News

Opel Corsa D: Jetzt mit über 30% Rabatt konfigurieren!

Konfigurieren Sie den schnittigen Corsa jetzt mit einem flotten Rabatt von über 30%!*
Konfigurieren Sie den schnittigen Corsa jetzt mit einem flotten Rabatt von über 30%!*

Juli 2013, © autohaus24

Manchmal sind es die kleinen Meldungen, die die Bedeutung eines Automodells unterstreichen. So wie beim Corsa D. So gab der Automobilhersteller unlängst bekannt, dass der kleine Dauerbrenner ab 2014 auch in Weißrussland gefertigt wird.


Drei Jahrzehnte Opel Corsa

 

Als Kleinwagen existiert der Corsa D derzeit in der vierten Generation. Den Anfang machte der Corsa A im Jahr 1982. Seinerzeit reagierten die Rüsselsheimer auf die bereits seit sieben bzw. sechs Jahren auf dem Markt befindlichen VW Polo und Ford Fiesta und platzierten sich erstmals im Kleinwagensegment. Darüberhinaus wurde auch der Corsa direkt mit dem damals noch neuen Frontantrieb versehen und erwies sich schon bald als Erfolgsmodell.

 

Entsprechend präsentierte sich bereits die zweite Generation zwischen 1993 und 2000 überaus vielseitig und kam unter anderem als Lieferwagen und unter dem Namen Opel Combo auf den Markt. Die dritte Generation wird außerhalb Europas noch gebaut und beendete hierzulande 2006 ihre „Karriere“. Auch hier lässt sich angesichts der zahlreichen Ausstattungslinie von Vielseitigkeit sprechen.

 

Der aktuelle Corsa D

 

Die aktuelle, vierte Generation des Corsa D debütierte im Rahmen der British International Motorshow 2006. Die Plattform entspricht der des Fiat Punto, in optischer Hinsicht zeigen sich deutlich Parallelen zum Opel Astra. Erstaunlich sind sowohl die umfassende Motorenpalette als auch die zahlreichen Sicherheitsfeatures für den Winzling. Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer sind bereits in der Serienversion vorhanden und auch ABS mit Bremsassistent und eine elektronische Bremskraftverteilung sowie ESP verstehen sich von selbst. Hinzu kommen noch eine Traktionskontrolle und Sicherheitspedale, die bei Bedarf automatisch auskuppeln.

 

Manche Modelllinien lassen sich auch mit Tempomat, mit Zentralverriegelung, Servolenkung oder gar mit Klimaautomatik und Panorama-Schiebedach ordern.

 

Expansion Richtung Osten

 

Ab 2014 wird Opel seinen Corsa D auch in Weißrussland bauen und von Minsk aus den russischen, sowie den weißrussischen und den kasachischen Markt beliefern. Die Zusammenarbeit wurde erst einmal bis 2017 vereinbart und sieht die Fertigung von 7.000 Einheiten jährlich vor.

 

Um den Gerüchten zu trotzen: Der Corsa D lieferte nicht die Plattform für das kompakte und schnittige Opel SUV Mokka– hierbei kreierte Opel eine neue Plattform und bediente sich partiell bei den Modellen Astra, Meriva und Zafira.

 

*Stand: 25. Juli 2013

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Opel Corsa: Test- und Erfahrungsberichte von autohaus24-Kunden