News

Paris 2012: Volkswagen zeigt den Golf GTI VII

Der neue Golf VII GTI
Der neue Golf VII GTI

September 2012, © autohaus24

Für Volkswagen steht der diesjährige Pariser Autosalon ganz im Zeichen des Golfs. Dabei präsentieren in der französischen Hauptstadt gleich zwölf Marken des Konzern ihre Neuigkeiten. Blickfang dürfte jedoch der Golf VII sein, vor allem in der Version als Golf GTI sein.

 

Präsentation im Volkswagen Hyperdrive

 

Für den Pariser Autosalon hat sich Volkswagen eine besondere Präsentation ausgedacht. Der Messestand mit Namen „Volkswagen Hyperdrive“ bietet zahlreiche interaktive Elemente. Hinzu kommen Filmprojektionen und gekonnter Umgang mit Licht, sodass die Autos in ein regelrechtes Multimedia-Spektakel eingebunden werden. Neben dem VW Golf VII werden auch Varianten des Up!, des CC, des Beetle und eine Reihe von R-Line-Modellen gezeigt. Das Augenmerk liegt eindeutig auf dem Flaggschiff, dem VW Golf. Insgesamt stehen auf dem Messestand 2.763 Quadratmeter zur Verfügung. Herzstück dürfte das 30 Meter lange Feature Lab werden. Hier nutzen Besucher eine Art überdimensioniertes Tablet, um sich die Neuerungen anzeigen zu lassen. Interessant ist auch die Architektur des Messestandes. Hier wird der Linienführung des neuen Golfs gefolgt, was die Wichtigkeit des Modells noch einmal eindrucksvoll untermauert.

 

Konzernabend vor Beginn der Show

 

Vor dem offiziellen Beginn des Pariser Autosalons hat Volkswagen bereits ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Sämtliche Neuigkeiten wurden gesammelt präsentiert und neben den Golf VII gesellten sich auch Sondermodelle des Lamborghini Gallardo oder des Bugatti Veyron. Auch Skoda Rapid oder das Nutzfahrzeug Cross-Caddy rollten auf die Bühne. Zudem stellte sich Entwicklungschef Ulrich Hackenberg den Fragen der Journalisten.

 

Golf GTI als Prototyp

 

Der neue Golf GTI wird in Paris erst einmal als Prototyp zu sehen sein. Äußerlich hat sich gegenüber dem Vorgänger nicht allzu viel verändert. Auch dieses Mal wird der Kühlergrill wieder mit dem charakteristischen Wabenmuster geziert und sogar eigene Felgen werden bereitgestellt. Im Innenraum dürfen sich GTI-Nostalgiker auf rote Ziernähte und grau-schwarz-rot karierte Sitze freuen. Die Leistung wurde noch einmal um zehn PS gesteigert und die Beschleunigung wird mit 6,6 Sekunden angegeben. Eine Besonderheit ist aber das „Performance-Paket“, das einem Werkstuning gleicht. Wer hier zugreift, kann die Leistung seines Golf GTIzusätzlich steigern.

Das könnte Sie auch interessieren:

VW Golf GTI: Test- und Erfahrungsberichte von autohaus24-Kunden