News

Porsche 911: Facelift für den Klassiker

Facelift für den Klassiker: der Porsche 911 Turbo soll 2015 in einigen Bereichen neu gestaltet werden.
Porsche 911 Turbo

Januar 2015, © autohaus24

Kaum ein anderer Sportwagen hat so sehr die Bezeichnung als „Klassiker“ verdient, wie der Porsche 911. Im kommenden Jahr erhält der Elfer ein Facelift und soll dazu auch unter der Motorhaube aufgepeppt werden.

 

Der Porsche 911

 

Gerade erst feierte der Porsche 911 sein 50. Jubiläum. Bereits seinerzeit setzte das Modell neue Maßstäbe und der Klang des Motors war bereits unverkennbar ein 911er. Die erste Generation hielt sich bis ins Jahr 1973 und begründete den legendären Ruf. Das folgenden Modell wurde sogar bis 1989 verkauft, parallel erschien 1974 erstmals der Porsche 911 Turbo.

 

Erst mit der dritten Generation 1988 wurde ein komplett neues Fahrzeug vorgelegt. Erstmals kamen ABS, Airbags und ein erneuertes Fahrwerk zum Zuge. In Generation vier (1993 bis 1998) wurde letztmalig mit Luftkühlung gearbeitet, die fünfte Auflage (1997 bis 2006) war dann nur noch mit Wasserkühlung zu haben.

 

Aktuell befindet man sich seit 2011 in der siebten Generation.

 

Geplantes Facelift

 

Verschiedene im Internet kursierende Fotos lassen ein gründliches Facelift erwarten. Experten erwarten beispielsweise eine neue Form bei den Kühlöffnungen und auch die Frontscheinwerfer dürften leicht retuschiert werden.

 

Im Seitenbereich ist lediglich mit einer Überarbeitung der Felgen zu rechnen, im hinteren Bereich könnten die Lampen aufgefrischt werden.

 

Alles in allem halten sich die Modifikationen in Grenzen – zumindest, was die aktuellen Fotos des Porsche 911 Turbo in Form eines Cabrios vermuten lassen.

 

Überarbeitung der Motoren

 

Motorseitig ist mit einer Steigerung des Leistung zu rechnen. Hierüber sind jedoch noch keine konkreten Informationen durchgesickert. Aktuell leistet der 911 Turbo bereits satte 520 PS, die S-Version sogar 560 PS.

 

Mancherorts wird gemunkelt, dass vor allem die GTS-Version mit einem stärkeren 3,8 Liter-Boxermotor versehen wird und fortan runde 430 PS auf den Asphalt bringt.

 

Premiere des neuen Porsche könnte im Rahmen des 85. Genfer Automobilsalons sein, der vom 5. bis zum 15. März 2015 stattfindet.