Über den Nissan JUKE

Nissan Juke Neuwagen

Der Juke ist ein Mini-Crossover des japanischen Automobilherstellers Nissan, der im Jahr 2010 auf den Markt gekommen ist. Die Serienversion wurde in Europa auf dem Genfer Automobilsalon im März 2010 und in Nordamerika auf der New York International Auto Show 2010 vorgestellt.

Entwicklung und Fertigung
Am 11. Februar 2009 kündigte Nissan an, dass das Modell im Jahre 2010 in der Nissan Motor Manufacturing in England in die Produktion gehen würde. Es war dann als Konzeptfahrzeug „Nissan Qazana“ auf dem Genfer Automobilsalon 2009 zu sehen. Das Werk in England produziert den Nissan Juke Neuwagen für den europäischen Markt, während das Nissan-Werk im japanischen Oppama den Juke für alle anderen Länder und in der Allrad-Variante fertigt. Der Neuwagen kam in Großbritannien am 24. September 2010 auf den Markt. In Japan, wo der Juke am 9. Juni 2010 in den Handel kam, lag der Auftragsbestand bei 10.943 Fahrzeugen im ersten Monat und übertraf das monatliche Soll von 1.300 bei weitem. Bis zum 5. Oktober 2010 hatte sich der Absatz auf 20.000 Fahrzeuge erhöht. Auch die Verkaufszahlen in Europa und den Vereinigten Staaten übertrafen mit insgesamt knapp 50.000 Fahrzeugen alle Erwartungen. Der Juke wurde bei Nissan Design Europe in London entwickelt und erhielt im Nissan Design Center in Japan seinen Feinschliff. Der Juke basiert auf der Plattform des Nissan B. Ähnliche Modelle von anderen Herstellern sind der Suzuki Samurai, der Chevrolet Tracker und der Jeep Wrangler.

Design des Nissan Juke
Das Profil des Juke wird dominiert durch die kraftvollen Kotflügel und die enorme Sitzhöhe, die Eindruck von Stärke hinterlassen und im Kontrast zu den schlanken Seitenfenstern stehen. In Anlehnung an den Stil des Maxima gleicht die Fahrgastzelle des Juke einem Sturzhelmvisier. Der Coupé-artige Eindruck des Juke wird erreicht durch die hinteren Türgriffe in der Nähe der C-Säulen in den Fensterrahmen. Das sportliche Design findet sich auch im Inneren mit der rot oder grau lackierten Mittelkonsole, die Ähnlichkeit mit einem Motorrad-Tank besitzt. Die Fahrzeugfront verfügt über eine große Auswahl verschiedener Scheinwerfer. Tagfahrleuchten und Blinker sind oben auf dem vorderen Kotflügel montiert, ihre Linsen sind vom Fahrersitz aus sichtbar als Hilfe zum Manövrieren. Darunter, unter dem unteren Rand des ausgedehnt gebogenen Kühlergrills, sind die Hauptscheinwerfer, die ähnlich jenen aussehen, die an Rallye-Fahrzeuge in den 1960er und 1970er Jahren montiert wurden. Nebelscheinwerfer wurden auf einer dritten Ebene innerhalb der Unterfahrschutzes am Boden verbaut. Alle Modelle (außer den Basismodellen) sind mit dem „Nissan Integrated Control System“ I-CON ausgerüstet: ein Kommando-Modul am unteren Armaturenbrett, das sowohl die Klimaautomatik als auch die Fahrzeugsteuerung (Normal, Sport oder Eco) übernimmt. Display und Handling ändern sich je nach gewählter Funktion.

Leasing, Finanzierung und Kauf
Den Juke kann man günstig per Konfigurator online als Neuwagen kaufen. Natürlich ist über das Internet auch eine Finanzierung oder Leasing von einem Neuwagen möglich. Probieren Sie es aus, Sie werden gewiss ein schönes Angebot, billige Preise und lohnenswerte Rabatte finden, einen Neuwagen zu optimalen Konditionen zu finanzieren oder zu leasen. Ein Test wird Sie davon überzeugen!

Nissan JUKE Details