Autohaus24 logo
0

Nissan Neuwagen und Gebrauchtwagen

Jetzt Angebote finden

Nissan NeuwagenNissan Gebrauchtwagen

Nissan 

Nissan Neuwagen und Nissan Gebrauchtwagen sind gefragt. Das japanische Unternehmen bildet seit dem Jahr 1999 eine Allianz mit Renault und arbeitet zudem mit der Daimler AG zusammen. Der Vorteil liegt auf der Hand, denn durch die Bündelung von Know-how entstehen tragfähige Plattformen für eine Fülle an attraktiven Modellen. Im Fall von Nissan sind es vor allem die vielen SUV, die Autofans begeistern. Des Weiteren hat das Unternehmen mit dem Micra einen Kleinwagenklassiker im Sortiment und bietet auch eines der meistverkauften Elektroautos sowie einen Supersportwagen. Mehr Vielfalt ist kaum möglich.

Aktuelle Nissan Neuwagen 

Attraktiv Nissan Neuwagen richten sich an unterschiedliche Käuferinnen und Käufer und unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht voneinander. Kennzeichnend für den Hersteller ist das  gelungene und einträchtige „Nebeneinander“ von Fahrzeugen wie dem Supersportler GT-R, der voll und ganz auf Fahrspaß getrimmt ist und so praktischen Modellen wie dem Micra. Ebenfalls zeigen die Japaner im Bereich der Elektromobilität Flagge und setzen eine ganze Reihe ihrer Modelle unter Strom. 

Der Einstieg in einen Nissan Neuwagen erfolgt am unteren Rand der Skala im Micra. Angeboten wird ein Kleinwagen, der bereits seit 1982 vom Band rollt und von Generation zu Generation begeistert. Seit 2017 befindet sich der kleine Micra in der fünften Inkarnation und misst mittlerweile exakte vier Meter. Parallelen zum Renault Clio verstehen sich aufgrund der Allianz beider Autobauer von selbst und zu den Highlights des Fahrzeugs zählt der Around-View-Monitor, der sonst nur selten in Kleinwagen angeboten wird. 

Wer den Charakter einer klassischen Limousine in einem etwas größeren Modell genießen möchte, landet unweigerlich beim Nissan Leaf. Der Name, der nicht umsonst an das englische Wort für „Blatt“ erinnert, ist genau genommen ein Backronym für ein „Leading Environmentally-friendly Affordable Family car.“. Als Elektroauto war dieser Nissan Neuwagen über viele Jahre die Nummer eins auf dem globalen Markt und verkaufte sich seit seinem Debüt im Jahr 2010 bereits mehr als eine halbe Million Mal. Der Nissan Leaf ist zudem ein Fahrzeug der Superlative und war das erste Elektroauto als europäisches „Auto des Jahres“ und zudem „World Car of the year“. Hinzu kommen jede Menge Innovationspreise. Der kompakte Nissan Neuwagen befindet sich seit 2017 in der zweiten Generation und macht unter anderem aufgrund seiner WLTP-Reichweite von bis zu 415 Kilometer im Stadtverkehr eine Menge Spaß. 

Interessant ist der Blick auf die zahlreichen SUV aus dem Hause Nissan. Der Nissan Juke ist als Crossover-Coupé das ungewöhnlichste Modell in dieser Reihe und verkaufte sich bereits mehr als eine Million Mal. Angeboten wird die derzeitige zweite Generation seit 2019. Noch neueren Datums ist der Nissan Ariya. Das reine Elektro-SUV amtiert erst seit 2022 und passt mit seiner Länge von 4,60 Meter gerade noch ins kompakte Segment. Wer möchte, spricht bereits von einem Midsize-Modell, was auch für den nur unwesentlich kleineren Nissan X-Trail gilt. Wer möchte, spricht hier von einem „Klassiker“, der bereits seit 2001 und mittlerweile in der vierten Generation vorfährt. Der X-Trail ist allerding ein klein wenig ein Exot. 

Als bekanntestes und beliebtestes Modell gilt der Nissan Qashqai und damit das kompakte SUV. 2021 wurde bereits die dritte Generation eingeläutet und 2017 gelang der Vorgängergeneration der Titel als meistproduziertes Fahrzeuge in Großbritannien. Natürlich überzeugt dieser Nissan Neuwagen auch hierzulande, nicht zuletzt aufgrund seiner leistungsstarken Hybridantriebe. 

Abgerundet wird das Sortiment durch zwei Lademeister, namentlich den E-NV200 Evalia als elektrischen Transporter und den Nissan Townstar Kombi, einen Kompaktvan der Extraklasse und ein perfektes Familienfahrzeug. 

Nicht zu vergessen ist der Nissan GT-R, der mit Beinamen „Godzilla“ wahrlich monströse 600 PS auf den Asphalt bringt und mit einer Beschleunigung von 2,8 Sekunden auf 100 km/h und 315 km/h Spitze sogar die Konkurrenz aus Italien und Deutschland ins Schwitzen springt.

Diese Nissan Gebrauchtwagen lohnen sich 

Als Nissan Gebrauchtwagen eignen sich insbesondere die beliebten Volumenmodelle. Sowohl der Nissan Qashqai als auch der Micra sind in verschiedenen Generationen rundum vorzeigbar und weisen nur wenig Mängel auf. Wer es sportlich mag, der nutzt zudem den mittlerweile eingestellten Nissan 370Z, der wie kaum ein anderes Auto das Erbe der Herstellers verkörpert. 

Spannend an Nissan Gebrauchtwagen ist die Verfügbarkeit eines Elektroautos. Mittlerweile sind die ersten Modelle des Nissan Leaf auch schon mehr als ein Jahrzehnt alt und entsprechend günstig zu haben. Beim Nissan Qashqai ist besonders die zweite Generation ab 2014 zu empfehlen und bedeutet noch einmal einen qualitativen Boost gegenüber dem Vorgänger. 

Zuletzt ist unter den Nissan Gebrauchtwagen auch der Note zu nennen. Der Minivan überdauerte zwei Generationen und lief bis 2016 erfolgreich vom Band.

Nissan Angebote finden

Nissan
ab 0 €
bis 100.000 €

Was macht Nissan so besonders? 

Eine der vielen Besonderheiten bei Nissan hört auf den Namen Nismo. Die Rede ist von einer Art Werkstuner, der immer wieder die Serienmodelle veredelt und auf Highspeed trimmt. Die Namensgebung steht für Nissan Motorsport International, doch bedeutet dies immer auch Straßenversionen und Sonderserien. Nismo bedeutet bei einem Nissan Gebrauchtwagen oder einem neuen Modell nicht nur mehr Pferdestärken unter der Haube, sondern auch spezielle Bremsanlagen, eine überarbeitete Lenkung und eine erstklassige Innenausstattung im Racing-Look and Feel.

Die Geschichte von Nissan 

Das Unternehmen Nissan ist einer der Klassiker unter den japanischen Autobauer und gilt als einer der Pioniere. Das Unternehmen existiert schon seit 1911, wobei in den ersten Jahren von Datsun die Rede war. Die Namensgebung beinhaltet die Initialen der drei Investoren und das „Sun“ für die aufgehende Sonne Japans. Anfang der 1930er Jahre wurde Datsun von der Nihon Sangyō übernommen, deren Börsenkürzel schlichtweg Nissan lautete. 

Die ersten Dekaden standen insbesondere für die LKW-Produktion mit der japanischen Armee als Hauptkunde. Dies änderte sich auch nicht bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs und so verdingte sich Nissan zunächst als Lizenzfertiger für die US Army. Auch der britische Autobauer Austin sicherte sich das japanische Know-how und die Produktionskapazitäten bei Nissan, wobei in den 1960er Jahren auch erste eigene Fahrzeuge wie der Cony oder die Modelle unter der Marke Prince entstanden. Mit der Z-Serie des Jahres 1969 tauchte Datsun alias  Nissan endgültig auf der globalen Automobillandkarte auf. 

Nach und nach entstanden mehr Modelle für den Weltmarkt und seit 1981 wird  Nissan auch als Markenname für die Neuwagen verwendet und nicht mehr Datsun. 1989 folgte die Luxusmarke Infiniti als Ausgliederung und seit 1999 befindet sich  Nissan in einer Allianz mit Renault, zu der mittlerweile auch Mitsubishi gehört.

Ungewöhnliches bei Nissan 

Kennzeichnend für Nissan Neuwagen ist das zunehmende Setzen auf Elektroantriebe. In diesem Bereich können die Japaner mit Fug und Recht Pioniere genannt werden, was vor allem am Leaf liegt. Die Besonderheit liegt darin, dass hier weltweit erstmals ein Großserienmodell einzig und allein als E-Auto konzipiert wurde. In sage und schreibe 51 Ländern wird der Leaf verkauft und ist somit ein Trendsetter. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass bei Nissan bzw. dem längst übernommenen Autobauer Prince bereits seit 1947 an E-Antrieben geforscht wird und Kooperation unter anderem mit Sony und NEC bestanden.

Fazit 

Nissan Neuwagen und Nissan Gebrauchtwagen sind gleichermaßen langlebige und attraktive Fahrzeuge. Die japanische Marke ist vor allem für ihre Elektroautos bekannt und zeigt zudem eine enorme Bandbreite und jede Menge SUV.

Nichts mehr verpassen!

Sei einer der ersten und profitiere von unseren exklusiven Gebrauchtwagen Angeboten.

Informationen dazu, wie autohaus24 mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst dich jederzeit kostenfrei abmelden.