Ratgeber

SUV oder Kombi – unterschiedliche Fahrzeugkonzepte

SUV oder Kombi – das ist hier die Frage!
SUV oder Kombi – das ist hier die Frage!

Dezember 2013, © autohaus24

SUV oder Kombi – das ist im Bereich moderner Familienfahrzeuge die Frage aller Fragen. Als klassisches Familienauto bietet sich ein Kombi an. Kombis oder Vans gehören zu den beliebtesten Familienautos auf dem Markt. In jüngster Zeit sehen sich diese beiden aber einer immer stärker werdenden Konkurrenz namens SUV gegenüber. Ein Sport Utility Vehicle, kurz SUV, verfügt bei ebenso überzeugendem Platzangebot zusätzlich über jede Menge Lifestyle-Potenzial, was es besonders für eine jüngere Kundschaft attraktiv macht. Wie man die Frage SUV oder Kombi letzten Endes für sich entscheidet, hängt neben den Anforderungen, die das Fahrzeug erfüllen muss, auch vom persönlichen Geschmack und den individuellen Vorlieben ab.

 

SUV oder Kombi – das spricht für einen Kombi

Keine leichte Entscheidung: A3 Sportback gegen Audi Q3.
A3 Sportback gegen Audi Q3

Der Kombi gilt als der Klassiker unter den Familienautos schlechthin. Als Großraumlimousine bietet er nicht nur umfassenden Komfort, sondern auch reichlich Stauraum. Im Gegensatz zu einer Limousine, auf der ein Kombi meist basiert, verfügt ein Kombi über einen Heckaufbau, durch den sich das Ladevolumen des Kofferraums wesentlich vergrößert. Auf diese Weise vereinen Kombis die Vorteile einer Limousine mit dem Platzangebot größerer Fahrzeugtypen, wodurch sie besonders für Familien interessant sind. Kombis eignen sich aufgrund ihrer Bauweise nicht nur für Großeinkäufe und Familienurlaube, sondern auch für den Transport sperriger Güter. Bei allen Modellen kann die Rücksitzlehne umgelegt werden, sodass eine große, ebene Ladefläche entsteht. Eine eingebaute Niveauregulierung verhindert hierbei ein Absinken des voll beladenen Fahrzeughecks.

 

SUV oder Kombi – darin liegen die Stärken eines SUV

Kann man denn nicht beide haben? Der BMW X3 und der BMW 3er Touring.
BMW X3 und BMW 3er Touring

SUV zählen zu den großen Verkaufsschlagern der letzten Jahre und verzeichnen auch im Jahr 2013 einen weiteren Zuwachs. Sie erinnern von ihrer Optik her zwar an Offroader, verfügen aber meist nicht über deren Geländegängigkeit. Anders als echte Offroader sind auch längst nicht alle SUV serienmäßig mit einem Allradantrieb ausgestattet. Dieser ist eines der Hauptkennzeichen geländegängiger Fahrzeuge und bei vielen SUV nur optional erhältlich. SUV konnten sich in den vergangenen Jahren als echte Lifestyle-Fahrzeuge etablieren und sind mittlerweile in allen Fahrzeugklassen von der Kompaktklasse bis hin zur Luxusklasse vertreten. Im Gegensatz zu echten Geländefahrzeugen sind SUV wesentlich komfortabler als diese. So können sie problemlos im Alltag genutzt werden und eignen sich etwa auch für den Stadtverkehr. Optisch erkennt man SUV an der höheren Bodenfreiheit, Rundum-Beplankungen und ihrem insgesamt bulligen Design. Aufgrund ihrer funktionalen Bauweise überzeugen SUV durch ein großes Platzangebot, das den Transport zahlreicher sowie sperriger Güter ermöglicht. SUV werden oft wegen ihres wenig umweltfreundlichen Konzepts sowie dem damit verbundenen hohen Treibstoffverbrauch kritisiert. Zu den bekanntesten Vertretern dieser Fahrzeuggattung zählen der VW Tiguan, der BMW X3 sowie der Nissan Qashqai.

 

Bei der Wahl zwischen SUV oder Kombi sollten nicht nur technische Fakten, sondern auch die eigenen Lebensumstände eine Rolle spielen. Ob SUV oder Kombi, beide überzeugen durch individuelle Stärken, sodass letztlich keine allgemeingültige Empfehlungen ausgesprochen werden kann.