Cabrios von autohaus24 – für das ultimative Gefühl von Freiheit

Dynamisch, sportlich und temperamentvoll – Cabriolets stehen für ein intensives Fahrerlebnis, das bei vollem Fahrtwind alle Sinne begeistert. Doch Cabrios sind mehr als Autos, die für maximale Fahrfreude sorgen. Cabriofahren ist eine spezielle Lebenseinstellung. Hinter dem Steuer eines Cabiolets, mit dem ungefilterten Motorensound in den Ohren, stellt sich ein Feeling von grenzenloser Freiheit ein. Luft und Licht, Gerüche und Geräusche dringen nahezu direkt zu den Mitfahrenden vor. Aber auch Natur und Panorama können ungefiltert erlebt werden. Für Autofahrer, die das intensive Fahrerlebnis eines Cabrios genießen wollen, bietet autohaus.24 ein umfassendes Angebot an Cabrios und attraktive Rabatte.

Fiat 500 Cabrio

Fiat 500 Cabrio

Peugeot 207 Cabrio

Peugeot 207 Cabrio

VW Beetle Cabrio

BMW 1er Cabrio

Volkswagen Eos Cabrio

Volkswagen Eos Carbio

Porsche 911 Cabrio

Porsche 911

Volkswagen Golf Carbio

Volkswagen Golf Cabrio

Peugeot 308 Cabrio

Peugeot 308 Cabrio

BMW 6er Cabrio

Bmw 1er Cabrio

Jaguar XK Cabrio

Jaguar XK Cabrio

Smart Cabrio

Smart Cabrio

Opel Cascada Cabrio

Opel Cascada Cabrio

Maserati Gran Cabrio

Maserati Gran Cabrio

Ihre Vorteile:

  • Deutschlandweit besten Rabatt aussuchen
  • Service von der Sixt AG & AutoBild
  • Deutsche Garantie, Recht und Qualität
  • Deutsche Neuwagen
  • Kauf oder Finanzierung
  • Volle Herstellergarantie
  • Auto Konfigurator
  • Sonderangebote

Cabrios mit Stoffdach oder Hardtop

Das zentrale Charakteristikum eines Cabrios ist das versenkbare oder zurückklappbare Dach. Grundsätzlich werden hier zwei Varianten unterschieden: das Stoffdach und das Hardtop. In den neueren Modellen erfolgt das Öffnen und Schließen des Cabriodachs zumeist vollautomatisch per Knopfdruck. Ob bei der Wahl des Daches die Entscheidung zugunsten der Stoff- oder der Stahlblech-Variante fällt, soll Experten zufolge keinen Einfluss auf die Dichtigkeit des Fahrzeugs haben. Denn die modernen Ausführungen der Stoffdächer sind isoliert und mehrlagig. Hardtop-Cabrios bieten jedoch den entscheidenden Vorteil, dass dank des Blechdachs auch im Winter ein komfortables Fahren möglich ist. Für diesen Komfort müssen Cabriobesitzer jedoch Abstriche beim Kofferraumvolumen machen. Aber auch ein Cabrio mit Stoffdach muss nicht den ganzen Winter über in der Garage geparkt werden. Cabriobesitzer können sich einfach ein zusätzliches Hardtop neu kaufen und den Wagen so winterfest machen.

Schutz gegen Zugluft – Cabrios mit Windschott

Cabriobesitzer fahren zwar gerne mit offenem Verdeck, um an der frischen Luft zu sein, die Umwelt besser wahrnehmen zu können und den Fahrtwind zu genießen. Doch gerade an kälteren Tagen kann die Zugluft als störend empfunden werden. Eine gängige Lösung sind Windschotts für Cabrios. Hierbei handelt es sich um mit Stoff bespannte Kunststoff- oder Metallrahmen, die hinter den Vordersitzen montiert werden und die Luftverwirbelungen von Nacken und Kopf fernhalten. Bei einigen Modellen werden die Windschotts auch als feste Fläche aus Kunststoff oder Glas angeboten. Windschotts sorgen dafür, dass keine Rückenwirbel entstehen, da der Fahrtwind über die Insassen geleitet wird. Die Cabriofahrt bei geöffnetem Verdeck gestaltet sich damit auch bei tieferen Temperaturen durchweg angenehm. Allerdings sollten Cabriofahrer berücksichtigen, dass die Installation von Windschotts dazu führt, dass vorhandene Rücksitze nicht mehr genutzt werden können. Zwar können die Windschotts auch abgenommen werden, allerdings geht durch die Aufbewahrung wertvoller Stauraum verloren – und das bei einer Fahrzeuggattung, die in puncto Kofferraum ohnehin benachteiligt ist. Denn das eingeklappte Dach benötigt nicht wenig Platz – unabhängig davon, ob es sich um ein Stoff- oder Metalldach handelt.

Attraktive Cabrio-Modelle für den kleinen Geldbeutel

Grundsätzlich fällt der Preis für Cabriolets etwas höher aus als bei anderen Karosserievarianten. Jedoch verlieren Cabrios in der Regel auch weniger an Wert. Hinzu kommt, dass mittlerweile auf dem Markt eine große Auswahl an unterschiedlichen Cabriomodellen erhältlich ist, sodass sich für jeden Geldbeutel das passende Modell findet. Eines der günstigsten, zugleich aber auch eines der kleinsten Cabrios ist das Smart Fortwo Cabrio, das Frischluftmodell aus dem Hause Daimler. Etwas größer, aber ebenfalls unschlagbar günstig ist der Fiat 500 C. Der italienische Autozwerg ist allerdings eher als halbes Cabrio zu bezeichnen, da die seitliche Fensterpartie auch bei vollständig geöffnetem Faltschiebedach mit allen Holmen stehen bleibt. Die Faltdach-Variante des Citroën DS3 zählt ebenfalls zu den Cabriolimousinen. Das wie bei der legendären Ente, dem Citroën 2CV, aus Stoff gefertigte Verdeck kann bis zu Tempo 120 elektrisch geöffnet und geschlossen werden. Als Mischung aus Cabrio und klassischem Coupé präsentieren sich auch die Karosserievarianten aus dem Hause Peugeot mit dem Kürzel CC. So kann der Peugeot 207 CC bei verschlossenem Verdeck durchaus mit einem Coupé verwechselt werden. Als unschlagbares Angebot gilt auch das Mini One Cabrio. Die Karosserievariante des britischen Kleinwagens wird bereits seit 2004 mit vollautomatischem Stoffverdeck produziert.

Leistungsstark und mit erstklassiger Ausstattung – Cabrios in den höheren Klassen

Als stürmische Mischung kommt der Audi TT Roadster daher. Das elektrische Stoffverdeck kann bis zu einer Geschwindigkeit von 50 Stundekilometern auch während der Fahrt in nur zehn Sekunden geöffnet und geschlossen werden. Der PS-starke Roadster ist in verschiedenen Motorausstattungen erhältlich und bietet Fahrfreude pur. Ebenfalls zu den Cabrios der Extraklasse zählt der BMW Z4 Roadster – ein Ausdruck reiner Fahrfreude. Dank seines eleganten, sportlichen und zugleich inspirierenden Designs wird der schnittige Z4 auch gern als Reinkarnation des Roadster-Klassikers gehandelt. Mit beeindruckendem Design und dynamischen Proportionen fasziniert auch das Audi A3 Cabriolet auf den ersten Blick. Elegante Leichtigkeit kombiniert mit Sportlichkeit – das Cabrio aus dem Hause Audi steht für grenzenlose Freiheit und anspruchsvolles Design.

Cabrios: Erhöhter Kraftstoffverbrauch und Sicherheitsrisiko bei offenem Verdeck

Zwar bringt das Fahren mit geöffnetem Verdeck ein unvergleichliches Fahrerlebnis mit sich, doch sollten sich Cabriofahrer stets bewusst sein, dass die Karosserievariante im Vergleich zum geschlossenen Wagen unsicherer ist. So besteht laut Experten ein weitaus höheres Verletzungsrisiko, sollte sich der Wagen bei einem offenen Verdeck überschlagen. Daher sollte beim Kauf eins Cabrios auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass das betreffende Modell auf allen Plätzen über Gurtstraffer verfügt. Und auch ein Überschlagschutz sollte nicht fehlen, da dieser für eine frühzeitige Aktivierung der Gurtstraffer verantwortlich ist. Cabriofahrer sind aber nicht bei jedem Unfall einem höheren Risiko ausgesetzt. Experten zufolge ist der Unfallschutz bei einem Seiten- oder Frontaufprall mit geschlossenen Fahrzeugen vergleichbar. Ein geöffnetes Verdeck führt darüber hinaus zu einem erhöhten Kraftstoffverbrauch. Denn ist das Dach geöffnet, nehmen die Luftverwirbelungen und damit der Luftwiderstand zu. In der Folge steigen die Motorleistung und der Spritverbrauch. Im Vergleich zu einer geschlossenen Limousine fällt bei konstanter Fahrt der Treibstoffverbrauch bei offenen Cabrios um bis zu 15 Prozent höher aus.