Autohaus24 logo
0

Alfa Romeo Neuwagen und Gebrauchtwagen

Jetzt Angebote finden

Alfa Romeo NeuwagenAlfa Romeo Gebrauchtwagen

Alfa Romeo   

Alfa Romeo ist weit mehr als nur eine Automarke. Die Rede ist von einem regelrechten Mythos und bis heute nennen sich die Fans der Modelle schlichtweg „Alfisti“. Es existieren diverse Fanclubs und Interessenvereinigungen und auch seitens des Herstellers wird großes Augenmerk auf Traditionspflege gelegt. Wenngleich Alfa Romeo als Marke längst zu Fiat und damit unter das Dach des 2021 gegründeten Stellantis-Konzerns gehört, werden Modelle aus den 1960er Jahren wieder in Neuauflage gebaut. Als Zugpferde gelten sowohl die Giulia als auch der Stelvio und zudem setzt der Autobauer auch auf rasante Sportwagen.

Aktuelle Alfa Romeo Neuwagen 

Das Angebot an Alfa Romeo Neuwagen ist in ständiger Bewegung. Offiziell rollen seit dem Ende der Giulietta nur noch zwei Modelle vom Band, doch die können sich wahrlich sehen lassen. Als echter Klassiker und Auto mit viel Geschichte gilt der oder die Alfa Romeo Giulia. Die Rede ist von einer Limousine, die seit 2016 in der Mittelklasse platziert ist. Das Design stammt vom Designchef der Edelschmiede Pininfarina. Lorenzo Ramaciotti hatte zuvor bereits einige Modelle von Ferrari entwickelt und bringt das sportliche Flair auch in die Linienführung der Giulia. Der Name wurde übrigens auch schon für ein Fahrzeug aus den Jahren 1962 bis 1978 verwendet. 

Angeboten wird das solide und gleichzeitig elegante Modell in verschiedenen Ausstattungslinien, unter denen vor allem die Quadrofoglio hervorzuheben ist. Der Name bedeutet vierblättriges Kleeblatt und nimmt auf das Logo der Rennsportabteilung Bezug. Bis zu 510 PS landen so unter der Motorhaube und verwandeln die Giulia in einen echten Rennsportler. Wem das nicht reicht, der greift zum Alfa Romeo Giulia GTA. Die Abkürzung bedeutet Gran Turismo Alleggerita und lässt sich auf Wunsch als gelungenes Werkstuning bezeichnen. Das Resultat sind 540 PS aus einem Ferrarimotor mit Hinterradantrieb. Auf diese Weise spurtet die Giulia in nur 3,6 Sekunden auf 100 km/h und erreicht bis zu 307 km/h als Endgeschwindigkeit. Wem eher an einem alltagstauglichen Modell gelegen ist, der wählt aus verschiedenen Benzin- und Dieselmotoren mit mindestens 190 und maximal 280 Pferdestärken. 

Als Pendant zur Giulia geht der Alfa Romeo Stelvio ins Rennen. Dieses Modell wird nach einem bekannten Alpenpass benannt und ist das erste SUV seines Herstellers. 2017 debütierte das 4,69 Meter lange Modell und zeigt sich robust und gleichermaßen leistungsstark. Auch hier existiert eine Quattrofogglio- Ausführung mitsamt Ferrarimotor und 510 PS wobei die regulären Ausführungen auch schon mindestens 190 PS auf die Straße bringen. Die Plattform des Stelvio ist übrigens dieselbe wie die der Giulia.

Diese Alfa Romeo Gebrauchtwagen lohnen sich 

Wem der Sinn nach einem Alfa Romeo Gebrauchtwagen steht, der muss nicht lange suchen. Vor allem in den letzten Jahrzehnten erschienen eine Reihe attraktiver Modelle auf dem Markt, unter denen vor allem die Giulietta hervorzuheben. Wie der Name bereits sagt, war das Kompaktfahrzeug die kleine Schwester der Giulia und ebenso formschön und hochwertig. Vom Band rollte dieses Modell zwischen 2010 und 2020, wobei der Name auch schon in den 1950er und 1970er Jahren Verwendung fand. Kennzeichnend sind die vielen Sportpakete und Sonderausstattungen und die Auswahl aus gleich sieben Motorisierungen mit bis zu 240 PS. 

Auch empfehlenswert als Alfa Romeo Gebrauchtwagen ist der 159 als direkter Vorgänger der Giulia. Entworfen wurde diese Schönheit von Giorgio Giugiaro und es handelt sich um einen echten Ästheten. Positiv bei dem zwischen 2005 und 2011 gebauten Modell ist vor allem der Qualitätssprung gegenüber dem Vorgänger 156, der zum Teil nur noch als Youngtimer zu haben ist. 

Apropos: als echter Oldtimer aber Klassiker sondergleichen empfiehlt sich der Alfa Romeo Spider. Dieser Inbegriff des offenen kleinen Flitzers wurde zwischen 1966 und 2010 gebaut und ist somit in schier unzähligen Inkarnationen erhältlich. Abgerundet wird das Programm an attraktiven Alfa Romeo Gebrauchtwagen durch den MiTo.

Alfa Romeo Gebrauchtwagen Angebote

Alfa Romeo
ab 0 €
bis 100.000 €

Was macht Alfa Romeo so besonders? 

Besonders an Alfa Romeo ist vor allem das reiche Erbe im Motorsport. Selbst die Serienfahrzeuge atmen den Geist der Rennstrecke und auf der wurde früher Geschichte geschrieben. Bei der ersten Weltmeisterschaft im Autorennen im Jahr 1925 dominierte Alfa Romeo, zudem siegte man bei diversen Targa Florio und natürlich auch in den ersten Rennen 1950 neu gegründeten Formel 1. Ebenfalls zeigte die Marke bei den Tourenwagen Flagge und ist seit 2019 wieder als Alfa Romeo Racing in der Königsklasse des Automobilrennsports vertreten.

Die Geschichte von Alfa Romeo 

Die Geschichte von Alfa Romeo liest sich wie ein spannender Roman und wurde auch in verschiedenen Büchern erzählt. Im Jahr 1910 wird das Unternehmen A.L.F.A. (Anonima Lombarda Fabbrica Automobili) ins Leben gerufen und nach einigen Jahren von Nicola Romeo übernommen. Aus diesem Grund lautet der Name Alfa Romeo. Die ersten Fahrzeuge waren der 24 HP und der 12 HP und nach Tätigkeit im Rüstungsbereich verdingte sich die junge italienische Marke vor allem im Rennsport. Trotzdem geriet das Unternehmen gegen Ende der 1920er Jahre in eine wirtschaftliche Schieflage und wurde in den 1930er Jahren verstaatlicht. Es wurden nicht nur Autos, darunter das schnellste Serienfahrzeug der Welt, sondern auch Busse und LKW sowie Motoren für Flugzeuge produziert und nach dem Krieg erschienen sowohl der Alfa Romeo 1900 als auch die Giulietta und Giulia. 

In den kommenden Jahren war Alfa Romeo nicht nur für Eleganz, sondern auch für Innovationen bekannt. Transaxle-Bauweise, frühe Hinwendung zum Frontantrieb und die Erfindung der Common-Rail-Technik bei Dieselmotoren sind nur einige Beispiele hierfür, was sich auch über MultiAir sagen ließe.

Alfa Romeo Giulietta

Ungewöhnliches bei Alfa Romeo 

Ungewöhnlich an Alfa Romeo ist die Verwendung einer eigenen Farbe, die in Kennerkreisen ganz selbstverständlich dieser Marke zugeordnet wird. Die Rede ist von „Rosso Alfa“ und damit der Tradition, dass italienische Modelle in roter Farbe in Autorennen gehen. Seit den 1920er Jahren setzten die Alfisti auf Rot und nahmen damit das spätere „Rosso Corsa“ des Herstellers Ferrari vorweg. Apropos Ferrari: der Gründer dieser Sportwagenschmiede, Enzo Ferrari, leitete vor dem Sprung in die Selbstständigkeit das Rennteam von Alfa Romeo, sodass sich die Geschichte in den ersten Jahren weitgehend parallel entwickelte. Heute befinden sich Alfa Romeo und Ferrari unter einem Dach und die besonders starken Modelle von Alfa Romeo tragen ganz selbstverständlich Ferrarimotoren unter der Haube.

Fazit 

Alfa Romeo ist sowohl ein Automobilhersteller als auch ein Mythos. Sowohl die aktuellen Alfa Romeo Neuwagen als auch  Alfa Romeo Gebrauchtwagen gelten als besonders gut gestaltet und überzeugen auch technisch. Oftmals waren die Italiener technisch ihrer Zeit voraus und haben eine Reihe von Innovationen wie die Transaxle-Bauweise oder auch Common-Rail-Technik maßgeblich mitentwickelt. Aktuell werden das Mittelklassemodell Giulia sowie der Stelvio als SUV angeboten.

Nichts mehr verpassen!

Sei einer der ersten und profitiere von unseren exklusiven Gebrauchtwagen Angeboten.

Informationen dazu, wie autohaus24 mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst dich jederzeit kostenfrei abmelden.