News

Volvo Concept Estate: Ästhet aus dem Norden

Volvo präsentiert die ersten Details des Concept Estate.
Volvo präsentiert die ersten Details des Concept Estate.

Mai 2014, © autohaus24

Sieht so der neue Volvo V90 aus? Spekulationen zufolge, lässt der Concept Estate einen Blick in die Zukunft des schwedischen Automobilherstellers zu. Und die ist wahrlich spannend.

 

Schwedische Oberklasse

 

Seit eh und je baut Volvo auch Fahrzeuge für die Oberklasse. Die Namensgebung als V90 dürfte ab 2015 eine Neuerung bedeuten, doch lässt sich mit Fug und Recht von einem Nachfolger des XC70 sprechen. Der Crossover-Kombi erschien erstmals im Jahr 2000 auf dem Markt und erwies sich gleichermaßen als citykompatibel wie geländetauglich.

Erhältlich als Diesel und Benziner, befindet sich der XC70 derzeit in seiner zweiten Modellgeneration, basiert jedoch noch auf einer Plattform aus Ford-Zeiten.

 

Der Volvo Concept Estate

Ein Blick auf die Vorderseite des neuen Volvo.
Ein Blick auf die Vorderseite des neuen Volvo.

Mit dem neuen Volvo V90 möchten die Schweden die Vergangenheit hinter sich lassen und präsentieren eine komplett neue Fahrzeug-Architektur. Der Concept Estate ist hier bereits das Beispiel, das der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) folgt. Im Rahmen der IAA 2013 wurde das Concept Coupé gezeigt, die NAIAS in Detroit war dem Concept XC Coupé vorbehalten, während der Concept Estate auf dem Genfer Automobilsalon 2014 seinen großen Auftritt hatte.

 

Das Gesicht präsentiert sich unverkennbar nordisch. Nach Angaben des Volvo-Chefdesigners Thomas Ingenlath wird hier Donnergott Thors Hammer geschwungen, was sich an den T-förmigen LED-Scheinwerfern zeigt. Darüber hinaus blickt Volvo in die guten alten Zeiten und zitiert in manchen Bereichen den legendären „Schneewittchensarg“ aus den 1970er Jahren.

 

Beeindruckender Innenraum

 

Wie es der Name bereits sagt, ist der Volvo Concept Estate ein Konzeptfahrzeug. Entsprechend steht noch nicht fest, welche der viele Details in ein Serienfahrzeug übernommen wird. Der Wollteppich macht aber viel Eindruck und auch die Stoffbezüge an den Sitzrahmen und die Kristalloptik der Regler in der Mittelkonsole könnten beibehalten werden.

Ab 2015 ist der neue Volvo voraussichtlich mit einem Vierzylindermotor erhältlich.
Ab 2015 ist der neue Volvo voraussichtlich mit einem Vierzylindermotor erhältlich.

Ebenfalls ein Hingucker sind das weiße Furnierholz und der große Touchscreen mit iOS. Klar, dass sich auch ein iPhone anschließen lässt, was den Hipness-Faktor des Fahrzeugs merklich erhöht.

 

Unter der Motorhaube sollen ausschließlich Vierzylinder zum Einsatz kommen, die allesamt neu entwickelt wurden. Zudem wird mittelfristig ein Plug-In-Hybrid folgen und die Umweltfreundlichkeit des Concept Estate (alias V90) unterstreichen.