News

Skoda Fabia: die dritte Generation

Der Skoda Fabia geht in die dritte Generation.
Der Skoda Fabia geht in die dritte Generation.

August 2014, © autohaus24

Im Rahmen des bevorstehenden Autosalons in Paris, wird Skoda seinen Fabia enthüllen. Schon jetzt offenbaren zahlreiche Fotos die vielen Neuerungen der dritten Generation.

 

Der Skoda Fabia

 

Der Skoda Fabia erschien 1999 und war bereits zu dieser Zeit ein „Konzernbruder“ von VW Polo und Seat Ibiza. Verschiedene Einzelkomponenten sowie die Motoren stammten von Volkswagen, doch zeigte der Fabia in punkto Karosserie seine Eigenständigkeit.

 

Die hohe Beliebtheit des kleinen Flitzers wurde in den folgenden Jahren deutlich, in denen es der tschechische Kleinwagen sowohl 2000 als auch 2008 zum „beliebtesten Importwagen“ in den neuen Bundesländern schaffte. Zwischen 2007 und 2011 wurden in diesem Bereiche auch die meisten Neuzulassungen erreicht und 2009 knackte der Skoda Fabia – auch dank der Umweltprämie – sogar die 100.000-Marke.

 

Auffällig war der gleichbleibend große Erfolg in beiden Modellgeneration. Der Wechsel erfolgte 2007, 2010 erhielt der derzeit noch aktuelle Fabia ein Facelift. Die Gestaltung erhielt sogar einen „red dot award“.

 

Überarbeitete Optik

 

Im Internet sind nun eine Reihe von Erlkönig-Aufnahmen der bevorstehenden dritten Generation aufgetaucht. Zu sehen ist beispielsweise, dass die Scheinwerfer fortan stark an den Octavia angelehnt werden. Der Kühlergrill ist breit ausgefallen und der gesamte Seitenbereich wird von einem Falz geschmückt.

 

Im Gesamteindruck wird der neue Skoda Fabia vor allem kantiger und eckiger. In der Länge schlagen 3,99 Meter zu Buche, die Breite ist auf satte 1,96 Meter angewachsen und mit 1,47 Meter ist die Höhe um runde drei Zentimeter geschrumpft. Ebenfalls wurde schon bekannt, dass das Kofferraumvolumen bei 330 Litern rangiert und der Innenraum individuell gestaltet werden kann.

 

Sparsame Motoren, viel Komfort

 

Auch unter der Motorhaube sind einige Neuerungen zu erwarten. Wer sich für einen Selbstzünder entscheidet, kann auf den 1,4 Liter-TDI zurückgreifen, der gleich in drei Leistungstufen erhältlich ist. Beachtlich ist dabei, dass die Greenline-Variante nach Angaben des Herstellers lediglich 3,1 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen soll. Ebenfalls im Programm sind vier Ottomotoren mit einem Leistungsspektrum zwischen 60 und 110 PS. Der Komfort wird durch ein schlüsselloses Startsystem, eine Rückfahrkamera sowie ein umfangreiches Multimediasystem inklusive MirrorLink unterstrichen und dank diverser Apps soll auch die Motorelektronik beeinflussbar sein.

 

Sobald der Fabia bundesweit in den Skoda-Autohäusern Stuttgarts, Münchens oder Berlins erhältlich ist, wird es ihn auch bei autohaus24.de geben – und das mit Rabatt!

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Skoda Fabia: Test- und Erfahrungsberichte von autohaus24-Kunden