Die Limousine ist das beliebteste Automodell

Bei einer Limousine handelt es sich im Unterschied zum Cabrio um ein geschlossenes Fahrzeug mit einem festen Dach. Drei Paare von Fahrzeugsäulen (A, B und C genannt), tragen das Fahrzeug. Der Name wurde von einem luxuriösen Kutschentyp hergeleitet, der aus der französischen Region Limousin stammte. Der Begriff bezieht sich somit auf die Karosserieform, nicht aber auf die Größe. Auch Limousinen sind sowohl als Drei- wie auch als Fünftürer erhältlich. Die Limousine ist heute der wohl am meisten verbreitete und am häufigsten neu gekaufte Autotyp. Denn für die meisten Verbraucher bietet sie ausreichend Platz, außerdem besitzt sie eine gute Aerodynamik und Motorleistung bei moderaten Preisen.

 

Die Formen des Karosseriebaus bei der Limousine

 

Früher verlief die vielleicht wichtigste Trennlinie zwischen den Fans von Limousinen und jenen die bevorzugt Kombis fahren. Der Kompaktwagen, eine Kreuzung aus Limousine und Kombi, stellt seit dem VW Golf die große dritte Gruppe dar. Alle diese Karosserieformen haben ihre jeweils eigenen Vorteile und Nachteile, vor allem in Bezug auf Gewicht, Gepäckraum, Fahrzeugabmessung und Aerodynamik. Während der Kombi etwa im Vergleich mit der Limousine beim Ladevolumen offensichtlich punkten kann, besitzen selbst neue Kombi-Modelle oftmals einen schlechteren Luftwiderstand als Limousinen. Grund dafür ist neben der Höhe des Fahrzeugs die Ausführung des Hecks. Das sogenannte Steilheck besitzt schlechtere aerodynamische Eigenschaften als die beiden bei der Limousine verbreiteten Hecktypen, das Stufenheck und das Schrägheck.

 

Neue Trends im Fahrzeugdesign von Limousinen: Die Rückkehr der Stromlinienform

 

Bekannt sind die kastenförmigen Karosserien der 1970er und 1980er Jahre heute nur noch aus Film und Fernsehen. Aus dem Straßenbild Westeuropas sind diese Automodelle, die modernen ästhetischen Ansprüchen kaum genügen, fast vollständig verschwunden. Auch der Retro-Trend der frühen 2000er Jahre ist mittlerweile abgeflaut. In gewissem Sinne findet eine Rückkehr zu einem Trend statt, der die Automobile der 1930er Jahre maßgeblich bestimmte: Die Optimierung des Fahrzeugs im Windkanal und die Entfernung aller Elemente, die dem Luftstrom Widerstand leisten. Heute, im Zeitalter steigender Spritpreise und des nachhaltigen Denkens, spielt der Luftwiderstand des Fahrzeugs, seine Aerodynamik wieder eine wichtige Rolle. Ungebrochen bleibt aber auch ein anderes Designparadigma: Die Automobilhersteller setzen auf einen hohen Wiedererkennungswert nicht nur des Logos, sondern der gesamten Karosserieform. Es fand eine Individualisierung im Design statt. Zwar wirken neue Modelle weiterhin dynamisch und geschwungen, die großen Kühlergrille, bestimmte Falten oder sonstige Abweichungen von der aerodynamischen Idealform geben den Modellen aber oftmals ein unverkennbares Antlitz. Der Käufer trifft seine Entscheidung somit in immer stärkerem Maße nicht nur aufgrund der Kennzahlen und Daten, sondern auch im Hinblick auf das Design, das ihm am meisten zusagt.

 

Für wen eignet sich welche Limousine als Neuwagen?

 

Auf der Suche nach der richtigen Limousine muss man sich überlegen, welche Anforderungen an das neue Auto zu stellen sind, und wofür es hauptsächlich genutzt werden soll. Fahren sie beispielsweise oft mit vier oder mehr Personen, ist der verfügbare Platz im Fond ein für Sie wichtiger Faktor. Vielleicht wäre dann eine Großraumlimousine angebracht? Eventuell sind Sie aber vorwiegend allein oder zu zweit unterwegs, brauchen aber einen großen Kofferraum, da Sie oft lange von zu Hause weg sind? In diesem Fall ist vielleicht ein Kombi sogar die bessere Wahl – wenn auch viele neue Limousinenmodelle inzwischen über ein Ladevolumen verfügen, das kaum hinter dem Kombi zurückbleibt. Auf jeden Fall aber lohnt sich der aufmerksame Vergleich der Fahrzeugdaten und Kennzahlen – denn so können Sie das Angebot finden, das Ihren Ansprüchen optimal gerecht wird. Auch ästhetische Kriterien sind nicht zu vernachlässigen. Denn ob die leichten Retro-Zitate eines VW Passat, die organischen Formen des Citroën C5 oder die markante Front eines BMW 3er Ihnen am stärksten zusagen, darüber entscheidet das Auge.

 

Was sind die Vor- und Nachteile von Limousinen?

 

Limousinen stehen wie keine andere Fahrzeugklasse für die Kombination von einzigartiger Agilität und Fahrkomfort, für ein dynamisches Design, gepaart mit einem hohen Alltagsnutzen. Egal ob Innen-, Außen- oder Sicherheitsausstattung – Moderne Limousinen bieten meist einen innovativen Bedienungskomfort und eine umfangreiche Ausstattung. Viele neue Modelle verfügen zwar inzwischen über ein respektables Ladevolumen, jedoch sollte man sich bei einem größeren Bedarf lieber für einen anderen Fahrzeugtyp entscheiden. Einige Automobilhersteller bieten gegen einen Aufpreis außerdem Sondermodelle oder spezielle Sportpakete an, welche sich im Design und Fahrspaß oftmals noch einmal deutlich von den klassischen Standartmodellen unterscheiden. Limousinen liegen besser auf der Straße und liefern höhere Fahrleistungen, und dies bei einem wesentlich niedrigeren Treibstoffverbrauch als das vergleichsweise bei SUVs der Fall ist. Bei schneller Autobahnfahrt haben Limousinen gegenüber anderen Fahrzeugtypen zudem bessere Luftwiderstandsbeiwerte.

 

Was kosten Limousinen?

 

Im Allgemeinen ist davon auszugehen, dass eine neue Limousine immer etwas günstiger ist als das gleiche Modell in Kombiausführung. Verantwortlich dafür sind die geringeren Produktionskosten: Der Verzicht auf eine große Heckklappe oder auf die klappbare Rückbank schlagen sich im Preis nieder. Im Rahmen von Marketingaktionen bieten zwar manche Hersteller Limousinen- und Kombi-Modelle zeitweilig zum gleichen Preis an, jedoch behält diese Faustregel ansonsten ihre Gültigkeit. Zudem sollte man bedenken, dass der Wiederverkaufswert einer Limousine meist unter dem eines Kombimodells liegt.

 

Wie hoch sind die Betriebskosten von Limousinen?

 

Wer beim Autokauf nur auf den Anschaffungspreis und Verbrauch achtet, kann leicht in eine Kostenfalle geraten. Autohaus24 empfiehlt bei der Berechnung Faktoren wie Unterhaltskosten (Verbrauch, Steuern, Versicherung), aber auch den Wertverlust des Fahrzeugs einzubeziehen. Wer wissen möchte, was jeder gefahrene Kilometer genau kostet, der sollte auf einen Autokosten-Rechner zurückgreifen, welcher die Kosten pro gefahrenen Kilometer, inklusive Steuer, Versicherung, Verschleiß, Werkstattkosten etc. berechnet. Vor dem Kauf eines Neuwagens lohnt sich zudem immer auch ein Kfz-Versicherungsvergleich.

Günstige Limousinen: Riesige Auswahl an Neuwagen bei autohaus24.de

 

So unterschiedlich wie die Menschen, so verschieden die Limousinen-Modelle. Bei autohaus24 haben Sie die Auswahl aus zahlreichen Angeboten – und wie immer versuchen wir, Ihnen den günstigsten Preis für Ihren Neuwagen zu bieten. Ob VW, BMW, Skoda, Audi, Ford, Mercedes oder Honda: Bei autohaus24 finden Sie in allen Preisklassen eine große Auswahl an Limousinen mit attraktiven Rabatten. Das sind die 10 beliebtesten Limousinen-Modelle unserer Kunden:

 

  • Audi A6
  • Skoda Octavia
  • Opel Insignia
  • Volkswagen Passat
  • Mercedes Benz C-Klasse
  • BMW 3er
  • Citroën C5
  • Ford Focus
  • Mazda 6

 

 

Der Skoda Octavia zum Beispiel ist eine hochwertige Limousine, die ihren Konkurrenten nur im Preis nachsteht. Davon abgesehen handelt es sich um ein sehr gutes Fahrzeug, dem es nur am klangvollen Markennamen mangelt. Im Zweifelsfall sollte auch der Spritverbrauch Ihres Wunschfahrzeugs eine Rolle spielen, da dieser immer mehr zum Hauptkostenbestandteil eines Wagens avanciert. Nicht nur in diesem Punkt aber können Sie bei autohaus24 dank der zahlreichen Konfigurationsmöglichkeiten das neue Auto auf Ihre Wünsche zuschneiden. Diesel, Benziner, Hybrid oder Erdgas – mit der gewünschten Treibstoffform treffen Sie auch eine Entscheidung über die Folgekosten für Treibstoff und Wartung.

 

Entscheiden Sie sich bei den Limousinen beispielsweise für einen Passat von Volkswagen, können Sie bei autohaus24 Ihr Wunschmodell zusammenstellen. Dies beginnt bei der Wahl des Kraftstoffes. Nehmen wir zum Beispiel an, Sie suchen einen Diesel und entscheiden sich dann für vier Türen. Darauf folgt die Auswahl des Motors. Nehmen wir weiter an, Sie suchen einen kleinen Motor, also den 1,6 Liter mit 105 PS – so liegt der kombinierte Kraftstoffverbrauch bei nur 4,1 Litern auf 100 Kilometer. Sogleich erhalten Sie ein Angebot von uns – und können dank dem Vergleich zum Listenpreis auch direkt sehen, um wie viel günstiger unser Rabatt den Kauf Ihres Neuwagens machen wird. Vor der Neuanschaffung Ihres Wunschfahrzeugs sollten Sie die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten, wie bspw. Barkauf, (Vario-) Finanzierung oder Leasing genau vergleichen. Unser Expertenteam berät Sie bei Bedarf gern zu den Möglichkeiten der günstigen Finanzierung oder des Leasing.

 

Die Fakten zu Limousinen im Überblick

 

 

Die Vorteile

 

  • Erhältlich als Drei- und Fünftürer
  • Trennung von Koffer- und Innenraum
  • Gute Aerodynamik und Motorleistung
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Modernes Karosserie Design
  • Hoher Komfort im Innenraum
  • Geeignet für lange Fahrten
  • Innovativer Bedienkomfort
  • Lange Knautschzone Vorne und Hinten
  • Viele Modelle mit Sportpaket erhältlich
  • Sportliches Design im Vergleich zum Kombi

 

 

Bedenken Sie folgende Punkte dem Kauf einer Limousine

 

  • Weniger Ladevolumen im Vergleich zum Kombi
  • Laderaum oft nicht erweiterbar, z.B. durch umklappbare Rückbank
  • Maximal 5 Sitze
  • Weniger Komfort beim Ein- und Aussteigen im Vergleich SUV oder Van
  • Meist geringerer Wiederverkaufswert im Vergleich zum Kombi

 

 

Wofür sind Limousinen geeignet?

 

  • Lange Autofahrten
  • Familien mit Schulkindern, da wenig Kofferraumvolumen z.B. für Kinderwagen
  • Handelsreisende und Außendienstmitarbeiter
  • Sportliche Fahrweise