Ähnliche Modelle

Anderes Fahrzeug wählen
Über den Jeep Commander

Jeep Commander Neuwagen

Mit dem Jeep Commander Neuwagen werden moderne Technik mit altbewährtem Aussehen kombiniert. Zumal der Jeep Commander mit seinen Eigenschaften bestens für Geländefahrten geeignet ist.

Der Jeep Commander wurde im Jahre 2006 auf dem deutschen Markt eingeführt und basiert auf den Jeep Grand Cherokee. Der Commander Neuwagen wurde von 2006 bis 2009 in Österreich hergestellt. Der Jeep Commander ist laut Tests das beste Modell des Herstellers. Seit dem Jahr 2008 sind in Deutschland nur noch die Varianten Limited und Overland erhältlich.

Militär-Look
Der Jeep fällt durch seine grobe und robuste Art sofort auf. Die Ähnlichkeit mit einem Militärfahrzeug ist besonders groß und auch Gemeinsamkeiten mit dem Hummer sind zu erkennen. Ergänzt wird das Aussehen durch die flachen Fenster und Scheinwerfer. Somit wird besitzt der Neuwagen eine maskuline Ausstrahlung, ähnlich wie beispielsweise der Range Rover Sport oder der Mercedes-Benz GLK-Klasse.

Jede Menge Raum
Im Innenraum bietet der Commander, wie schon von außen vermutet wird, jede Menge Raum. Im Fahrzeug befinden sich sieben Sitze. Die Frontscheiben befinden sich in einem großen Abstand zum Fahrer und Beifahrer. Auch im hinteren Teil ist genügend Platz vorhanden. Der Commander bietet bis zu 1940 Liter Stauraum.

Leise und Stark
Der Unterbau des Jeeps stimmt mit dem des Grand Cherokee überein. Somit ist das Fahrwerk ebenso gleich und schafft Strecken, die sonst nicht üblich sind. Der Komfort des Commanders entsteht durch die Starachse im hinteren und Einzelradaufhängung im vorderen Bereich. Dennoch besitzt der Commander ein hohes Durchsetzungsvermögen. Ebenso agil und stark erweist sich er sich in Kurven, wo die Zahnstangenlenkung das hohe Gewicht aushält. Solche eine Agilität und einen Komfort ist dank des ABS, ESP und dem Bremsassistenten möglich. Zusätzlich kommt ein elektronsicher Überschlagungsschutz zum Einsatz aber auch DHS. DHS ist ein Fahrdynamik-System, das dem Fahrer ermöglicht, je nach Situation das Fahrverhalten des Jeeps zu ändern. Außerdem sind im Innenraum, bei höheren Geschwindigkeiten, aufgrund des Kastendesigns, kaum Geräusche wahrnehmbar.

Beim Anblick des Commanders vermutet man, dass ein hoher Verbrauch entstehen wird. Jedoch ist der Commander trotz seiner Stärke besonders leise und sparsam. Außerdem besitzt der Diesel einen Partikelfilter. Beim Kaufen kann je nach Wunsch die Konfiguration für die Motoren frei gewählt werden.

Die Finanzierung des Commanders kann Online über autohaus24.de erfolgen. In unserem Autokredit Vergleichsrechner befinden sich jede Menge Angebote mit günstigen Preisen und Angeboten. Der Commander kann auch durch Leasing erworben werden. Auch in diesem Fall können bei Sixt Leasing tolle Konditionen gefunden werden. Wir vermitteln Sie gerne dort hin.

Jeep Commander Details