Der Kompaktwagen: Ein Klassiker der Autowelt

Sie suchen ein Auto mit starkem Motor, ausreichend Platz und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis? Dann wäre der Kompaktwagen der richtige Kauf für Sie. Bei autohaus24 finden Sie Ihr Wunschauto– als Tageszulassung mit attraktiven Rabatten oder individuell zusammengestellt mit unserem Neuwagen-Konfigurator.:

Audi A3

Audi A3

BMW 1er

BMW 1er

VW Golf

Volkswagen Golf

Mazda 3

Mazda 3

Fiat Panda

Fiat Panda

Ford Focus

Ford Focus

Ihre Vorteile:

  • Deutschlandweit besten Rabatt aussuchen
  • Service von der Sixt AG & AutoBild
  • Deutsche Garantie, Recht und Qualität
  • Deutsche Neuwagen
  • Kauf oder Finanzierung
  • Volle Herstellergarantie
  • Los gehts!
  • Sonderangebote

Was ist ein Kompaktwagen?

Unter einem Kompaktwagen bzw. einem Wagen der Kompaktklasse versteht man einen Wagen der Fahrzeugklasse zwischen Mittelklasse und Kleinwagen. Teilweise ist der Übergang zu diesen beiden Kategorien fließend, insbesondere seitdem die Hersteller den Kleinwagen gerne 10 oder 20 Zentimeter zusätzlicher Länge spendieren. Diese Autos sind, verglichen mit Limousinen der Mittelklasse, als Neuwagen auch für den Durchschnittsverbraucher gut zu bezahlen. Dem Kleinwagen haben Kompaktwagen oftmals eine stärkere Motorisierung und bessere Beschleunigung, dem Mittelklasse-Wagen den niedrigeren Preis voraus. So ist es kein Wunder, dass verschiedene Modelle der Kompaktwagen-Klasse zu den bekanntesten und meistverkauften Automobilen Deutschlands gehören. In der Statistik der PKW-Neuzulassungszahlen führt die Kompaktklasse seit Jahren. Bekannte Modelle sind etwa der Ford Focus, der Toyota Corolla oder der VW Golf. Letzterer war nach seiner Markteinführung im Jahre 1974 so erfolgreich, dass er den Begriff des „Kompaktwagens“ als eigene Fahrzeugklasse erst begründete.

Was sind die Merkmale des Kompaktwagens?

Die Länge von Kompaktwagen liegt bei aktuellen Modellen bei etwa 4,1 bis 4,5 Metern. Technisch sind sie durch den quer in der Front eingebauten Motor ausgezeichnet. Ursprung dieser Bauweise war der Autobianchi Primula von 1964, und bis heute gilt diese Bauweise als Kennzeichen des Kompaktwagens. Ausnahmen – wie etwa der beliebte und kraftvolle BMW 1er – bestätigen die Regel. Fahrzeuge der Kompaktklasse besitzen häufig ein Schrägheck mit Heckklappe, die zur Beladung des Kofferraums dient. Die Trennung zwischen Innenraum und Kofferraum ist oftmals nicht gegeben, und kann durch das Umklappen der Rückbank gänzlich aufgehoben werden. Mit umgeklappter Rückbank bietet ein Kompaktwagen reichlich Platz für sperrige Güter, und kann im Kofferraumvolumen mit kleineren Kombis konkurrieren. Für den großen Wochenendeinkauf, die Urlaubsreise oder den kleinen Umzug ist die Kompaktklasse hervorragend geeignet.

Power unter der Motorhaube: Wie der Golf GTI den Automarkt aufmischte

Alle namhaften Hersteller führen in ihren Katalogen Modelle der Kompaktklasse; der Markt ist groß, und der Kompaktwagen hat sich zu Recht als Fahrzeug mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis bewährt. Kompaktwagen sind leichter als Limousinen, und verfügen über einen in Relation zum Gewicht leistungsstarken Motor. Auch für sportliche Fahrweisen eignen sie sich somit hervorragend. Dieser Trend kam erstmals in den 1970er Jahren auf: Der VW Golf GTI mit seinen 110 PS ließ viele Limousinen bei der Beschleunigung alt aussehen und erreichte eine Spitzengeschwindigkeit von 182 Kilometer pro Stunde – damals ein beeindruckender Wert für eine Fahrzeugklasse, die eher unter Langeweile-Verdacht stand. Während in den 1990er Jahren im Zug der Öko-Bewegung der Schwerpunkt auf Sparsamkeit gelegt wurde, sind heute wieder die Power-Kompaktwagen im Kommen; zugleich bieten die meisten Autohersteller mit spritsparenden Motoren und Hybrid-Autos Kompaktwagen auch für den umweltbewussten Fahrer.

Wie viele PS hätten Sie denn gern? Der Kompaktwagen für den Sportenthusiasten

Der aktuelle Golf GTI Performance hat seine PS-Zahl verglichen mit dem ersten Modell aus den 1970ern mehr als verdoppelt: Mit 230 PS lassen sich Spitzengeschwindigkeiten von 250 Kilometer pro Stunde erreichen; von Null auf Hundert braucht der kleine Flitzer laut Herstellerangaben gerade einmal 6,4 Sekunden. Noch mehr Pferdestärken bringt der
Golf R mit: 300 PS stark lässt er die Grenze zwischen Kompaktwagen und Sportwagen verschwimmen. Ein neuer Rekordhalter wird der – ab Mitte 2015 lieferbare – Audi RS 3 Sportback: In 4,3 Sekunden erreicht er aus dem Stand die 100 Kilometer pro Stunde und bietet eine Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h. Lange wird er diesen Titel wohl nicht halten, denn die anderen Hersteller ziehen nach. Wer nicht gleich zum relativ teuren Audi greifen möchte, findet zahlreiche Neuwagen mit guter Leistung und günstigerem Preis: Der quirlige Peugeot 208 bietet in seiner GTI-Variante glatte 200 PS und viel Fahrvergnügen. 265 PS stark ist der Renault Mégane in der Variante Coupe TCe 265. In glatten sechs Sekunden erreicht man Tempo 100 – ein Motor mit echtem Turbo.

Genügsame Motoren im Kompaktwagen: Geld sparen und die Umwelt schonen

Doch nicht nur in dem Marktsegment der Sportfahrer können Kompaktwagen punkten. Ebenso bieten die Hersteller viele Neuwagen mit herausragendem Preis-Leistungs-Verhältnis. In der Anschaffung und im Unterhalt günstig, wird hier der Kauf zur klugen Investition. Jeder Hersteller schickt auch in diesem Bereich eigene Modelle in den Wettbewerb. Volkswagen etwa bietet seinen Klassiker, den Golf, auch in der TDI Blue Motion Technology – gerade einmal 4,2 Liter verbraucht der Diesel auf 100 Kilometern, und bietet mit 105 PS dennoch ausreichend Leistung für den verantwortungsbewussten und umsichtigen Fahrer. Der Lohn für den Fahrzeugbauer: Sowohl in der Diesel- wie auch in der Benzin-Ausführung sind die Blue Motion-Modelle bezogen auf die CO2-Effizienz mit der Bestnote, A+, ausgezeichnet: Diese Modelle sind nicht nur günstig im Spritverbrauch, sondern auch in der KFZ-Steuer. Bei anderen Herstellern sehen die Zahlen vergleichbar aus. Der Opel Astra in der Variante 1.6 CDTI DPF ecoFLEX Start/Stop bietet 136 PS und einen Verbrauch von 3,9 Litern (kombiniert) auf 100 Kilometern. Und der SEAT Leon Reference TDI Ecomotive schafft die 100 Kilometer mit rekordverdächtigen 3,3 Litern; die Höchstgeschwindigkeit von fast 190 km/h genügt vollkommen auch für die Urlaubsfahrt gen Italien. Auch BMW spielt mit seinem beliebten 1er in der umweltbewussten Liga mit; die EfficientDynamics Edition verbraucht 3,4 Liter (kombiniert) auf 100 Kilometer. Diese Kompaktwagen-Modelle bieten sich insbesondere zum Kauf an für alle Fahrer, die beispielsweise in städtischen Regionen wohnen. Aber auch für andere kann sich die Frage stellen, wie oft die Sportmodelle mit ihren Beschleunigungswerten und Höchstgeschwindigkeiten überhaupt ausgereizt werden können.

Welcher Kompaktwagen ist der richtige für mich?

Inzwischen ist der Markt an Kompaktwagen nahezu unüberschaubar geworden. Alle Hersteller bieten ihre Modelle in zahlreichen Varianten und Variationen an. Neben den Klassikern – Ford Focus oder VW Golf – finden sich zahllose neu entwickelte Kompaktwagen, die mit den großen Namen nicht nur mithalten können, sondern diese sogar übertrumpfen. Für alle Bedürfnisse und Wünsche findet sich somit der richtige Kompaktwagen zum Kauf. Der Vergleich verschiedener Modelle und die Lektüre von Testberichten lohnen sich, um so das ideale Fahrzeug für Ihre Wünsche und Bedürfnisse zu finden. autohaus24 hilft Ihnen dabei gerne weiter. Vergleichen Sie bei uns die unterschiedlichen Ausstattungsvarianten in der übersichtlichen Tabelle des Neuwagen-Konfigurators!