Autohaus24 logo
0

Ford Neuwagen und Gebrauchtwagen

Jetzt Angebote finden

Ford NeuwagenFord Gebrauchtwagen

Ford

Ford Neuwagen und Ford Gebrauchtwagen werden bereits seit mehr als einem Jahrhundert angeboten. Die Ford Motor Company hat die Automobilbranche regelrecht revolutioniert und die Massenproduktion eingeführt. Entsprechend lässt sich Firmengründer Henry Ford mit Fug und Recht als „Pionier“ bezeichnen und bis heute handelt es sich um einen der größten Autobauer der Welt. Die US-Amerikaner sind hierzulande mit überaus breitem Sortiment vertreten und bieten zwischen Kleinwagen und Mittelklasse sowie SUV und Van so ziemlich jeden Fahrzeugtyp.

Aktuelle Ford Neuwagen

Aktuelle Ford Neuwagen sind vielfach Klassiker, die von Generation zu Generation verbessert und weitergebaut werden. Ein Musterbeispiel hierfür ist der Ford Fiesta. Der Kleinwagen feierte im Jahr 1976 seine Premiere und fährt seit 2017 in der achten Generation. Vor allem die vielen digitalen Features lassen den kleinen Kölner zu einem echten Star seines Segments werden. Und dann ist da noch das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis, das aber allgemein bei Ford als herausragend gilt. Entsprechend schließt dies auch den Ford Puma, ein kleines Crossover-Coupé und das noch kleinere Mini-SUV Ford EcoSport ein. Im Segment der Kleinwagen bzw. der kleinen und handlichen Fahrzeuge für die City ist Ford somit perfekt aufgestellt.

Der Topseller und sogar eines der weltweit meistverkauften Fahrzeuge ist allerdings der Ford Focus. Der kompakte Ford Neuwagen wird sowohl als Limousine als auch als Kombi angeboten und lässt sich in direkter Linie bis in die 1960er Jahre zurückverfolgen, wenngleich der Name immer wieder verändert wurde. Selbiges trifft auch auf den Ford Mondeo und damit das Vorzeigemodell aus der Mittelklasse zu. Formschönes Design trifft auf jede Menge Komfort – zum erstklassigen Preis. Natürlich punktet das US-Unternehmen auch in der Kompakt- und Mittelklasse mit einer Reihe von SUV, darunter dem Megaseller Ford Kuga sowie dem Hochdachkombi Ford Tourneo Courier. Überhaupt ist die Serie Tourneo und deren Pendant Transit als Nutzfahrzeug hervorzuheben. Als Tourneo Courier, Tourneo Connect und Tourneo Custom werden gleich drei Größen abgedeckt und wer Transit oder Tourneo ohne zusätzliche Bezeichnung nutzt, erhält einen ausgewachsenen Transporter bzw. Kleinbus.

Noch Fragen? Dann sei an dieser Stelle auf die vielen weiteren Ford Neuwagen hingewiesen. Der Ford S-Max und der Ford Galaxy verstehen sich als großräumige Vans und perfekte Familienfahrzeuge, der Ford Explorer ist ein gigantisches SUV, der Ford Ranger noch gigantischer und ein Pick-Up. Last but not least ist auch noch der Mustang zu erwähnen, der seit den 1960er Jahren als Sportwagenlegende daherkommt und in mehr als 500 Serien und Kinofilmen mitspielte. Als Ford Mustang MACH-E wird das Wildpferd seit 2021 auch als Vorbote für die E-Motorisierung bei Ford genutzt. Mit jeder Menge Pferde-Stärken, versteht sich.

Diese Ford Gebrauchtwagen lohnen sich

Ford Gebrauchtwagen sind vor allem eines: günstig. Dabei nutzt der US-Hersteller seine enormen Produktionskapazitäten und stellt erstklassige Qualität in großer Stückzahl her. Die Folge ist ein sehr attraktives Preisniveau und eine hohe Langlebigkeit der einzelnen Modelle. Es empfehlen sich vor allem die Volumenmodelle, die in den Zulassungszahlen ihrer jeweiligen Segmente durchweg auf einem der vorderen Plätze rangieren. Hier wird rundum bewährte Technik geboten und in den Pannenstatistiken belegen die Ford Gebrauchtwagen meist vordere Plätze und zeichnen sich durch problemlose Handhabung aus. Hervorgehoben wird immer wieder der Ford Kuga, bei dem auch ältere Modelle und besonders die Benziner als erstklassig gelten. Ebenfalls ein gutes Urteil in vielen Pannenchecks erhalten der Ford C-Max sowie der kleine Ford Fiesta.

Ford Gebrauchtwagen Angebote finden

Ford
ab 0 €
bis 100.000 €

Was macht Ford so besonders?

Ford ist ein Hersteller, der die Automobilgeschichte maßgeblich geprägt hat. Mit dem Model T aus dem Jahr 1908 wurde sogar erstmals ein Fahrzeug am Fließband produziert. Sage und schreibe 15 Millionen Exemplare wurden verkauft, was bis in die 1970er Jahre zum Titel als weltweiter Topseller reichte. Zum Ford T ist auch die Anekdote bekannt, dass Firmengründer Henry Ford einmal sagte: „Sie können einen Ford in jeder Farbe haben – Hauptsache er ist schwarz“. Gemeint ist damit, dass die Produktion innerhalb von nur rund eineinhalb Stunden pro Auto natürlich nicht in verschiedenen Lackierungen umgesetzt wurde und doch erwies sich der Model T als enormer Erfolg. Heutzutage rangieren sowohl der Ford Focus als auch der Ford F-Series (der nicht in Deutschland zu haben ist) in der Rangliste der globalen Topseller noch vor dem T – und werden zudem bis heute gebaut.

Die Geschichte von Ford

Die Geschichte des Autobauers Ford beginnt zunächst mit einem erfolglosen Anlauf. Firmengründer Henry Ford gründete 1903 bereits zum zweiten Mal eine Ford Motor Company im US-amerikanischen Detroit und verhalf der Stadt am Michigansee zum späteren Ruhm als „Motown“ bzw. „Motor City“. Der Model T und die Fließbandproduktion waren nur ein Bestandteil des enormen Erfolgs, hinzu kamen revolutionäre Produktionsbedingungen und unter anderem die Einführung des Acht-Stunden-Tages für die Belegschaft. In Deutschland ist Ford seit 1925 als eigenes Unternehmen mit unabhängigen Fahrzeugen registiert. Die Produktionsstätte befindet sich in Köln- Niehl und brachte unter anderem Autolegenden wie den Ford Taunus oder auch den Ford Escort hervor. In der Domstadt ist Ford einer der größten Arbeitgeber und prägt maßgeblich die dortige Industrielandschaft, inklusive Zulieferbetrieben.

Erst in der jüngeren Vergangenheit wurden Ford Neuwagen und Ford Gebrauchtwagen als so genannte „Weltautos“ vorgelegt und US-Modelle gelangten auch nach Europa – über viele Jahrzehnte war dies nicht der Fall. Die Zukunft wird auch bei Ford elektrisch sein und schon für 2030 plant das Unternehmen europaweit keine reinen Verbrenner mehr.

Ungewöhnliches bei Ford

Um die Elektromobilität voranzutreiben, arbeitet Ford mit Volkswagen zusammen. Genutzt wird die MEB-Plattform der Wolfsburger und am Standort Köln sollen ab 2023 die ersten E-Modelle vom Band rollen. Aktuell bringt es Ford in Deutschland auf einen Marktanteil von knappen acht Prozent und ist damit einer der wichtigsten Lieferanten von Neuwagen und Gebrauchtwagen. Ungewöhnlich ist die 2021 beschlossene enge Zusammenarbeit mit Google und die Entwicklung von Android Betriebssystemen, die eigens für Autos vorgesehen sind. Auch sollen die Ford Neuwagen mit künstlicher Intelligenz (KI) versehen werden und zudem verschiedene neuentwickelte Assistenten erhalten.

Fazit

Ob Ford Neuwagen oder Ford Gebrauchtwagen – die Marke aus den USA ist hierzulande seit mehr als einem Jahrhundert erfolgreich. Viele Modelle werden am Standort Köln entwickelt und das Europageschäft ist bis heute eigenständig. Wer von Ford spricht, meint oftmals eine Reihe von Klassikern, darunter den Fiesta, Mondeo oder auch den Focus, Mustang und Transit. Ein Schwergewicht in der Autowelt.

Nichts mehr verpassen!

Sei einer der ersten und profitiere von unseren exklusiven Gebrauchtwagen Angeboten.

Informationen dazu, wie autohaus24 mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst dich jederzeit kostenfrei abmelden.