News

Renault Espace 2014: das Ende der Kastigkeit

Der neue Renault Espace präsentiert sich deutlich sportlicher und weniger geräumig als seine Vorgänger
Der neue Renault Espace präsentiert sich deutlich sportlicher und weniger geräumig als seine Vorgänger

Oktober 2014, © autohaus24

Es gab eine Zeit, da galt der Renault Espace noch als Raumwunder. In der fünften Generation verliert die Großraumlimousine jedoch den letzten Rest an „Kantigkeit“ und präsentiert sich deutlich flacher und sportlicher.


Der Renault Espace

 

Seit seiner Premiere im Jahr 1984 hat sich der Renault Espace als Dauerbrenner erwiesen. Entwickelt wurde das Konzept seinerzeit noch vom französischen Autobauer Matra, der das Modell in enger Zusammenarbeit mit Renault auf den Markt brachte. Erstmals wurde ein Fahrzeug mit sieben Sitzen, von denen gleich fünf herausnehmbar waren, vorgestellt. Des Weiteren arbeitete Renault mit speziellen Werkstoffen wie Stahlblech, Feuerverzinkung und Verbundstoffen, wodurch das Gewicht des großen Vans bei gerade einmal 1,2 Tonnen gehalten werden konnte. Mit der zweiten Generation schossen dann auch die Verkaufszahlen in die Höhe und auch die Generationen drei und vier schrieben die Erfolgsgeschichte weiter. Da die aktuelle Generation tut jedoch schon seit 2002 ihren Dienst. Dass sie beliebt ist, zeigen die Renault Espace Test– und Erfahrungsberichte durch Kunden von autohaus24.de. Dennoch ist es Zeit für eine Neuauflage.


Der Espace 2014

 

Der neue Espace basiert auf der Studie „Initiale“, die bereits auf der IAA im vergangenen Jahr vorgestellt wurde. Kennzeichend ist die Abkehr vom Van und eine Hinwendung zu mehr Sportlichkeit. Fast könnte man das Modell mit seinem bulligen Erscheinungsbild für ein SUV halten. Der Kühlergrill wurde in edlem Chrom gehalten und auch im Innenraum präsentiert sich der Franzose überaus elegant. Vor allem im Cockpit folgt man dem Prinzip des „Weniger ist mehr“ und zeigt sich auf ein großes, zentrales Display reduziert. Ebenfalls digital dargestellt werden der Tachometer und der Drehzahlmesser, was auch eine Individualisierung der Darstellung ermöglicht.


Weiterhin familienfreundlich

 

Wenngleich in punkto Höhe einige Abstriche gemacht werden müssen, bleibt der Renault Espace eine „Familienkutsche". Das zeigt sich beispielsweise an den zahlreichen praktischen Ablagefächern und die bequemen Sitze im Fondbereich. Bei einer Länge von 4,85 Metern lässt der Espace kaum Wünsche offen, doch wurde leider auf die freie Anordnung der Sitzplätze auf Schienen verzichtet. Alles in allem ist aber schon eine Verkleinerung spürbar und der Kurs in Richtung Lifestylemobil ist klar erkennbar.