News

Polo Blue GT 2014: die blaue Stunde

März 2014, © autohaus24

Dass der Polo Blue GT 2014 auf den meisten Produktfotos tatsächlich blau lackiert wurde, ist nur eine Randnotiz. Viel entscheidender ist die gelungene Synthese aus Leistung und Effizienz, mit anderen Worten: aus Gasgeben und Spritsparen.

Der neue VW-Polo-Blue GT.
Der neue VW-Polo-Blue GT.

Dauerbrenner VW Polo

 

Unter den Modellen von Volkswagen ist der VW Polo einer der Dauerbrenner. Bereits seit 1975 und damit nur ein Jahr kürzer als der Golf, fährt der Kleinwagen durchs Land. Mittlerweile befindet man sich in der fünften Generation, die 2009 erstmals im Rahmen der IAA vorgestellt wurde.

 

Längst bietet auch der Kleine VW Polo ausgewachsene Extras wie ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, Navigationssystem mit Touchscreen oder auch Kurvenlicht und Schiebedach. Das Konzept „BlueMotion“ wurde gleichzeitig mit dem neuen Polo präsentiert und stellt die sparsame Variante des Flitzers dar, während das GT seit eh und je auf Sportlichkeit schließen lässt.

 

Der neue Polo Blue GT 2014

 

Der neue Polo Blue GT 2014 bringt ordentlich Power unter die Motorhaube. Satte 150 PS werden nach Angaben des Herstellers aus einem 1,4 Liter-TSI-Aggregat geschöpft. Ebenfalls beachtlich ist das maximale Drehmoment von 250 Nm – wohlgemerkt: für einen Kleinwagen.

 

Dem gegenüber steht ein Durchschnittsverbrauch von unter fünf Litern auf 100 Kilometer, ein Ziel, das vermutlich beim Fahren mit 220 km/h Höchstgeschwindigkeit verfehlt wird.

 

Besondere neue Technik

 

Abseits der reinen Zahlen, spielt beim Polo Blue GT 2014 die Technik eine große Rolle. Besonders mit dem aktiven Zylindermanagement, kurz ACT, zeigt sich Volkswagen innovativ. Je nach Belastung und Bedarf, werden einige der vier Zylinder kurzerhand stillgelegt, was den Verbrauch um durchschnittlich 0,3 Liter auf 100 Kilometer senkt und bei konstant sparsamer Fahrt sogar einen ganzen Liter einsparen hilft. Das Prinzip ist zwar nicht neu, kam bislang aber eher in der Oberklasse zum Tragen.

Der neue Polo-Blue-GT bietet viele technische Raffinessen.
VW Polo-Blue-GT

Äußerlich zeigt sich der Polo Blue GT 2014 mit einer noch aerodynamischern Karosserie, Reifen mit besonders geringem Rollwiderstand und Alufelgen im 17-Zoll-Format. Ebenfalls dürfen sich Interessenten bei dem Neuwagen auf dunkle Rückleuchten, einen Dachkantenspoiler und ein sportliches, um 15 Millimeter abgesenktes, Fahrwerk freuen. Sportsitze und jede Menge Chrom im Innenraum verstehen sich von selbst.