein.
Opel Adam

Der Adam Cabrio

 

Dass es ein Adam Cabrio geben würde, war schon auf dem Genfer Automobilsalon 2013 klar. Seinerzeit zeigte der Autobauer eine entsprechende Studie, die nun auch in einer Serienversion vorliegt.

 

Der Opel Adam Cabrio wird mit einem Faltdach an den Start gehen, was eine Gemeinsamkeit zu den Hauptkonkurrenten Fiat 500C oder auch dem kleinen Citroën DS3 bedeutet. Selbstverständlich öffnet und schließt sich das Dach automatisch bzw. elektronisch gesteuert. Praktisch ist dabei, dass das Dach nur bis zur C-Säule geschoben wird und damit weiterhin der Kofferraum genutzt werden kann.

 

Unter der Motorhaube soll ein spritziger Dreizylinder-Benziner mit 115 PS und Turbolader für ordentlich Fahrtwind sorgen.

Ende 2014 soll das Cabrio vom Band rollen.
Opel Adam Cabrio

Verkauf ab Oktober 2014

 

Leider wird der Opel Adam Cabrio im bevorstehenden Sommer noch nicht im Opel-Konfigurator zu finden sein. Der offenen Kleinstwagen soll frühestens im Oktober vom Band laufen. Herstellungsort ist das Opel-Werk im thüringischen Eisenach.

 

Interessant dürfte dann sein, ob der Opel Adam unter dem Namen Rocks oder schlichtweg als Cabrio vermarktet wird. Fakt ist, dass der Rocks seine 3,74 Meter Länge etwas rustikaler interpretiert und in punkto Ausstattung ein regelrechtes Luxusmobil darstellt.

 

Das könnte Sie auch interessieren: