Autohaus24 logo
0

Hyundai Neuwagen und Gebrauchtwagen

Jetzt Angebote finden

Hyundai NeuwagenHyundai Gebrauchtwagen

Hyundai

Hyundai ist ein echter Senkrechtstarter in der Autowelt. Das koreanische Unternehmen bietet seine Hyundai Neuwagen und Hyundai Gebrauchtwagen hierzulande erst seit den 1990er Jahren an, ist weltweit jedoch bereits in den Top Five der größten Autobauer angekommen. Charakteristisch ist einerseits die Vielseitigkeit der Modelle, andererseits deren herausragende Qualität und Langlebigkeit, die immer noch mit überaus günstigen Preisen einhergeht.

Aktuelle Hyundai Neuwagen

Wer sich für einen Hyundai Neuwagen interessiert, darf sich auf eine Reihe sehr unterschiedlicher Modelle freuen. Als klassische „Brot-und-Butter-Fahrzeuge“ mit maximaler Alltagstauglichkeit, fungieren die Limousinen und Kombis vom Hyundai i10 bis hin zum Hyundai i40. Abgedeckt wird sowohl die Klasse der Kleinst- und Kleinwagen als auch das Kompaktsegment mit dem i30 sowie die Mittelklasse, die vom mittlerweile eingestellten i40 repräsentiert wird. Herausragend ist insbesondere der i30 als einer der bestverkauften Hyundai Neuwagen und ernst zu nehmender VW Golf- Konkurrent. Ausgerechnet der damalige VW-CEO Martin Winterkorn brachte es im Rahmen der IAA 2011 auf den Punkt, als er der zweiten Generation des Fahrzeugs mit dem legendären Satz „Da scheppert nix“  außergewöhnliche Qualität bescheinigte. Mittlerweile befindet sich der Hyundai i30 in der dritten Generation, die seit 2017 als Neuwagen gebaut wird und zuletzt 2020 eine gründliche Modellpflege erfuhr.

Besonders attraktive und verkaufsträchtige Hyundai Neuwagen stammen aus dem Bereich der SUV. Hier sind die Koreaner gleich mit mehreren Modellen vertreten. Am unteren Rand rangiert hier das Crossover-Modell bzw. Mini-SUV Hyundai Bayon, das seit 2021 auf dem Markt ist. Klassiker und Dauerläufer sind hingegen der Hyundai Tucson aus der Kompakt-SUV-Klasse sowie der Hyundai Santa Fe, der bereits im Midsize-Segment beheimatet ist. Mit dem Hyundai Kona bzw. dessen Pendant Kona Elektro unterstreicht der Autobauer zudem sein umweltfreundliches Profil.

Natürlich erschöpft sich die Palette an Hyundai Neuwagen nicht allein in Limousinen, Kombis und SUV, sondern beinhaltet mehr und mehr Elektrofahrzeuge. Diese tragen den Beinamen IONIQ, von der Hyundai als Submarke spricht. Der IONIQ ist ebenso gefragt wie der IONIQ 5 und die Planungen sehen noch deutlich mehr entsprechende Modelle vor. Noch progressiver und ungewöhnlicher ist der Hyundai Nexo – eines der wenigen Wasserstoffautos auf dem Markt. Zu guter Letzt darf auch der Hyundai Staria nicht unerwähnt bleiben. Dieses Modell erschien ebenfalls 2021 und soll dem VW Bus ins Gehege kommen. 5,25 Meter Länge und eine Höhe von 1,99 Meter sorgen für ein enormes Platzangebot und auf Wunsch lässt sich der Hyundai Kleinbus mit bis zu elf Sitzen bestücken.

Diese Hyundai Gebrauchtwagen lohnen sich

Als Hyundai Gebrauchtwagen kommen sowohl die aktuellen Modelle als auch so mancher mittlerweile eingestellter Klassiker in Frage. Wer Lust auf einen Oldtimer mit erstklassiger Technik hat, wählt einen Hyundai Pony, wenngleich dieses Modell hierzulande stets ein Exot war. Spannender ist der Hyundai Genesis aus der Oberklasse oder der spurtschnelle Sportwagen Hyundai Veloster. Wohlgemerkt: im direkten Vergleich mit den Volumenmodellen, die bis heute gebaut werden, liegen die ehemaligen Modelle bei den Verkaufszahlen ein Stück dahinter. Wirft man allerdings einen Blick in den jährlichen TÜV-Report, so offenbaren sich herausragende Werte und wenig Probleme. Besonders der Hyundai i30 macht eine erstklassige Figur und gilt als einer der besten Hyundai Gebrauchtwagen. Beim Hyundai i20 sind vor allem die Modelle ab dem Baujahr 2014 als junge Hyundai Gebrauchtwagen zu empfehlen und auch der Tucson in der aktuellen Baureihe gilt als überzeugend.

Hyundai i10 Kleinwagen

Hyundai Gebrauchtwagen Angebote finden

Hyundai
ab 0 €
bis 100.000 €

Was macht Hyundai so besonders?

Besonderheiten finden sich bei der Marke Hyundai schnell. Das beginnt bereits damit, dass das Unternehmen erst seit 1967 Autos baut. Vorangegangen war die gesetzliche Verpflichtung zum Aufbau einer nationalen Automobilindustrie durch die koreanische Regierung – zuvor war Hyundai ein reines Bauunternehmen. Die Namensgebung steht für „modernes Zeitalter“ und ist gewissermaßen Programm, denn mit den ersten eigenen Modellen begann ein Siegeszug, der bis heute andauert und stetig neue Superlative produziert. Um in den einzelnen Ländern bekannt zu werden, setzte und setzt Hyundai vor allem auf Sportereignisse und Sponsoring. Der Auftritt im Rahmen der Fußball-WM 2006 in Deutschland erwies sich in diesem Kontext als besonders erfolgreich und folgt man Marktforschern, so konnten die Koreaner den bei weitem größten Bekanntheitsgradgewinn  aller WM-Sponsoren verbuchen.

Die Geschichte von Hyundai

Die Geschichte des Autobauers Hyundai beginnt im Jahr 1947. Chung Ju-yung gründete seinerzeit ein Bauunternehmen, wendete sich bald aber auch dem Schiffbau zu und schließlich den Autos. Die Hyundai Gruppe war das größte Jaebeol (Familienunternehmen) seines Landes und vereinte bzw. vereint bis heute Reedereien, Aufzugproduktion, Kaufhäuser, Elektrogeräte, Motoren und vieles mehr. Hieraus hervorgegangen ist die Hyundai Motor Group, zu der längst auch Kia gehört und die auch Autoteile produziert.

In den ersten Jahren verdingte sich  Hyundai als Lizenzfertiger für Ford und ließ den Cortina vom Band laufen. Die hohe Qualität führte jedoch schnell zum Bau eines eigenen Fahrzeugs, genauer gesagt des  Hyundai Pony. Bereits der erste eigene Hyundai Neuwagen wurde exportiert und verkaufte sich bis in die 1990er Jahre mehr als eine Million Mal. Kennzeichnend war bereits zu diesem Zeitpunkt die Zusammenarbeit mit europäischen Autogrößen, namentlich mit dem ehemaligen Direktor von British Leyland sowie Italdesign. Des Weiteren setzte Hyundai in frühen Jahren auf Mitsubishi-Motoren.

In Deutschland fasste Hyundai seit 1991 Fuß und gründete dort eine eigene GmbH. Seit 2003 existiert am Standort Rüsselsheim ein eigenes Entwicklungszentrum, speziell für die europäischen Modelle. In den ersten Jahren erwiesen sich die Hyundai Neuwagen und bald auch  Hyundai Gebrauchtwagen als echte Preisbrecher, doch seit der Jahrtausendwende erhöhte sich zunehmend auch die Qualität der Fahrzeuge. Kia wurde 1998 einverleibt und ist genau genommen der ältere koreanische Autobauer. Die Submarke IONIQ für Elektroautos existiert seit 2020.

Hyundai i20

Ungewöhnliches bei Hyundai

Eine Besonderheit von Hyundai ist die Eigenschaft als Jaebeol und somit vielfältiger Konzern. Selbst der Blick allein auf die Hyundai Motor Group verrät deren weitgehende Unabhängigkeit von externen Zulieferern. Die Produkttiefe der Hyundai ist enorm, was auch daran liegt, dass sowohl Entwicklungsabteilungen als auch die Produktion von Autoteilen in den Händen der Koreaner liegt. Dies wirkt sich auch positiv auf die Qualität aus und so lande Hyundai im Qualitätsreport einer großen deutschen Automobilzeitschrift bereits ab 2010 immer wieder auf dem ersten Platz.

Fazit

Hyundai Neuwagen und Hyundai Gebrauchtwagen sind durch erstklassige Qualität gekennzeichnet. Möglich ist sowohl der Einstieg in klassische Limousinen und Kombis als auch in diverse SUV, die zum Teil mit Elektroantrieb ausgestattet sind. Sogar ein Fahrzeug mit Wasserstoffantrieb ist im Sortiment und seit 2021 bietet  Hyundai mit dem Staria auch einen ausgewachsenen Kleinbus.

Nichts mehr verpassen!

Sei einer der ersten und profitiere von unseren exklusiven Gebrauchtwagen Angeboten.

Informationen dazu, wie autohaus24 mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst dich jederzeit kostenfrei abmelden.