News

Volkswagen vor dem Sprung an die Weltspitze

Januar 2013, © autohaus24

Volkswagen hat sich zum Ziel gesetzt, der größte Autoproduzent der Welt zu werden. Aktuell rangieren die Wolfsburger mit 8,2 Mio. verkauften Fahrzeugen im Jahr 2011 auf Platz zwei hinter General Motors. Laut einer Mitteilung der Konzernleitung in Detroit verkaufte GM im Jahre 2011 9,0 Mio. Fahrzeuge und ist damit aktueller Weltrekordhalter. Der bisherige Spitzenreiter Toyota brachte es nach empfindlichen Einbußen infolge der Tsunami-Katastrophe in Japan 2011 und mehreren Rückrufaktionen mit 7,9 Mio. verkauften Einheiten »nur« auf Platz drei der Weltrangliste, plant jedoch eine zügige Trendwende. Auf Platz vier befindet sich der koreanische Hyundai-Konzern, der geschätzte 6,4 Mio. Autos absetzte und 2009 noch Rang sechs innehatte.

Auch in den Top Ten der meistverkauften Automodelle ist VW vertreten: Der VW Golf findet sich mit 648.000 verkauften Einheiten auf Platz 10, der VW Jetta belegt mit 745.000 Stück Platz 7. Rang 1 der global beliebtesten Modelle belegte im Jahr 2011 mit 1,02 Mio. Einheiten unangefochten der Toyota Corolla.

 

Vergleicht man die Wachstumsraten der Top-Autobauer, liegt VW an der Spitze: Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum konnte der Absatz um 14,3 % gesteigert werden. Eine Entwicklung, von der GM, durch einen schlechten Absatz der Marke Opel in Europa und Südamerika belastet, mit 7,6 % nur träumen kann. VW ist weiter im Kommen: 10 Mio. Fahrzeuge pro Jahr sind die Zielmarke bis 2018. Hierfür wurde am 24. Mai 2011 ein zusätzliches Montagewerk in Chattanooga/USA eröffnet, in dem schon jetzt 1.700 Beschäftigte tätig sind. Der wichtigste Wachstumsmarkt jedoch ist China: Etwa 38.000 Menschen arbeiten bereits an den VW-Standorten in Changchun und Schanghai und ein Ende des Wachstums ist nicht absehbar.