Ähnliche Modelle

Anderes Fahrzeug wählen
Über den Opel Zafira Tourer

Der Opel Zafira Tourer – als Familienkutsche und Lieferwagen überzeugend

Als die erste Version des Opel Zafira Tourer im Jahre 1999 auf den Markt kam, handelte es sich um eine kleine Sensation. Dem Neuwagen gelang es aufgrund seines großen Erfolgs die Zukunft der Opel-Werke in Bochum zu sichern - und bis heute erfreut sich das Modell einer stetig wachsenden Beliebtheit. Günstig für den Verkaufserfolg der ersten Generation war das seinerzeit revolutionäre Sitzkonzept: Innerhalb kürzester Zeit lässt sich der Kompaktvan in einen Lieferwagen verwandeln.

Opel Zafira Tourer: Ein Modell mit Tradition

Diese Flexibilität verdankt sich einer Neuerung, die im Auftrag Opels von Porsche entwickelt wurde: Das unter der Bezeichnung „Flex7“ bekannte Sitzkonzept ermöglicht es, die beiden letzten Sitzreihen jeweils einzeln komplett im Boden verschwinden zu lassen – ein unschätzbarer Vorteil gegenüber den damaligen Konkurrenten, bei denen für vergleichbare Variabilität das Ausbauen der Sitze notwendig war. Eine hohe, damals revolutionäre Flexibilität in der Innenraumgestaltung war die Folge: Als Kompaktvan bot der Opel Zafira nun Platz für sieben Insassen. Mit eingeklappten Sitzreihen hingegen steht eine 1,1 Meter breite und 1,8 Meter lange ebene Ladefläche zur Verfügung, die auch einen Umzug mit dem Fahrzeug problemlos bestreiten lässt. Die Beliebtheit und die hohen Verkaufszahlen sorgten für zahlreiche Nachfolgegenerationen: Seit 2002 ist ein Modell mit Erdgasantrieb auf dem Markt, 2005 präsentierte Opel das von Grund auf neu entwickelte Nachfolgemodell. Übernommen wurde das bewährte Sitzsystem, der Innenraum hingegen wurde weiter optimiert. Als der Zafira Tourer Van im Rahmen der Internationalen Automobilausstellung 2011 präsentiert wurde, war nicht nur die Namensgebung neu. Geblieben ist das bewährte Flex7-System, das beim aktuellen Neuwagen allerdings durch eine Ausstattung als Fünfsitzer ergänzt wird. Tradition verpflichtet; und so ist es nur folgerichtig, dass der Opel Zafira Tourer von der Fachzeitschrift Auto Bild 2015 zum „Wertmeister“ gekürt wurde: Er ist das wertstabilste Fahrzeug seiner Klasse.

Flexibilität wird großgeschrieben beim Opel Zafira Tourer

Nicht nur das Flex7-Sitzsystem macht den Opel Zafira Tourer zu einem wahren Allrounder. Insgesamt legte der Hersteller sehr viel Wert darauf, möglichst alle Ansprüche der Insassen zu erfüllen. Die modulare FlexRail-Mittelkonsole ist verstell- und verschiebbar und schafft so die Möglichkeit, den Stauraum zwischen den beiden Vordersitzen optimal zu nutzen. Zahllose offene und geschlossene Fächer und Staubereiche sorgen für die perfekte Organisation von Alltagsdingen wie auch von Transportgütern. Doch nicht nur Platz, auch Komfort bietet der Opel Zafira Tourer: So lässt sich etwa der Mittelsitz der zweiten Sitzreihe umklappen und bildet eine bequeme Armlehne mit ungewöhnlich viel Ellbogenfreiheit. In Längsrichtung lassen sich die Sitze um bis zu 28 Zentimeter verstellen, sodass sich zur Ellbogen- auch eine ansprechende Beinfreiheit gesellt.

Van mit einzigartigem Design

Hohe Flexibilität bedeutet beim Opel Zafira Tourer noch lange nicht, dass darüber das Design vernachlässigt wurde. Im Gegenteil: Innen- und Außendesign des Autos begeistern mit einem durchdachten Gesamtkonzept und kleinen Details gleichermaßen. Markant pointieren die in Form eines Bumerangs gestalteten Frontscheinwerfen schon auf den ersten Blick den Anspruch des Opel Zafira Tourer. Die für Opel charakteristischen, pfeilförmigen Tagfahrlichter schlagen die Brücke von der Innovation zurück zur Unternehmenstradition. Die Silhouette des Fahrzeugs ist aerodynamisch optimiert, die gebogene Linie erinnert an einen Hochgeschwindigkeitszug. Und schließlich machen die Panorama-Windschutzscheibe und das optional erhältliche durchlaufende Panorama-Glasdach die Fahrt mit dem Opel Zafira Tourer zu einer Sightseeing-Tour für die Mitreisenden und sorgen für das gewisse Etwas und ein besonderes Fahrerlebnis. Zusammen mit den dünnen A-Säulen sorgen die großen Scheiben für optimalen Lichteinfall und nahezu Rundumsicht. Nie war es so einfach, mit einem Van auch im unübersichtlichen Stadtverkehr unterwegs zu sein.

Opel Zafira Tourer – günstig im Preis, hoch in der Sicherheit

Will der Kunde den Opel Zafira Tourer als Familienvan nutzen, so ist natürlich ein Faktor entscheidend: die Sicherheit der Passagiere. Auch hier kann der Opel Zafira Tourer auf ganzer Linie punkten. In seiner Grundausstattung bietet das Fahrzeug alles, was zum aktuellen Sicherheitsstandard gehört. Zu Recht erhielt der Opel Zafira Tourer beim Euro-NCAP-Crashtest die Höchstnote von fünf Sternen. Weitere Extras erhöhen die Sicherheit zusätzlich. Zur Auswahl stehen etwa ein Toter-Winkel-Warnsystem, eine Erkennung der Verkehrsschilder, ein Tempomat mit integriertem Abstandshalter sowie ein Einparkassistent und eine Spurhaltehilfe. Ebenfalls Erfolgsgaranten für den Zafira sind die niedrigen Preise und die teilweise großzügigen Rabatte. Man kann den Neuwagen bis heute günstig erwerben und auch in den Bereichen Leasing und Finanzierung finden sich vielfach attraktive Konditionen. So setzte Opel seine Erfolgsgeschichte auch in der zweiten Generation fort und erreichte fast die Verkaufszahlen des Volkswagen Touran oder der B-Klasse aus dem Hause Mercedes-Benz. In der gleichen Klasse wie der Opel Zafira Tourer rangiert etwa der Seat Altea XL.

Den Opel Zafira Tourer bei autohaus24.de günstig als Neuwagen kaufen

Den Opel Zafira Tourer finden Sie bei autohaus24.de als Neuwagen zu einem unschlagbar günstigen Preis. Gestalten Sie mit unserem Auto-Konfigurator Ihr Wunschfahrzeug mit allen gewünschten Extras und Ausstattungsmerkmalen. Zusätzlich profitieren Sie beim Kaufen des Fahrzeugs von den attraktiven Rabatten von autohaus24.de – so wird das Angebot nochmals günstiger. Unsere Fachexperten beraten Sie zu gerne zu allen Fragen rund um das richtige Fahrzeug und die richtige Finanzierung.

Opel Zafira Tourer Details