News

Skoda Rapid 2012

September 2011, © autohaus24

Skoda bringt 2012 mit dem Rapid eine Stufenhecklimousine auf den Markt. Die Größe ist mit dem VW Jetta vergleichbar, die Marktpositionierung ebenfalls. Auf gut 4,30m soll der Rapid mehr Platz im Innenraum und einen größeren Kofferraum als die Golfklasse bieten.

Styling

 

Der Name Rapid hat Tradition bei Skoda, das erste Modell mit diesem Namen kam 1935 auf den Markt. Das Styling ist, typisch Skoda, schlicht und unaufgeregt, aber trotzdem ungewohnt modern und progressiv. Der Rapid trägt das aktuelle Skoda-Markengesicht. Das ganze Auto, von den Rückleuchten bis zur Frontschürze, wirkt durchdacht und homogen. Die Schalensitze der Studie „Mission L“ werden wahrscheinlich nicht beim Serienmodell übernommen, bei einer RS-Version mit mehr Leistung und leichten optischen Veränderungen dürften sie aber an Bord sein. Das Interieur der Studie ist sehr modern, elegant und größtenteils in weiß gehalten. Der Innenraum wirkt luftig, die Sitzposition ist die gleiche wie im aktuellen VW Golf.

 

Technik

 

Als Chassis wurde die aktuelle Golfplattform verwendet. Daran dürften sich auch die verfügbaren Motoren orientieren. Mehrere Benzinmotoren werden voraussichtlich ein Spektrum von 80 bis 150 PS abdecken. Die Dieselmotoren werden 1,6 bis 1,9 Liter Hubraum und 110 bis 140 PS haben. Über eine RS-Variante kann spekuliert werden, unwahrscheinlich ist sie nicht. Hybridfahrzeuge wird es nicht geben, dafür ist die VW-intern A5 genannte Plattform nicht ausgelegt. Vieles aus dem Innenraum wird bekannt anmuten, seien es die Schalter oder die Sitzbezüge. Viele Bauteile werden aus dem VW-Regal übernommen. Auch wenn VW und Skoda sich bedeckt halten, die Technik des Rapid stammt relativ offensichtlich fast komplett aus dem Jetta.

 

Fazit

 

Der Rapid ist eine progressive Limousine mit bewährter Technik. In anderen Ländern gehören Stufenhecklimousinen zu den meistverkauften Fahrzeugen, der VW Jetta ist Volkswagens Bestseller in Nordamerika. Nur in Deutschland hat VW damit wenig Erfolg. Vielleicht ändert sich das ja mit dem Rapid, der Preis von etwa 13.000 Euro könnte es vielen Kunden leicht machen.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Skoda Rapid: Test- und Erfahrungsberichte von autohaus24-Kunden