Tesla Motors – Mehr als nur eine Vision

Tesla Motors ist mehr als nur das Spielzeug des Multimilliardärs Elon Musk. Tesla ist mittlerweile eine gefestigter Bestandteil des Automobilmarktes und eine Weltmarke. Gleichzeitig steht Tesla jedoch auch dafür, was im Silicon Valley möglich ist und wie ein Visionär wie Elon Musk die Welt verändern kann. Die Idee Tesla geht also weit über den Automobilmarkt hinaus und steht stellvertretend für futuristische Projekte der Größen aus dem Silicon Valley.

Der steile Aufstieg von Tesla Motors

Tesla Motors wurde im Jahr 2003 gegründet. Damals klang es wie ein weiteres Hirngespinst eines der Start-Up Milliardäre aus dem Silicon Valley, war der Markt für Elektroautos schließlich noch nicht erschlossen. Schon damals galt das Ziel der Marke als ambitioniert, schließlich wollte man Elektroautos für die breite Masse erschließbar machen. Gleichzeitig baute Tesla ein kostenloses Ladestationsnetzwerk, was die Innovationskraft des Unternehmens unterstreicht und auch in Deutschland verfügbar ist. Heute erwirtschaftet Tesla einen Umsatz von 2,4 Milliarden Euro, und beschäftigt circa 3.000 Mitarbeiter, was selbst für Silicon Valley Verhältnisse eine Menge darstellt. Trotz des Vergleichsweise hohen Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen jedoch keinen Gewinn. Das Unternehmen finanziert sich hauptsächlich über Investoren und Partnerschaften mit großen Automobilherstellern wie Daimler und Toyota.

Tesla als echte Alternative zu den etablierten Marken

Die Modellpalette umfasst im Moment einen Sportwagen, den Tesla Roadster, sowie ein Modell das in der oberen Mittelklasse angesiedelt ist, das Tesla Model S. Gerade das Tesla Model S beschreibt den neuen Anspruch von Tesla Motors. Die Entwicklung bei den Elektroautos ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass man die Platzhirsche im Segment der Oberklasse, die fast ausschließlich mit Verbrennungsmotoren arbeiten, direkt angreifen kann. Tesla hat durch diesen enormen Druck auch andere Hersteller dazu bewegt, sich weiter in das Stromautosegment hineinzuarbeiten. Durch Teslas Vorreiterposition ist das Elektroauto also auch ein Stück weit emanzipiert und es wurde eine echte Konkurrenzsituation unter den Herstellern geschaffen, die es vorher in dieser Form nicht gab.

Tesla als Vorbild

Aktuell ist Tesla zudem durch die Freilegung aller angemeldeten Patente in die Schlagzeilen geraten. Dies betont wieder einmal die die Ausnahmestellung der Firma, denn es soll immer der ökologische Nutzen und der Nutzen für die Allgemeinheit im Vordergrund liegen und nicht der Unternehmensgewinn. Dies ist eines der Dogmas des Unternehmensgründers Elon Musk. Deshalb ist Tesla Motors eines der Fixsterne am Automobilhimmel geworden und bleibt weiterhin ein Beispiel für eine gelungene Vision.