News

Porsche 911 Targa: vor der Enthüllung

Januar 2014, © autohaus24

Der Überrollbügel ist zurück. Nachdem der schwäbische Spezialist für Sportwagen Porsche den Porsche 911 seit 1994 stets komplett in Blech gehüllt hat, steht nun erstmals wieder eine Version als Targa in den Startlöchern.

 

Geschichte des Porsche Targa

Ein wahrer Augenschmaus: Der Klassiker Porsche 911 SC Targa … .
Porsche 911 Targa

Übersetzt man den Begriff „Targa“ aus dem Italienischen, so kommt man zum deutschen „Schild“. In der Tat fungieren der Überrollbügel und das herausnehmbare Dach als eine Art Schutzschild gegen Wind und Wetter, ermöglichen aber problemlos auch offene Fahrten.

 

Die Geschichte der Targa-Modelle bei Porsche beginnt im Jahr 1965 und bereits seinerzeit war es der 911er, der in einer solchen Version hergestellt wurde. Längst ist die Bezeichnung auch markenrechtlich geschützt und in der Vergangenheit erschienen immer wieder neue Sportwagen Porsche 911 Targa, zuletzt mit Panorama-Glasdach. Die Tradition des Überrollbügels wurde beim 911er im Jahr 1994 eingestellt und soll nun wiederbelebt werden.

 

Der neue Porsche 911 Targa

 

Gerüchten und ersten Fotos zufolge, wird der Überrollbügel mit dem Porsche 911 Targa 2014 zurückkehren. Der Hersteller zelebriert diese Schritt geradezu, indem er das Bauteil farblich absetzt und damit deutlich hervorhebt. Zu erwarten ist eine Gestaltung in Aluminium-Optik, die drei seitliche Schlitze zeigt.

 

Im hinteren Bereich des neuen Porsche 911 Targa soll eine Dachkanzel aus Glas zu finden sein und das Panoramaglasdach verschwindet erst einmal wieder in der Versenkung.

 

In technischer Hinsicht soll der neue Targa einen elektrischen Faltmechanismus für das Dach mitbringen und hinter den Vordersitzen versenkbar sein. Die farbliche Gestaltung orientiert sich natürlich an der Wagenfarbe. Platzsparend ist der Verzicht auf die hinteren Notsitze, sodass sich vermutlich auch eine kleine Reisetasche für Zwei in ein verlängertes Sommerwochenende mitnehmen lässt.

 

Enthüllung auf der NAIAS 2014 in Detroit

… lässt das Herz des Autoliebhabers höher schlagen.
Porsche 911 Targa

Unter der Motorhaube arbeitet der Porsche 911 Targa mit den altbekannten Aggregaten aus dem 911 Carrera. Zudem ist geplant, dass das neue Modell nicht nur in einer Allradvariante vorfährt, wenngleich diese serienmäßig vorgesehen ist.

 

Premiere ist dann im Rahmen der bevorstehenden Detroit Motor Show im Januar und man kann jetzt schon sicher sein, dass der Porsche 911 Targa einer der Stars der Veranstaltung wird.