News

Volkswagen Scirocco: die Legende wird weitergeführt

Ein wahrer Augenschmaus: Der VW Scirocco
Ein wahrer Augenschmaus: Der VW Scirocco

November 2013, © autohaus24

Fällt in Automobilkreisen der Name VW Scirocco, so sind anerkennende Blicke vorprogrammiert. Schließlich genießt das wiederbelebte Sportcoupé seit den 1970er Jahren regelrechten Kultstatus.

 

Die Geschichte des VW Scirocco

 

Es war Anfang der 1970er Jahre, als Volkswagen den Bau eines neuen und gleichzeitig preisgünstigen Sportcoupés plante. Die Basis sollte der ebenfalls neue VW Golf darstellen und die Karosserie ging auf Entwürfe von Giorgio Giugiaro zurück. Die erste Generation des VW Scirocco erwies als recht erfolgreich. Zwischen dem Erscheinungsjahr 1974 und 1981 wurden mehr als eine halbe Million Fahrzeuge produziert, doch mit der zweiten Generation (bis 1992) ebbte das Interesse allmählich ab. So entschied sich Volkswagen erst einmal, den kompakten Flitzer vom Markt zu nehmen und bis 2008 zu pausieren.

 

Die aktuelle Generation

 

Die Wiederbelebung im Rahmen des Genfer Automobilsalons 2008 war eine Sensation und führte sogleich zur Auszeichnung als „Car of the Year“ im Magazin „Top Gear“. Auch der neue Scirocco basiert wieder auf dem VW Golf und wird in einer Fülle von Varianten angeboten. Zudem ließen die Wolfsburger durch beachtliche 11. und 15. Plätze beim 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring aufhorchen.

Das VW Scirocco Coupé
Das VW Scirocco Coupé

Planungen für 2018

 

Allem Lob zum Trotz, ist auch der aktuelle VW Scirocco kein Verkaufsschlager. Dennoch möchte das Unternehmen an dem prestigeträchtigen Modell festhalten und hat sowohl ein Facelift für das Jahr 2014 als auch einen Generationenwechsel für 2017 oder 2018 bekannt gegeben. Der neue Scirocco wird – wie gehabt – auf dem VW Golf basieren und vermutlich parallel zum Golf VIII auf den Markt kommen.

Gleich bleiben dürften die Ausführung als Viersitzer und die üppig dimensionierte Heckklappe. Volkswagen verzichtet jedoch in der dann vierten Generation auf die Ausführung als Shooting Brake und präsentiert den Scirocco als klassisches Sportcoupé.

Ebenfalls soll mehr Kraft unter die Motorhaube kommen. Sowohl die Leistung als auch das maximale Drehmoment soll sich merklich erhöhen. Bevor es jedoch soweit ist, steht erst einmal das Facelift mit modifizierter Optik, neuen Assistenzsystemen und Motoren gemäß der Euro 6- Norm ins Haus.