News

Seat Leon ST Cupra: der Power-Kombi

Achtung Superlativ: der Seat Leon ST Cupra ist Europas stärkster Kombi im Kompaktbereich.
Seat Leon ST Cupra

Februar 2015, © autohaus24

Stellt der Seat Leon ST Cupra eine Alternative zu einem SUV dar? In der Tat äußern manche Experten diese Meinung und spielen damit auf die gekonnte Mischung aus viel Platz und jede Menge Kraft an. Der Kompakte könnte jedoch auch etablierten Mittelklasse-Kombis in die Quere kommen.

 

Der Seat Leon und die Cupra-Varianten

 

Was der Golf für Volkswagen ist, stellt der Leon für Seat dar. So ist wenig verwunderlich, dass der spanische Kompakte seit seinem Debüt im Jahr 1999 auf dem Wolfsburger Dauerbrenner basiert. Um die Analogie zwischen Golf und Leon weiterzuspinnen wurde mit der Variante Cupra auch schon in der erste Generation eine Art GTI auf den Markt gebracht. Die Abkürzung steht für CupRacing und so handelt es sich selbstverständlich um das Spitzenmodell der jeweiligen Baureihe.

 

Aktuell befindet sich der Seat Leon in der dritten Generation, die sich durch eine leicht verkürzte Karosserie und eine Gewichtsreduzierung um 90 Kilogramm auszeichnet. Der Kombi wird übrigens auch in einer Allradversion angeboten, was die Attraktivität des Modells zusätzlich erhöht.

 

Der Leon ST Cupra

 

Beim Leon ST Cupra handelt es sich um einen so genannten Sportkombi. Angesichts eines Ladevolumen zwischen 587 und 1.470 Litern, bleibt auch der praktische Nutzen des flinken Spaniers nicht auf der Strecke. Hinzu kommt eine gefällige Gestaltung mit schrägem Heck und allerlei Ecken und Kanten. Im Fokus steht bei der Cupra-Version jedoch die beachtliche Motorisierung.

 

Stärkster Kompakt-Kombi Europas

 

Mit 280 PS ist der neue Seat Leon ST Cupra der stärkste Kombi im europäischen Kompaktbereich. Unter der Motorhaube arbeitet ein Zweiliter-Diesel, der gerade einmal sechs Sekunden auf Tempo 100 km/h benötigt. Die Höchstgeschwindigkeit wurde vernünftigerweise auf 250 km/h begrenzt und die Drehzahl kann bis zu 6.500 U/min hochgejagt werden.

 

Der Leon ST Cupra fährt mit Frontantrieb und setzt seine Kraft durch ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe um. Wer sich für die Handschaltung entscheidet, muss mit 265 PS auskommen und auf Wunsch steht auch noch ein sparsamer Diesel mit 184 PS in den Regalen.

 

In punkto Ausstattung werden Sportsitze sowie progressive Lenkung, einstellbare Dämpfer und LED-Scheinwerfer serienmäßig eingebaut – neben vielen anderen Extras.