Über den Fiat Freemont

Fiat Freemont als Neuwagen

Der Fiat Freemont Neuwagen ist eine sogenannte "Geländelimousine". Das heißt, dass der Freemont einen ähnlichen Fahrkomfort wie eine Limousine besitzt, jedoch auch für das fahren auf Geländegebieten gut geeignet ist. Dieses wird durch das Aussehen des Freemonts bestätigt. Zurzeit ist das Auto als Neuwagen oder durch Leasing erhältlich.

Geschichte & Entwicklung

Der Fiat Freemont Neuwagen ist das Nachfolgemodell des Fiat Ulysee. Der Ulysee wurde seit 2011 nicht mehr produziert. Nachdem Fiat angefangen hat mit Chrysler zusammenzuarbeiten, entschied man sich, die Modellpaletten miteinander zu verbinden. Der Freemont ist ein Schwestermodell vom Dodge Journey, welcher nicht in Europa vertreten ist. Seit 2011 wird nun der Fiat Freemont produziert und vertrieben, dieser hatte durch die Genfer Auto-Salon 2011 einen entscheidenen Auftritt, in dem er als VIP-Transporter eingesetzt wurde. Später soll der Wagen mit Zusammenarbeit von Chrysler verbessert werden. Im Jahr 2011 sollte der Wagen 13.000 Mal günstig in Europa vertrieben werden, doch die Bestellungen waren weitaus höher, was zu einer Verzögerung der Einführung geführt hatte.

Der heutige Fiat Freemont

Heute ist der Neuwagen in verschiedenen Varianten erhältlich. Es gibt ihn zusätzlich in der Urban und Lounge Variante, welche beide nochmal den Preis erhöhen, aber dafür eine bessere Ausstattung bieten. Durch die Urban-Variante gibt es den Wagen z.B. mit Allradantrieb. Im Internet bei autohaus24 findet man ein gutes Angebot zur Finanzierung mit einem guten Preis. Auch hohe Rabatte sind vorhanden, die im Konfigurator aufgelistet werden.

Die Serienausstattung umfasst folgende Dinge:

-Nebelscheinwerfer, Nebelschlussleuchte -modernes Autoradio und Soundsystem mit 6 Lautsprechern und 4,3" Touchscreen -Klimaautomatik (3 Zonen) -17" Leichtmetallfelgen (Bereifung: 255/65 R17) -6 Airbas für Fahrer und Beifahrer, Seiten und Kopf -Antiblockiersystem (ABS, Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP), Transaktionskontrollprogramm (TCS), Anfahrhilfe bei hoher Steigung, Anhängerstabilisierung (TSC), Elektronisches Überrollschutzsystem (ERM), Hill Holder (BPS) -7 Sitze, davon 2. und 3. Sitzreihe umklappbar -Zugangssystem ohne Schlüssel -Funkfernbedienung, um die Zentralverrieglung zu nutzen, -4 elektrische Fensterheber -Kindersicherung, Kidersitzverankerung, Kindersitze (ausklappbar & integriert) -Alarmanlage, Tempomat, verstellbares Lenkrad (stand Juni 2012)

Durch einen Freemont Urban oder Freemont Lounge, können zusätzliche Ausstattungen geliefert werden, welche die Ausstattung in so gut wie allen Punkten verbessert. Ein gutes Angebot, welches sich durch gute Preise bewährt.

Vergleichbare Modelle

Als erstes gibt es den Chevrolet Orlando, dieser unterscheidet sich zum Beispiel durch seine höhere Leistung, seinen kleineren Stauraum und dem niedrigeren Preis zum Fiat Freemont. Zu diesem Modell findet man einen Test im Internet online, in dem der Wagen mit dem Fiat ##Freemont verglichen wird. Dann gibt es noch den Dodge Journey als Neuwagen, welcher sich in einem wichtigen Punkt mit dem Fiat unterscheidet, denn der Dodge Journey ist nicht in Europa erhältlich. Die beiden Wagen sind jedoch extrem baugleich. Desweiteren ist der Fiat noch mit dem Skoda Yeti vergleichbar, jedoch unterscheiden sich miteinander mehr als die beiden anderen Vergleichswagen. Auch diesen kann man als Neuwagen kaufen.

Fiat Freemont Details