News

Toyota Avensis: innovative Erneuerung

Facelift mit viel neuer Technologie: der Toyota Avensis präsentiert sich innovativ
Toyota Avensis

März 2015, © autohaus24

Vor rund einem halben Jahr wurde an dieser Stelle gemutmaßt, ob der Toyota Avensis lediglich ein Facelift erhält oder direkt in eine neue Generation startet. Die Antwort liegt irgendwo dazwischen und ließe sich als Facelift XXL formulieren.

 

Geschichte des Toyota Avensis

 

Bereits seit 1997 repräsentiert der Toyota Avensis das Mittelklasse-Segment seines Herstellers. Das Modell ist in der Vergangenheit vor allem durch seine exzellente Zuverlässigkeit und wenige Pannen aufgefallen, präsentiert sich aber auch in technischer Hinsicht überzeugend.

 

Seit der zweiten Generation produzieren die Japaner vor allem für den europäischen Markt und in der aktuellen, dritten Generation wurde das bestehende US-amerikanische Markendesign erfolgreich nach Europa importiert.

 

Ein erstes Facelift der Generation drei erfolgte Ende 2011 und jetzt ist erneut eine Überarbeitung fällig.

 

Das aktuelle Facelift

 

Nachdem Toyota in der Vergangenheit ein großes Geheimnis aus den Neuerungen gemacht hatte, steht der neue Avensis nun in den Startlöchern. Was sich schlicht „Facelift“ nennt, ist tatsächlich eine Runderneuerung, die sowohl die Optik als auch die Motorisierung und die Sicherheitsausstattung miteinschließt.

 

Die Optik wurde behutsam an den Auris angepasst und damit vereinheitlicht. Die Gestaltung erfolgte – wie bereits in der zweiten Generation – in Frankreich, die Produktion in Belgien.

 

Mehr Ausstattung

 

Unter der Motorhaube arbeitet der neue Toyota Avensis mit verschiedenen Benzin- und Dieselaggregaten in einem Leistungsspektrum zwischen 112 und 147 PS. Ein Hybrid ist offensichtlich nicht vertreten, könnte jedoch nachgeliefert werden.

 

Ein Novum stellt das Toyota Safety Sense- System dar. Hier handelt es sich um einen Notbremsassistenten mit erweiterten Funktionen. Ebenfalls Teil der Serienausstattung sind die Klimaanlage, elektrische Fensterheber, ein Assistent für das Anfahren am Berg sowie beheizte Außenspiegel, die sich elektrisch verstellen lassen.

 

In punkto Entertainment wird ein umfangreiches Audiosystem mit sechs Lautsprechern und einem Bedien-Satelliten am Lenkrad aufgeboten.

 

Damit nicht genug, denn gegen Aufpreis ist auch die Integration des Smartphones via Mirror Link, ein schlüsselloses Zugangssystem sowie Voll-LED und ein Panoramadach zu haben. Dem Vernehmen nach soll sich preislich trotz des erhöhten Komforts nichts ändern, sodass der neue Avensis eine echte Kampfansage an die Konkurrenz darstellt.