News

VW Touran II: künftig auf Golf-Basis

Runderneuert: der neue VW Touran basiert fortan auf der MQB-Plattform und nähert sich dem Golf an.
VW Touran

Januar 2015, © autohaus24

Wieder einmal bedient sich Volkswagen aus dem mobilen Querbaukasten, der schon jetzt die Plattform für eine Reihe erfolgreicher Modelle bildet. Mit der zweiten Generation wird auch der Touran in die Golf-Familie aufgenommen. Und dürfte damit deutlich wachsen.

 

Geschichte des VW Touran

 

Der Familienvan Touran erschien erstmals im Jahr 2003. Seinerzeit wurde die PQ35-Plattform des Caddy genutzt, die allerdings mit einer Einzelradaufhängung vorne und hinten versehen wurde. Bereits in den ersten Jahren nach seinem Erscheinen mauserte sich der Touran zum Klassenprimus. Zwischen 2004 und 2011 belegte das Modell bei den Verkaufszahlen die Pole Position seiner Klasse und knackte bald auch die Millionengrenze.

 

Nach zwei Modellpflegen fährt die erste Generation nun allmählich ihrem wohlverdienten Ruhestand entgegen und wird durch ein komplett neues Modell ersetzt.

 

Der Touran II

 

Aktuell misst der Touran maximal 4,41 Meter und bietet – je nach Modifizierung – einen Stauraum von bis zu 1.989 Litern. Für die neue Generation wird noch einmal mit einem Längenwachstum um runde zehn Zentimeter gerechnet, sodass sich auch das Platzangebot erweitern dürfte. Darüber hinaus sorgt das Arbeiten mit dem mobilen Querbaukasten dafür, dass das Design deutlich näher an den aktuellen Golf VII rückt. Ebenfalls ein Vorteil der neuen Plattform ist das geringere Gewicht, wodurch auch der Verbrauch in den Keller sinken dürfte.

 

In punkto Ausstattung ist eine Weiterentwicklung zu erwarten. Auf Wunsch soll auch in der zweiten Auflage der Allradantrieb 4Motion erhältlich sein. Desweiteren sind ein Spurwechselassistent sowie eine Ein- und Ausparkhilfe im Gespräch.

 

Ähnliche Motorisierung

 

Unter der Motorhaube bleibt sich der Touran treu. Zu erwarten ist erneut der 1,2 Liter-TSI-Benziner als Einstieg mit 110 PS. Bei den Selbstzündern soll das Leistungsspektrum bis zu 150 PS reichen.

 

Erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, wird der neue Touran im Rahmen des Genfer Automobilsalons vom 5. bis 15. März. Marktstart könnte dann ebenfalls noch in diesem Jahr sein.