Autohaus24 logo
0

Mercedes Benz Neuwagen und Gebrauchtwagen

Jetzt Angebote finden

Mercedes Benz NeuwagenMercedes Benz Gebrauchtwagen

Mercedes-Benz

Wenn man so will, hat Mercedes-Benz die Geschichte des Automobils nicht nur maßgeblich geprägt, sondern auch deren erstes Kapitel geschrieben. Hinter der Marke steht die Daimler AG und sowohl Carl Benz als auch Gottlieb Daimler gelten in verschiedenen Bereichen als Erfinder des Autos. Die Marke mit dem Stern gilt in qualitativer Hinsicht als das Non-Plus-Ultra und Mercedes-Benz Neuwagen sind auch funktional und hinsichtlich ihres Komforts kaum zu schlagen. Wer sich hingegen für einen Mercedes-Benz Gebrauchtwagen entscheidet, profitiert von der Soliditäten und der perfekten Verarbeitung der Fahrzeuge. Langlebigkeit versteht sich somit von selbst.

Aktuelle Mercedes-Benz Neuwagen

Mercedes-Benz Neuwagen und Gebrauchtwagen sind sowohl im Bereich der klassischen PKW als auch als Nutzfahrzeuge zu haben. Zugegeben: die Grenzen zwischen den beiden Segmenten verschwimmen hier und da, denn so mancher Transporter wie der Vito lassen sich problemlos auch als Mercedes-Benz V-Klasse und damit als Familienkutsche nutzen. Der Einstieg erfolgt aber in der Kompaktklasse, was lange Zeit als undenkbar galt. Erst seit 1997 werden Mercedes-Benz Neuwagen auch in klein und somit als A-Klasse angeboten – davor spielte die Marke ausschließlich in höheren Ligen. Entsprechend markiert die Mercedes-Benz A-Klasse auch in der Namensgebung den Einstieg und füllt gemeinsam mit dem Kompakt-Van B-Klasse das Segment mit erstklassiger Qualität. Als echter Klassiker und Dauerbrenner fungiert die Mercedes-Benz C-Klasse. Die Modelle sind enorme Verkaufsschlager und stellen in Deutschland oftmals auch die Taxis. Der Grund: auch ein Mercedes-Benz Gebrauchtwagen ist als C-Klasse auf Kilometerstände in hoher sechsstelliger Zahl abonniert und schlichtweg „nicht totzukriegen“. Wer etwas mehr Komfort und „Wumms“ unter der Motohaube benötigt, entscheidet sich für die Mercedes-Benz E-Klasse in der Oberen Mittelklasse oder gleich für eine S-Klasse, die eine der größten Limousinen auf dem Markt darstellt. In allen Ausführungen der Mercedes-Benz Neuwagen sind auch AMG-Versionen zu haben. Hinter der Abkürzung steht der Werkstuner, der den Motoren noch mehr Leben einhaucht und für sportliche Höchstleistungen sorgt. Zu haben sind die einzelnen Klassen stets als Limousine, meist aber auch als Kombi, Coupé und zum Teil sogar als Cabriolet.

Als SUV oder Crossover gehen die Fahrzeuge mit „GL“ im Namen, also Mercedes-Benz GLA, GLB, GLC etc. ins Rennen. Die G-Klasse sind die Geländewagen und mit CLA und CLS werden Coupés bezeichnet. Noch mehr Interesse? Dann ist unbedingt der legendäre SL Roadster zu nennen. Oder die vielen Elektromodelle, für die Mercedes-Benz eine eigene Submarke mit Namen „EQ“ ins Leben gerufen hat. EQA, EQB und EQC sind allesamt Mercedes-Benz Neuwagen mit Elektroantrieb als SUV, EQE und EQS sind edle Limousine mit E-Antrieb.

Diese Mercedes-Benz Gebrauchtwagen lohnen sich

Mercedes-Benz Gebrauchtwagen stehen den Neufahrzeugen in qualitativer Hinsicht in nichts nach. Der Vorteil liegt auf der Hand, denn in gebrauchter Form muss für die edlen Fahrzeuge nicht annähernd so tief in die Tasche gegriffen werden. Manche Mercedes-Benz Gebrauchtwagen erweisen sich nach vielen Jahren sogar als echte Investitionen und Wertanlagen. Wohlgemerkt: die Rede ist von echten Oldtimern wie dem SL oder anderen „Sportlern“, die als überaus gesucht gelten und auf Auktionen Höchstpreise erzielen. Als „Brot-und-Butter-Modelle“ erweisen sich besonders Mercedes-Benz Gebrauchtwagen aus der C-Klasse und E-Klasse. Der Vorteil besteht in den schier unverwüstlichen Motoren und der exzellenten Verarbeitung. Wirft man einen Blick auf Gebrauchtwagen-Tests mancher Automobilzeitschriften, so offenbart sich die besondere Qualität von Mercedes-Benz. Formulierungen wie „mustergültig“ oder auch „stabil“ und viele andere positive Attribute.

Mercedes Gebrauchtwagen Angebote finden

Mercedes Benz
ab 0 €
bis 100.000 €

Was macht Mercedes-Benz so besonders?

Für einen Mercedes-Benz Neuwagen oder Gebrauchtwagen existieren eine Fülle an Argumenten. Mancherorts steht tatsächlich das Prestige im Vordergrund und der Mercedes-Stern ist schlichtweg ein Symbol für Qualität und Luxus. Besonders an Mercedes-Benz ist aber bereits die Geschichte der Marke und der Namensgebung. Mercedes war schlichtweg die elfjährige Tochter des Vertriebsmitarbeiters Emil Jellinek. Dieser wählte die Bezeichnung für den Start bei Rennen und erwies sich als ungemein erfolgreich. So kam es, dass die Fahrzeuge von Daimler ab 1902 als Mercedes vorfuhren und 1926 der heutige Name Mercedes-Benz in die Welt kam. Der Mercedes-Stern ist übrigens eines der ältesten Markensymbole und existiert bereits seit dem Jahr 1909. Ein interessantes „Funfact“ besteht darin, dass Mercedes die einzige Automobilmarke mit einem weiblichen Namen ist.

Die Geschichte von Mercedes-Benz

Es wäre fast zu einfach, die Geschichte von Mercedes-Benz mit der Geschichte des Automobils gleichzusetzen. Wenngleich Bertha Benz im Jahr 1888 erstmals eine längere Fahrt im Benz Patent-Motorwagen Nummer 3 unternahm und Gottlieb Daimler das erste vierrädrige Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor sowie den ersten schnelllaufenden Ottomotor konzipierte. Als Marke begann Mercedes-Benz zu Beginn des 20. Jahrhunderts und seit 1926 arbeiten Daimler und Benz zusammen als Daimler-Benz. Die Fahrzeuge wurden schon seinerzeit vor allem in der Oberklasse und Mittelklasse gebaut und erwiesen sich international als Verkaufsschlager. Die Erfolgsgeschichte von Mercedes-Benz ging auch nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs weiter und es entstanden Fahrzeuge wie der Strich-Acht oder auch die Pagode – um nur einige liebevolle Bezeichnungen für heutige Mercedes-Benz Gebrauchtwagen zu nennen.

Firmensitz von Mercedes-Benz bzw. der Daimler AG ist seit eh und je Stuttgart, wo auch ein riesiges Mercedes-Benz-Museum existiert. Für Furore sorgte und sorgt die Marke nicht nur auf der Straße, sondern auch auf den Rennstrecken der Welt. In den vergangenen Jahren triumphierte Mercedes-Benz immer wieder in der Formel 1 und heimste zwischen 2014 und 2020 sage und schreibe sieben Konstrukteurs- und Fahrerweltmeisterschaften ein. Parallel hierzu erweist sich der Hersteller immer wieder als Innovationsmotor und gilt unter anderem als Erfinder des Dreipunkt-Sicherheitsgurtes, Entwickler des Airbags und Pionier im Bereich Anti-Blockiersystem (ABS).

Ungewöhnliches bei Mercedes-Benz

Bis heute vereinen Mercedes-Benz Neuwagen Luxuselemente und technische Finessen, die einfach Freude machen. Zuletzt sorgten die Schwaben mit ihrem MBUX-System für Aufsehen. Die Rede ist von der Mercedes-Benz User Experience und damit einem Sprachsystem, das selbstständig hinzulernt und auch Umgangssprache beherrscht. Des Weiteren punkten die Fahrzeuge mittlerweile mit Augmented Reality und dem so genannten Hyperscreen und damit einem Anzeigesystem, das fast die gesamte Breite der Fahrzeuge einnimmt. Dass mehr und mehr Elektroautos hergestellt werden und diese besonders hohe Reichweiten verzeichnen, versteht sich fast von selbst.

Fazit

Sowohl Mercedes-Benz Neuwagen als auch Mercedes-Benz Gebrauchtwagen sind einfach Klassiker. Die Fahrzeuge gelten als nobel und vor allem langlebig und so prägen selbst Modelle mit zehn, 20 oder noch mehr Jahren bis heute das Straßenbild. Wer sich für einen Mercedes-Benz entscheidet, trifft mitunter sogar eine Entscheidung fürs Leben.

Nichts mehr verpassen!

Sei einer der ersten und profitiere von unseren exklusiven Gebrauchtwagen Angeboten.

Informationen dazu, wie autohaus24 mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst dich jederzeit kostenfrei abmelden.